Jump to content

MET

Member
  • Gesamte Inhalte

    468
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

MET hat zuletzt am 27. Juni 2016 gewonnen

MET hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über MET

Profile Information

  • Gender
    Male
  1. S&P 500 Chart Analysen

    @plenaspei, @habi, da ich selber wieder ab und zu den ES day-trade, verfolge ich Eure Beiträge mit Interesse. Leider scheint Ihr beiden i.M. die einzigen zu sein, die dieses Forum am Leben erhalten. Mich faszinieren die Wellen von Plenaspei und so wie gestern, bestätigst Du damit meine Einschätzungen. So war ich gestern z.B. bei 2473.5 (alles ES Futures Kurse) auch kurz short, aber da ich keine ES Positionen über Nacht halten will, bin ich mit einem Tick im Plus raus. Ziel wäre für mich unten kfr. 2455 oder so. Im Tageschart sehe ich ein mittelfristiges Tief bei ca. 2400. Meine Schwierigkeit, v.a. in den letzten 5-10 Tagen, ist dass ich mich beim ES aus meinen zumeist gut gewählten Einstiegspunkten rausschütteln lasse (ich arbeite z.Zt. ohne harte Stops), da meine Risikotolleranz sehr gering ist und ich dann oft bei den grösseren Moves mit einem zumeist kleinen Gewinn oder Verlust leider nur Zuschauer bin (Chancen auf sinnvolle Zweit-Entries gibt es bei diesen Moves selten). Ab gestern bei 2473/74 hätte man vielleicht mit ETF's (z.B. SPY) oder CFD's im S&P 500 short gehen sollen. Wie gesagt, mittelfristig sehe ich auch schon seit einer Weile die 2400 (wieder ES Futureskurse) unten und ich weiss nicht, wieviel Chancen wir noch erhalten werden uns in diesen Move einzuklinken. Gestern Abend wäre (nicht wahr, @don) gut gewesen. Im Dax bin ich mit CFD's seit 12'863 short. Mindestens 11'900 sollten da hoffentlich schon drin sein. Mal schauen. Bei WTI (CL) bin ich seit ein paar Wochen mit verschiedenen Call Optionen für einen Move bis ca. 53 USD positioniert. Die haben sich sehr gut entwickelt. Seit einigen Tagen nun auch mit Puts für einen Move Richtung 42. Was zuerst kommt werden wir sehen. Die Ruhe während den letzten paar Tagen verrät, dass ich da wahrscheinlich nicht alleine bin. CL will i.M. weder hoch noch runter. Bei Silber halte ich seit ein paar Wochen einige SLV 16 Calls die sich ganz ordentlich entwickelt haben. Plenaspei, wenn ich das richtige verstehe, handelst Du mit Elliot-Wellen. Gibt es da ein Buch oder andere Quellen, die Du empfehlen kannst, wenn man sich da als Elliot-Neuling einarbeiten will? Wie gesagt, ich finde Dein Treffsicherheit beeindruckend. Vielen Dank, dass Du uns daran teilhaben lässt.
  2. DAX Trader Talk

    Für all die lieben Menschen in der Schweiz, die immer noch glauben sie wären der Souverän: Das Bankgeheimnis der Schweiz war schneller verschwunden als man mit den Augen blinken konnte und der AIA mit ausländischen Steuerbehörden nun beschlossene Realität. Schon mal darüber nachgedacht, warum das so schnell und einfach ging? Was ist da bloss passiert, in der souveränen Schweiz? So und jetzt dürft ihr weiterschlafen. Eure Kinder, so Ihr denn welche habt, werden es Euch bestimmt danken. P.S. Wer noch Geld auf einer Bank hat, ist wohl selber schuld. Viel Glück dabei eine Grossbank wie UBS oder CS (oder deren Banker) zu verklagen. Diese geniessen vollständige Immunität vor dem Schweizer Gesetz! Wer den Film angesehen hat, hat das spätestens jetzt verstanden. Also falls eine Bank, um Gottes Willen keine Mitgliedsbank des Financial Stability Boards (FSB)!
  3. Brexit

    Denne, es geht noch viel weiter: https://en.wikipedia.org/wiki/Oath_of_Allegiance_(United_Kingdom) Jeder Politiker, Polizist, Richter und hohe Beamte in England schwört einen "Oath of Allegiance to the Queen". Wer also meint, diese Damen und Herren vertreten den Demos, sollte nochmals gut überlegen.
  4. Brexit

    Was ist wichtiger: Sich einig zu sein was und was nicht eine Demokratie ausmacht, oder über Jahrhundert hart erfochtene Menschenrechte, wie etwa jenes der Meinungsäusserungsfreiheit, sang- und klanglos abzuschaffen: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/bundeskriminalamt-gegen-hasspostings-erzieherische-massnahme-a-1102834.html Dann gleich als nächstes lese ich einen Artikel in dem berichtet wird, dass die deutsche Verteidigungsministerin heute den Weg für Bundeswehreinsätze in Osteuropa und in Deutschland selber geebnet hat: http://www.suedostschweiz.ch/politik/2016-07-13/berlin-beschliesst-neue-sicherheitspolitik Bei beiden Artikeln läuft es mir kalt den Rücken runter und sie sind nur exemplarisch dafür, was z.Zt. abgeht. Und kein Hahn kräht danach. Wahrscheinlich liest es noch nicht einmal jemand. Wie ich in einem früheren Posting hier geschrieben habe, alle starren auf Ihre Smartphones, Gehirn aus, auf der Such nach dem nächsten kleinen Kick, der dann 10-20 Sekunden anhält. Die Wölfe binden sich derweil hurtig die Servietten um. Wer noch nicht geschnallt hat, dass uns monumentales Bevorsteht, passt schlicht nicht auf. Was danach kommt, who knows?! P.S. Und ja, Rupert Murdoch IST der Kingmaker in UK, genauso wie es Axel Springer in Deutschland ist, und wie Derivate davon wie z.B. Tagesanzeiger, zusehends auch in der Schweiz diese Rolle einnehmen und vermehrt einnehmen werden. Und wer die Geschichte von Axel Springer kennt, versteht auch wieso dem so ist. Die Menschen glauben schlicht, was ihnen aufgetischt wird. Und das hat System: https://en.wikipedia.org/wiki/Overton_window Und in keiner Demokratie der Welt, entscheidet der Demos, was die massgeblichen Medien auftischen.
  5. Brexit

    Hear, hear. Obige Worte könnten auch von mir stammen. Die Menschen, v.a. die Engländer, vergessen leider immer wieder, dass UK de facto immer noch eine Monarchie ist. Auch interessant zum Thema Demokratie: https://hat4uk.wordpress.com/2016/07/11/ten-thoughts-to-sleep-on-about-how-our-new-prime-minister-was-crowned/
  6. Brexit

  7. Brexit

    Naja, warum so weit in die Vergangenheit zurück greifen, wenn die Gegenwart ausreichend Realsatire bietet: https://mishtalk.com/2016/06/25/syrian-madness-us-backed-rebels-fight-us-special-forces/ Auch die Kommentare hierzu sind z.T. ganz interessant, v.a. derjenige betreffend Abbott & Costello! P.S. Netter Beitrag Don. Habe selber 14 Jahre in UK gelebt und kann einiges davon nachvollziehen. Aber nie vergessen, UK war Anfang 1970er Jahre Pleite und musste vom IMF gerettet werden. Dann fand man Gas und Öl in der Nordsee und verscherbelte das Tafelsilber. Nun ist alle Infrastruktur kaputt (man fahre nur einmal ein par Km auf irgendeiner einer A oder B 'Road' und man weiss, wovon ich spreche), die Nordseebecken sind ausgepumpt und die Köpfe sind, wie überall, von sozialen Medien ausgehöhlt. Seit 2000 druckt die BoE wie ein Weltmeister Geld aus dem nichts was zumeist in komplett überteuerten Immobilien in der Realwirtschaft ankommt und entsprechend haben sich Obdachlosenzahlen in UK letztes Jahr verdoppelt, Trend weiter ansteigend. Der Wert des £ hat sich gegenüber CHF seit 2000 halbiert, während Löhne in der gleichen Periode vielleicht 50% gestiegen sind. Vielleicht realisieren die Engländer auch langsam, dass sie de facto immer noch in einer Monarchie leben und dass es vielleicht einmal an der Zeit für eine ordentliche Revolution wäre. Und ich meine eine ordentliche, denn es soll niemand glauben, die Monarchien Europas seien nach der französischen und russischen Revolution verschwunden. Jedem der das glaubt, empfehle ich einen Blick hoch in die Kuppel des Bundeshauses! In UK mehr als m.M. anderswo war und ist der Supergau vorprogrammiert und am Donnerstag wurde er eingeläutet. Aber auch der EU Supergau ist von fetten und selbstherrlichen Apparatschiks vorprogrammiert worden. Rapide zunehmende Ungleichheit bei Vermögen und Einkommen weltweit tun das Ihre. Die Weltwirtschaft ist ausgelaugt und am Boden, von Bergen an wertlosen Krediten an Sauerstoff beraubt und die Zentralbanken zu Hampelmännern mutiert die Hilflos zusehen, wie die Welt kollabiert. Und die Marionettenspieler sind fleissig dabei uns untereinander aufzuhetzen, sei es durch Religionskriege (z.B. IS(IS)!), Genderwahn, Flüchtlinge, Fussball etc. etc. und wie im Skript vorgesehen werden die zusehends unkritischen und emotional hochgeladenen und durch sozial Medien und 'Instant Gratification' ungeduldigen Schwachköpfe sich gegenseitig die Köpfe einschlagen und falls es doch der eine oder andere schnallen sollte, wer der wirkliche Feind der Menschheit ist, wird vorsorglich schon einmal die Polizei militarisiert und in allen Staaten der westlichen Welt massiv aufgestockt und wie in Frankreich bereits geschehen, das Militär vorsorglich schon einmal im eigenen Land auf die Strassen geschickt. Wer jetzt immer noch nicht verstanden hat, was uns in den kommenden Jahren, Jahrzehnten und m.M. Jahrhunderte erwartet, sollte sich vielleicht einmal 'The decline and fall of the Roman Empire' von Edward Gibbon zu Gemüte ziehen. Aber Euren Kindern trichtert Ihr verwirrten, nach Glück und Selbstverwirklichung strebenden, Neo-Hippies "Political Correctness", Genderwahn und Gutmensch ein. Sieht Euch doch die Millennials an. Noch nie hatten die Wölfe Ihre Schafe so zahm und ahnungslos zum Fressen vorgelegt bekommen. Es ist angerichtet.
  8. DAX Trader Talk

    https://youtu.be/0-xSkrWnZUc?t=482 Name des Theaters kann ja, bei Interesse, jeder selber übersetzen. Obiges Video ab 8:00 hilfreich dabei..... BA = Seele der Toten, für den Rest, siehe obiges Video. P.S. Man muss die Wörter im Demotischen rückwärts lesen (wie im Arabischen oder Hebräischen). P.P.S. Das Datum passt ja auch ganz gut.
  9. DAX Trader Talk

    Zero Knowledge habe ich vielleicht, aber schreiben...? Hyper Deflation ist m.M. politisch nicht machbar. Die werden die Geldschleusen noch mehr öffnen und es wird noch mehr wertloses Papier regnen... Wenn ich nur einen Hammer als Werkzeug habe, wird halt jedes Problem zum Nagel.... Ist denn Dax 6400 nicht genug Kollaps...? Die werden jetzt m.M. schnell kommen..... Dann Geldschleusen auf und wohaaaa...
  10. DAX Trader Talk

    Also ich sehe entweder DAX 6400 oder dann Geld-Druck-Hyperinflation-Blow-Off gen Unendlich. Im Moment sieht es aber sehr nach Ersterem aus....
  11. DAX Trader Talk

    Ich bin eh seit Frühling nur Zuschauer. Wahnsinn: 30Y Bond in US bei fast 2.5% .... das kommt sicher gut v.a. wenn man bedenkt, dass USD in letzten 2 Monaten 6.5% gegenüber EUR verloren hat.....
  12. DAX Trader Talk

    Auch Gold i.M. noch relativ stark. Scheinbar noch keine forced Liquidations oder Downer bei USD und Equities so heftig, dass sicherer Hafen wichtiger.
  13. DAX Trader Talk

    P.S. Mit dem DJ bist nicht Du gemeint, Beo
×