forhekset

Member
  • Gesamte Inhalte

    17
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Lol..danke für die Info. Stimmt,eigentlich völlig klar. Bin zur Zeit bisschen neben den Schuhen.
  2. Hallo zusammen Ich hab meine Steuererklärung für 2016 noch nicht ausgefüllt. Wisst ihr, ob z.B. mein Konto bei JFD Brokers oder Oanda als Bankkonto angeben muss? Ich hab dort nämlich Geld drauf. Meine Konten bei IG Bank und Interactive Brokers gebe ich an, aber ich weiss nicht, wie es bei CFD- und Forex-Brokers aussieht. Zählen die Konten dort auch als Bankkonten?
  3. Hab mich nun bei JFD Brokers angemeldet, mal schauen.
  4. Hallo zusammen Ich habe folgendes bemerkt: Beim Broker IG Bank (Webplattform) muss man beim Setzen des Stop/Loss mindestens 3 bis 6 Pips/Punkte Abstand vom aktuellen Marktpreis einhalten. In der Regel so 4-6 oder manchmal 8. Bei der MT4-Demo-Plattform von IG Bank sind es meistens 8 Punkte Mindestabstand. Wenn man dies auf MT4 nicht einhält, erscheint die Meldung "invalid S/L or T/P". Selbiges gilt, wenn man ein Ziel-TP (Take Profit/Target Price/Limit) setzen will, bei dem der Order automatisch geschlossen wird. Da sind es meistens auch so an die 8 Punkte bei der MT4-Demo-Plattform von IG. Mir ist bewusst, dass dies einerseits gemacht wird, um den Kunden vor wiederholten Stopp-Verlusten zu schützen (denn Sprünge von 4-6 Pips gibts die ganze Zeit / zuhauf). Und je nach Volatilität ändert sich dieser Mindestwert auch. Beides wurde mir auch entsprechend vom Callcenter von IG so mitgeteilt. Andererseits..kann man damit keine superengen Stop/Loss setzen. Wenn es irgendwo eine klare Resistance hat und ich den S/L nur 2 Punkte darüber setzen will, geht das nicht. 2-3 Punkte tönt vielleicht wenig, aber bei grösseren Geldbeträgen..ist das bereits viel Geld. Und Scalpen kann man bei Mindest-TP-Werten auch nicht gut. Wenn ich z.B. will, dass der Order bereits bei 3-5 Pips Profit automatisch geschlossen wird, geht das nicht. Deshalb meine Frage an euch: Könnt ihr mir andere Forex-Broker empfehlen, -Scalpen kein Problem ist -bei denen kein Mindestwert (oder nur maximal so 1-2 Pips) beim Setzen des S/L vonnöten ist -die MT4 unterstützen -ähnliche oder bessere Spreads haben wie IG -mehr oder weniger seriös sind (also Broker, die einigermassen bekannt sind und mit denen man gute Erfahrungen gemacht hat. Keine Probleme beim Auszahlen.) ? IB fällt schon mal weg, da man mindestens $50k auf dem Konto haben muss für den Forex-Handel: "To be approved to trade forex, both net worth and liquid net worth must exceed USD 50000. If liquid net worth is under USD 100000, then income must also exceed USD 45000." Weiss jemand Bescheid über -OANDA -JFD Brokers -Pepperstone -Dukascopy -CMC Markets Diese Broker wurden in anderen Threads hier im Devisen-Subforum genannt. Wie sieht das bei denen aus? cheerio
  5. Danke vielmals donblanco. Ich denke die Lösung meines Problems ist wohl, in welcher Währung ich die Überweisung tätige. Werde es zuerst mit einer Überweisung in CHF versuchen, wie cello es macht. Falls das wider Erwarten nicht klappen sollte, versuche ich es mit ner EUR-Überweisung.
  6. Super, danke vielmals cello für die ausführliche Erklärung. Die Bücher hatten also nicht wirklich recht, da die rechtzeitige Liquidierung nicht 100% gewährleistet ist.
  7. Hey Leute In verschiedenen englischsprachigen Büchern habe ich nun bereits gelesen, dass ein Vorteil des Devisenhandels gegenüber z.B. Futures oder CFDs ist, dass man trotz Einsatz von Hebeln nicht mehr als seinen Einsatz verlieren kann, da der Forex-Broker die Position für einen Kunden automatisch liquidieren lässt, sobald bei einem Kursverlust die Margin (oder so..) überschritten ist. Bei Futures und CFDs sei dies offenbar anders. Bei diesen Instrumenten könne man mehr verlieren als seinen Einsatz, wenn es zu einem krassen Kursverlust kommt. Stimmt das? Kann das jemand erklären oder habe ich Sachverhalt irgendwie falsch verstanden?
  8. cello, vielen Dank für die Erklärung. Das mit der Währung macht total Sinn. Ich werde beim nächsten Mal eine Überweisung in CHF versuchen und dann schauen, ob auch bei mir eine IBAN angezeigt wird. Wäre super. Und falls das wider Erwarten nicht klappt, frage ich den IB-Support ob die von tradeaholic geposteten Angaben korrekt sind und auch für mich gelten würden. Danke auch dir!
  9. Hoi cello Danke für die Antwort. Eine IBAN (also eine richtige IBAN, nicht nur eine Kontonummer von IB) wird mir leider eben nicht angezeigt. Egal welche der 5 verschiedenen Methoden ich auswähle (siehe Screenshot). Falls du bezüglich IBAN und gebührenfreie Überweisung an IB mehr weisst, würde ich mich sehr über die Info freuen. CHF 30 sparen pro Überweisung wäre für mich als Anfänger schon cool. :]
  10. Hoi zusammen Ich bin noch ein Neuling. Ich habe von recht erfolgreichen FX-Händlern gehört, dass InteractiveBrokers für seriöse FX-Trader mit hohem Kapital die sehr gute Konditionen anbietet. Das Problem ist einfach, dass man dort mindestens 1 Lot à USD 25k (oder ählich handeln muss). Nur dann kommt man in den Genuss des "Ideal-Pro"-Systems von IB, bei dem für einen die besten Preisangebote im Markt rausgesucht werden. Andernfalls (bei Positionen < USD 25k) wird über das "Ideal"-System von IB gesucht, welches suboptimal ist und welches einem die angebotenen Bids & Asks nicht unbedingt garantiert (oder ähnlich). So lautet die Warnung, die auftaucht, wenn ich z.B. eine kleinere Position einnehmen möchte. Da ich erst USD 16k habe und - selbst wenn ich bereits USD 25k hätte - mangels Erfahrung noch nicht gleich eine Position à USD 25k einnehmen würde, wollte ich euch fragen, ob ihr mit der Order-Ausführung von IB Ideal vertraut seid und diese empfehlen könnt. Falls ja, könnte ich bereits mit kleineren Positionen bei IB Forex handeln und von den guten Konditionen profitieren. Kennt ihr euch mit der "Ideal"-Orderausführung von IB aus?
  11. Hallo Leute Gibt es betreffend Steuern in der Schweiz irgendwelche Vorteile, wenn ich meinen Forex-Handel (Kauf & Verkauf am selben Tag) via CFDs abwickle, als wenn ich effektiv Forex-Handel betreibe (also nicht via CFDs)? Ich hatte irgendwie in Erinnerung, dass Gewinne aus dem Handel mit CFDs nicht oder anders besteuert werden..oder so ähnlich. Hab ich das falsch in Erinnerung? tschüss & schönen Abend noch! edit mod: Beitrag in bestehenden Thread verschoben. Danke für die Meldung!
  12. Thx dude & ebenfalls happy trading. :]
  13. Stimmt..hab nun von der UBS die Info erhalten, dass man auch ohne Probleme eine Nicht-IBAN-Kontonummer im UBS-Ebanking angeben kann. relaxed, noch eine Frage: zieht es dir auch ca USD 29 bzw. CHF 29 ab pro Wire/SEPA-Überweisung? Gestern eine Standard-Auslandsüberweisung von $500 per E-Banking in Auftrag gegeben, heute sind bei IB $480 angekommen (= $20 weg). Und auf meinem UBS-Konto wurden ca. CHF 510 abgezogen => nochmals weitere CHF 10 weg.
  14. Hallo zusammen Kennt ihr die IBAN von Interactive Brokers? Egal wo ich mich im Account Management der Webseite von Interactive Brokers durchklicke, nie wird eine IBAN angezeigt. Es werden immer nur Bankverbindungen ohne IBAN angezeigt, unabhängig davon, welche Zahlungsmethode ich auswähle: -ACH initiated by Bank -ACH initiated by Us -Bill Payment -Check -Wire Und zwar wird eine individuelle auf mich zugeschnittene Bankverbindung angezeigt (IB Kontonummer plus dazu angehängt meine Kontonummer bei IB). Die E-Banking-Plattform meiner Bank (UBS) erlaubt jedoch keine Auslandszahlungen ohne IBAN-Nummer. Habt ihr einen Tipp, wie ich trotzdem ohne Filialbesuch bei der UBS, also selbstständig im E-Banking der UBS, die Zahlung erfassen kann? Danke für eure Hilfe