Jump to content

Trader-Forum News

Zeige Themen in Trading und Märkte, Trader Talk, Wirtschaft & Politik, Chill Out, Börsen Know How und Technik und Hinweise und Ankündigungen, der letzten 365 Tage.

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Woche
  2. Erneuerbare Energien

    Die neue Funktion von Hochleistungsbatterien: Ausgleich von Leistungsschwankungen im Stromnetz. Bis vor einigen Jahren waren die Schwankungen auf der Verbraucherseite das Problem (Stichwort "Mittagsspitze") und die Verbraucher wurdeb mittels Tarifsystem (Hoch-/Niedertarif) , ferngesteuerte Boileraufladung in der Nacht etc. ermuntert, für einen Ausgleich zu sorgen. Nun kommt neu dazu, dass wegen der erneuerbaren Energien immer grösser Schwankungen auf der Erzeugerseite auftreten (Tageszeit, Wetter). Hochleistungsbatterien sind nun für diesen Ausgleich sehr interessant, nicht nur aus technischer, sondern auch aus finanzieller Sicht. Die Preise auf dem (internationalen) Strommarkt richten sich recht dynamisch nach Angebot und Nachfrage. Für grosse Mengen sind die relativ trägen Pumpspeicherwerke die heutige Lösung (Beispiel PSW Limmern). Diese dauernd ändernden Strompreise könnten in Zukunft vermehr durch Batterien gewinnbringend ausgenützt werden. Da sind zum einen Grossanlagen ein Thema. Siehe Artikel mit dem irreführenden Titel Strom für 600 Haushalte – Schweiz bekommt neue Riesenbatterie Eine andere Möglichkeit sind viele kleine Batterien, z.B. zu jeder Solaranlage, oder die Verwendung der Autobatterien der EV's Parked Electric Cars Earn $1,530 Feeding Power Grids in Europe Intelligente System werden in Zukunft dafür sorgen, dass wenn das EV am Netz ist (zu Hause, während der Arbeit) geladen/entladen wird und zwar immer so, dass ein Gewinn erwirtschaftet wird. Der Besitzer des Fahrzeuges kann selbstverständlich definieren, welches die Mindestladung sein muss (damit es für die Rückkehr aus dem Büro reicht (Potenzial für neue Ausrede: "Schatz, komme leider später nach Hause, Batterie zu stark entladen"). Was mir nicht so klar ist, wie dieses häufige Laden/Entladen die Lebensdauer der Batterie beeinträchtigt. Auch interessant, dass eine Firma wie Glencore auf Batterierohstoffe setzt Glencore Slashes Debt as It Positions for M&A in Commodities
  3. SNB - FINMA - Politik - Finanzinstitute

    Da hast du natürlich einen überzeugenden Punkt!
  4. Trading by Gloomy

    Trading-Update Kauf CD8ZL3 2'273 Stück zu 1.68 => Total 12'725 Stück zu 3.30 im Schnitt Nächste Einkauflevels wären dann bei 13.90 - 13.95 Gruss Gloomy
  5. Früher
  6. Insider Trading erkennen?

    Uiih ... überfragt. Fall für @Admin
  7. "Segen" der modernen Technik

    Was uns "Künstliche Intelligenz" (Artificial Intelligence, AI) noch so alles bescheren kann. AI demo picks out recipes from food photos Ich zeige der App Spaghetti, Hackfleisch, Tomatensauce und Basilikum und schwupps kommen Rezepte für Spaghetti bolognaise. Da reicht menschliche Intelligenz kaum noch hin. . Nun wird es gemäss den Forschern ab er schwierig: Mein Smartphone sieht Reis, Avocado, Krabbenfleisch, Noriblätter, Sesamsamen ........... nach langem Rechnen und Verbrauch der halben Batterieladung das Resultat Genau: California rolls ... Yummmm (hatte völlig vergessen,warum diese grünen Algenblätter in meinen Kühlschrank kamen)
  8. WITZKISTE

    Und wie steht es mit linken Shoppingcenters? Ganz neu ist die Idee übrigens nicht. Ich kenne in Asien mindestens zwei Bars, wo solche Aufgaben übernommen werden, die sind mit "Husband day care center" oder so ähnlich angeschrieben. Meistens gefällt es den Männern so gut, dass sie öfters dort deponiert werden wollen, während das dann plötzlich die Frauen ablehnen... Gruss fritz
  9. Hochpreisinsel Schweiz

    «Ich verstehe Leute, die im Ausland einkaufen» Der Bundesrat will bessere Rahmenbedingungen schaffen damit die Kosten sinken. Diese würde tiefere Preise zur Folge haben. Da frag ich mich, welchen Anteil die Bürokratie an den Kosten eines Produktes haben. Was mit Handelsschranken gemeint ist? Verbot von Parallelimporten aufgrund des Patentrechtes? Hier ist wieder der Irrglaube, dass der Preis eines Produktes durch dessen Kosten bestimmt wird. Dort wo kein Monopol besteht, wird jede Firma versuchen den Preis so zu gestalten, dass der Gewinn maximal wird. Oder glaubt jemand im Ernst, dass die Gestehungskosten für ein T-Shirt (z.B. 2 Fr. aus Bangladesh) den Ladenpreis bestimmen? Der einzig wirksame Druck auf die Preise ist der alternative Einkauf (Ausland, Internet) der Konsumenten. Genau das was heute jede Firma auch tut (heisst da "global sourcing"), für Waren wie Personal.
  10. Sorgen in der Schweiz

    Hündeler wollen SBB-Wagen mit «Hunde-Bestuhlung» Ich nehme mal an, dass mit "Hündeler" auch Frauen gemeint sind, oder wären das dann "Hündlerinnen"? Spannend finde ich die Forderung nach Bestuhlung für Hunde. Variabel um sowohl Chiwawas wie auch dänischen Doggen eine komfortable Reise zu ermöglichen müsste sie schon sein. Dann natürlich Hundetoiletten, Roby Dog Container, Minibar mit allerhand Leckerbissen (Sponsor Pedigree). Aber Opposition ist nicht weit Und die SBB!
  11. SMI Trader Talk

    Ich könnt mich gerade ohrfeigen... Ich schreibe doch klipp und klar ab 8900 Short land und was mache ich, natürlich ich gehe long weil ich irgendwo irgendetwas gesehen haben wil.. naja - SL war ziemlich schnell da, hätte ich mir aber auch sparen können...
  12. Eine äussest interessante Betrachtung. Könnte auch interpretiert werden, dass die Menschen in den "entwickelten" Ländern immer misstrauischer werden, gegenüber dem Politik/Finanz-Establishment? Oder einfach immer mehr Angst davor haben, dass ihnen die Handlungsfähigkeit entzogen werden soll? Da müsste aber auch ein Umdenken in Sachen Social-Media stattfinden. Tut es das schon??
  13. Funny Pics

    Zwei Jahre später
  14. Umfrage zu Wikifolio, eToro, ayondo & Co.

    Liebe Community, ich bitte um Unterstützung in folgender Sache: Im Rahmen meiner Masterarbeit an der Donau-Universität Krems befrage ich Personen zum Thema Social Trading, um die Nutzungsmotive von Tradern und Anlegern zu ermitteln. Die Umfrage richtet sich in erster Linie an Nutzern von Social Trading Plattformen aber auch an Anleger, die auf den entsprechenden Plattformen noch nicht aktiv sind. Unter allen Teilnehmern werden 3 x 20,- Euro Amazon-Gutscheine verlost. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert nur wenige Minuten und ist anonym. Zur Umfrage: https://www.umfrageonline.com/s/social-trading Vielen Dank im Voraus! Liebe Grüße Erwin Hof
  15. Lol..danke für die Info. Stimmt,eigentlich völlig klar. Bin zur Zeit bisschen neben den Schuhen.
  16. Deutsche Sprak - schwere Sprak

    Heute in einem Forum gelesen, das euch allen bekannt sein sollte: Gruss fritz
  17. Umzugsunternehmen mieten

    Hallo Alexander, Iwan und Olivier Danke für die Info. Vielleicht kann sie ja einer von uns mal brauchen, wenn die Goldbarren von einem Garten in den anderen geschafft werden müssen. Gruss fritz
  18. IG und ETFs

    Hallo fritz Habe das mal überprüft und herausgefunden, dass dies ein CFD ist. Vielen Dank für die Hilfe Gruss
  19. Traders Foodporn

    Da nun ja das futtern von Insekten angesagt ist, bist Du schon lange auf dem aufsteigenden Ast..........
  20. Ja würde kich auch interessieren. (Bin Schweizer und wohnenin der Schweiz) Oder ist es ratsam als Schweizer ein Depot in Deutschland zu eröffnen? Die Teansaktionsgebühren sind nicht einmal halb so hoch. Wer hat Erfahrungen oder kennt die Vor- und Nachteile? Grüsse M
  21. DAX Trader Talk

    Für all die lieben Menschen in der Schweiz, die immer noch glauben sie wären der Souverän: Das Bankgeheimnis der Schweiz war schneller verschwunden als man mit den Augen blinken konnte und der AIA mit ausländischen Steuerbehörden nun beschlossene Realität. Schon mal darüber nachgedacht, warum das so schnell und einfach ging? Was ist da bloss passiert, in der souveränen Schweiz? So und jetzt dürft ihr weiterschlafen. Eure Kinder, so Ihr denn welche habt, werden es Euch bestimmt danken. P.S. Wer noch Geld auf einer Bank hat, ist wohl selber schuld. Viel Glück dabei eine Grossbank wie UBS oder CS (oder deren Banker) zu verklagen. Diese geniessen vollständige Immunität vor dem Schweizer Gesetz! Wer den Film angesehen hat, hat das spätestens jetzt verstanden. Also falls eine Bank, um Gottes Willen keine Mitgliedsbank des Financial Stability Boards (FSB)!
  22. Danke vielmals donblanco. Ich denke die Lösung meines Problems ist wohl, in welcher Währung ich die Überweisung tätige. Werde es zuerst mit einer Überweisung in CHF versuchen, wie cello es macht. Falls das wider Erwarten nicht klappen sollte, versuche ich es mit ner EUR-Überweisung.
  23. Super, danke vielmals cello für die ausführliche Erklärung. Die Bücher hatten also nicht wirklich recht, da die rechtzeitige Liquidierung nicht 100% gewährleistet ist.
  24. Was koche ich denn Heute?

    Hatte an Ostern ein Lammgigot auf dem Grill. Gepiercet mit insgesamt 6 Knoblauchzehen und massiert mit einer Olivenöl/Rosmarin-Salbe. Bissel Salz, bissel Pfeffer und dann 2,5 Stunden in die Hitze. DAS nenn' ich Götterspeise.
  25. Friede, Freude, Börsencrash

    "Stock prices have reached what looks like a permanently high plateau." Irving Fisher, wenige Tage vor dem Crash im Herbst 1929.
  26. US Wirtschaft

    In der heutigen NY Times ist ein interessanter Artikel erschienen, der zum Thema Welthandel einige aufschlussreiche Zahlen und Ueberlegungen bringt. Building Trade Walls Eine erste Grafik zeigt die durchschnittliche Einfuhrzölle verschiedener Länder resp, Wirtschaftsräume (z.B. EU). Der Hauptdiskussionspunkt für die USA ist natürlich China mit fast dreimal so hohen Zöllen wie die USA. Der Grund warum das trotz WTO so sein darf: USA gilt als industrialierstes Land, China als Entwcklungsland (developing country). CN wehrt sich natürlich vehement dagegen "befördert" zu werden. Ein weiterer Punkt zuungsten der USA ist das Fehlen einer MwSt. dort. Mir ist zwar die Argumentation warum dies die USA benachteiligen soll nicht so klar, da diese Steuer sowohl auf lokale wie importierte Güter angewandt wird: Eine weitere Grafik zeigt die Situation unter Einbezug der MwSt. Ein pointierter Kritiker der Republikaner, Paul Krugman schreibt hier A Party Not Ready to Govern Zur Erinnerung: die USA haben welltweit eine der höchsten Firmensteuern. Die Devise für viele Firmen heisst daher: Gewinne im Auslanfd anfallen lassen, Verluste und Schulden in den USA.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×