Jump to content

Unsere Auswahl

Top content from across the community, hand-picked by us.

Don's dokumentiertes Demo Depot - Echtgeldkonto
Hallo KollegInnen

Börsenhandel ist mit unglaublichen Vorurteilen, Hoffnungen, Illusionen verbunden.

Es kursiert so unfassbar viel Geld, welches von Einsteigern und auch Fortgeschrittenen systematisch und unsinnig verbrannt wird.

Ein riesige Finanzindustrie lebt davon. Und sie lebt SEHR gut davon !

 

Solche Illusionen lassen zum Beispiel Millionen Menschen allwöchentlich Lottoscheine kaufen.

Wer verdient langfristig wirklich ? - Nein, nicht die Käufer von Lottoscheinen.

All die trügerische Glizerwelt der Spielcasinos. Auf Werbeplakaten zeigt man den smarten Erfolgsspieler- von schönen Frauem umworben und bewundert, den Ferrari vor der Tür.
Wer verdient langfristig im Casino ? - Nicht die Spieler.

Was das Lottospielen angeht -
Dem Normalbürger ist es verboten, ein Lottospiel anzubieten
Dem Normalbürger ist es verboten, ein Roulettespielhaus zu eröffnen
Diese hochlukrative Einnahme will sich Väterchen Staat nicht nehmen lassen !

Auch an der Börse will man uns glauben machen, es ginge nicht.
Uns sollen schön brav Warrants OptionsSCHEINE verkauft werden, damit die Emittenten reich werden.Und alle glauben den Eintrichterungen von

"Optionen kaufen ist risikolos und bietet unbegrenzte Gewinnchance - Optionen verkaufen bietet begrenzte Gewinne und unbegrenztes Risiko "

Bei näherer Betrachtung ist das völliger Blödsinn. Aber fast alle repetieren diesen Satz wie eine Gebetsmühle und bleiben in diesem Denken eingesperrt.

So wie das Elefantenjunges, das früh die Schmerzen eines Ringes am Fuss zu spüren bekommt, wenn er in die Welt davonspringen will, diese Erfahrung speichert und beschliesst, auch als erwachsener Elefant niemals laufen zu lernen. Es könnte ja weh tun.

Um eines klar zu stellen:
Ich will niemanden zu irgendetwas bekehren oder überreden.
Wer Erfolg im Kauf von Warrants hat, oder wer gerne eine "Kick" an der Börse sucht, der darf und soll es weitermachen.

Auf gehts
https://www.trader-forum.ch/topic/2926-dons-dokumentiertes-demo-depot-echtgeldkonto/
  • 27 Antworten

Zu erst allen ein gutes Börsenjahr nach dem wir ja letztes Jahr nicht gerade beschenkt wurden und sowieso mit Optionen war kein Blumentopf zu gewinnen. Wie immer die Ausnahme bestätigt die Regel.Dem Trader-Forum wünsche ich auch gutes gelingen und der Start scheint geglückt.Good Work Marcello and THXWas bringt uns dieses Jahr? MF hat es uns ja wieder in grossen Zügen beschrieben. Ich selber wage keine Prognose auf das Gesamtjahr gesehen, denn es hat zu viele Ungewissheiten. Kurzfristig und dies hat ja der DAX schon vor gemacht, erwarte ich eine kleine Rally. Was für mich weiterhin ein wichtiger Faktor ist und in den letzten Jahren schon unserer Wirtschaft geholfen hat, ist und bleibt China. Auch ein Wachstum von 7-8% in diesem Jahr ist gewaltig und stützt natürlich die europäische Wirtschaft. Man denke nur z.B. an die deutsche Autoindustrie. Kommt dazu das auch die USA wieder wenn auch schwachen Wachstsumweg gefunden haben. Grösstes Sorgenkind ist und bleibt im Moment Europa. Ueberall muss auf Druck von aussen gespart werden und diese Sparkur macht sich natürlich bemerkbar und führt zu grosser Arbeitslosigkeit und all seinen Folgen. Auch die politische Seite hat ihre Probleme, denn zu viele Köche verderben den Brei. Europa steuert ganz klar auf eine Rezession zu, aber eben heisst dies diesmal noch lange nicht für alle Unternehmen, das es ein schlechtes 2012 geben wird. China sei Dank. Muss jetzt Frühstücken gehen, hier ist ja schon 10'50 melde mich später noch einmal.
  • 8'706 Antworten

Long oder Short ?
 
Diese Frage beschäftigt die Trader vom Morgen bis zum Abend und manchmal in nächtlichen Träumen.
Die Antwort auf diese simple Frage ist stets ungewiss, denn von der richtigen Antwort im richtigen Moment hängt alles ab.
 
Long oder Short ?
Die richtige Antwort  weist den Weg in den Traderhimmel oder in die Hölle.
Börse lockt mit dem Versprechen: " Hier kann man Millionen verdienen ! "
Im rechten Moment KAUFEN - und im rechten Moment VERKAUFEN - so einfach ist Börse. So einfach ?
 
Long oder Short ?
Die Sehnsucht nach der einen und richtigen Antwort und die Ungewissheit lässt uns in die Hände mancher Gurus treiben, die ihr hellseherisches Geschreibe für viel Geld an eine begierig zahlende Masse verkauft.
Hunderte, Tausende von Systemen wollen uns weismachen, dass man mit ihnen erfolgreich wird.
Heerscharen von Analysten, Kommentatoren, Fundamentalisten, Techniker treten an und preisen ihre Dienste.
Hinterher erklären sie ganz genau, weshalb ihre Antwort richtig gewesen ist, und im anderen Fall erklären sie einem ganz genau, wieso die Antwort falsch gewesen sein musste.
 
Long oder Short ?
Soll ich kaufen ?
Soll ich verkaufen ?
 
Geht das auch anders ?
Was wäre, wenn die Antwort lauten dürfte auf die Frage ob long oder short:
Es ist mir egal - ich verdiene so oder so.
 
Ein Traum ? - Eine Illusion ?
Der erste Impuls sagt: Das kann ja nicht funktionieren !
Der zweite Impuls: Da ist doch irgendwo ein Haken !
 
Ihr ahnt es schon: Es funktioniert tatsächlich.
Nicht nur das - alle Banken, alle Wertpapierfonds, Hedgefonds, Portfoliomanager machen es so.
Sie sind Verkäufer von Optionen und mit Understatement formuliert: Sie leben davon ziemlich gut.
Es gibt sogar einen Index für diese Technik.
 
Können wir kleinen Trader das auch ?
Klare Antwort:  Ja  !
 
Ihr ahnt wieder etwas:  Es gibt ein "Aber".  
Man muss einiges darüber wissen und lernen.  (Wer hätte das gedacht .. )
 
Wer aber sich einmal in diese Materie hineingearbeitet hat, dem winken als Lohn seiner Mühe
mit hoher statistischer Wahrscheinlichkeit kontinuierliche (kleine) Gewinne.
Ich nenne es gern
Eichhörnchen-Trading.
 
In diesem Unterforum soll es genau darum gehen.
 
Liebe Grüsse
vom Eichhörnchen
Don
  • 311 Antworten

Um was geht es?

Ich trade relativ regelmässig und beschäftige mich sehr aktiv mit der Micro- und Makroökonomie im Zusammenhang mit der Finanzwelt rund um den Globus. Der Inhalt dieses Threads:

Selftrading: Möglichst Live meine Trades publizieren (versuche, so viele wie möglich dann auch genauer zu begründen)


Trading-Advide: Tradingideen, welche ich selber aber gerade vielleicht nicht trade


Knowledge-Transfer: Meine Einschätzungen zu ausgewählten Themen, Branchen und Märkten usw. in kurzer Berichtform



 

Was erwarte ich von Lesern/Mitgliedern?

Primär gar nichts - eure Meinungen zu meinen Einträgen und Trades sind herzlich willkommen. Bitte einfach kein Stuss schreiben, sondern sachlich über gewisse Themen diskutieren. Falls jemand eine Idee für eine gewisses Thema für eine Einschätzung meinerseits hat, bitte melden.

 

Was trade ich?

Ich trade hauptsächlich Aktien-Einzeltitel sowie Faktorzertifikate, Warrants, KO-Warrants, usw. auf praktisch jeden Basiswert, den es gibt (solange ich es nicht für unethisch halte - ich weiss, das ist relativ!).

 

Vorsicht!

Meine Trades und Empfehlungen basieren auf meinen Kenntnissen & Erfahrungen und widerspiegeln daher klar NUR meine Meinung. Jede Haftung meinerseits bei entstehenden Verlusten wird ausgeschlossen. Ich verlange im Gegenzug aber auch keine Gebühr bei Gewinnen . Die Volumen können von CHF 1'000.00 - CHF 100'000.00 reichen pro Trade - die Höhe der Investition ist aber per se nicht wichtig, sondern die Tradingidee.

 

Weshalb mache ich das?

Trading ist ein grosses Hobby von mir und ich tausche mich gerne mit Leuten aus, diskutiere und lerne neues. Also ist es auch egoistisch meinerseits... Wenn ich mit meinen Trades falsch liege, dann könnt ihr eure Häme über mich einprasseln lassen - you're welcome! Wenn ich jedoch merke, dass dieser Thread niemanden interessiert, werde ich wieder in die Versenkung abtauchen und meiner Wege gehen...
  • 77 Antworten

Wolfe Waves kommen sehr oft vor und es ist immer wieder erstaunlich wie exakt sie funktionieren. Ich finde sie vor allem praktisch, weil sie ein extrem vorteilhaftes Risk-Reward-Ratio ermöglichen und das Target relativ genau vorgeben.

Wolfe Waves sollten folgende Eigenschaften aufweisen:

- Welle 3-4 muss innerhalb des Channels von Welle 1-2 sein
- Welle 1-2 gleicht der Welle 3-4 (symetrisch)
- Alle Wellen gleichen sich zeitlich
- Welle 5 überschiesst die Trendlinie von Punkt 1 und 3

Der Einstiegsbereich ist bei Punkt 5. Es ist aber vorteilhaft zu warten bis der Markt gedreht hat und wieder in den Channel hineinkommt.
Der angenommene Zielbereich liegt auf der Linie von Punkt 1 und 4 (grün bzw. rot in den Beispielen oben).

Es gibt auch noch eine Theorie, welche zeitlich angibt, wann der Zielbereich erreicht wird. Das wäre dort wo sich die beiden Channellinien kreuzen. Finde ich persönlich aber nicht sehr relevant, da es oft nicht funktioniert. Wäre aber praktisch, da damit auch das exakte Preis-Target eruiert werden kann.
  • 271 Antworten

Hier bitte nur Chart Analysen vom S&P 500 reinstellen. Bitte keine Diskussionen, diese finden im S&P 500 Tradertalk statt. Dies macht die ganze Sache etwas übersichtlicher und wir finden hier wirklich nur die Chart Analysen.Vielen Dank und Happy Painting
  • 2'009 Antworten

×