Jump to content

Chester

Member
  • Gesamte Inhalte

    42
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    8

Chester hat zuletzt am 3. Dezember gewonnen

Chester hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

142 Profilaufrufe
  1. Funny Pics

  2. DAX Chart Analysen

    Hi Leute, Nächste Woche der Hexensabatt und sollte nicht viel im DAX passieren.... Mal kurz über die Oberkante der Range geschaut.....Weekly:mit grüner Kerze,aber soweit nicht viel weiter.Ziele immer noch das mBB/12700 oder oBB 13800.Das oBB sollte dann erstmal favorisiert werden,aber sollte keine neue Info sein.Daily:Hinterlässt ebenfalls eine grüne Kerze,aber Shootingstar würde ich die jetzt nicht nennen.Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Downer in der Range,damit man sich einen Einstieg für die Rally nach dem Verfall suchen kann.Ziele nach unten sofern die Range doch noch nach unten gebrochen wird sind 12720/630/500,aber die Woche läuft nicht mehr viel.Ziel für die Jahresendrally liegt bei 13800/oBB Weekly.240er:Seitwärts.......Rangeoberkante wurde angestochen,aber durch ein Wunder wieder abverkauft.Gibt halt nicht so viel zu berichten....... GTChester
  3. DAX Chart Analysen

    Hallo zusammen Trump hat was durchgekriegt.....Naja mal sehen....Mountly:Hinterlässt uns ein Harami/Umkehrstab.Schluss unterhalb der 12850 und der Weg wäre für weitere Abgaben frei ( 12500/EMA 10 ).Wenn der DAX unterhalb von 12500/EMA 10 schliesst geht es sogar noch eine Etage tiefer in Richtung 11600-400.Oberhalb der 13220 und das oBB mit Ziel 13800 wird wieder aktuell.Weekly:Eine rote Kerze und schliessen unterhalb vom EMA 10.uBB+mBB drehen langsam in die Waagerechte und das mBB dürfte schonmal das erste Ziel sein.Hält das mBB per Wochenschluss nicht laufen wir weiter runter bis zur ersten Trendlinie ( 12500 ) und maximal zur zweiten ( 12350 ) und testen den Ausbruch aus der alten Konso.Ziele unterhalb der beiden Trendlinien verkneife ich mal vorerst.Wochenschluss oberhalb der 13220 und die Jahresendrally dürfte starten.Daily:Aussenstab ist gebrochen und wir schliessen unterhalb der 12966.Ebenfalls wurde die Range nach unten gebrochen,aber erstmal nur angestochen.Ziele liegen erstmal bei 12820/740/630 und dann die 12500.Tagesschluss oberhalb der 13220 und die Ziele verfallen.mBB+oBB machen noch keine Anstalten mal zumindest Waagerecht zu gehen.Bleibt am Montag zu schauen wie sich das uBB verhält.240er:Die Übertreibung am uBB wurde erstmal wieder gekauft,aber sind nicht mal bis zum mBB gekommen.Bruch der des Aussenstabes bei 811 und es geht weiter runter.Oberhalb der 13080 und die 13220 werden wieder ein Thema.15er tuorT Geburtstagspezial: Kämpfen wir innerhalb eines Keils und Montag für die weitere Richtung den Ausbruch beobachten.Oberhalb der 13028 und Bruch der Keillinie nach oben wird der Doppelboden mit Ziel 13200 aktiviert.Nach unten haben wir ja mehrfach erläutert.Ansonsten bleiben wir erstmal innerhalb des Keils und handeln den Kollegen. Eigene Meinung: Durch den hohen Longanteil im Sentiment gehe ich von weiteren Abgaben entgegen der Annahme der Jahresendrally aus.Es erwarten zuviele die Rally und haben sich vielleicht zu früh positioniert.Im Extremfall prügeln die Stillhalter den Kurs bis auf die 12350 runter um soviele Stopps wie möglich zu holen.Es ist schlichtweg einfacher den Kurs von unten nach oben laufen zu lassen zu der Zeit,als den Kurs 13200 oder höher nach unten zu bringen.Also Vorsicht auf beiden Seiten angesagt.Brechen wir durch die 800 sind Shorts die bessere Variante und wenn das Sentiment ins negative dreht mal nach Marken und Einstiegen für Longs suchen und zuschauen. GT Chester
  4. Professionelle Daytrader

    @donblanco Verstehe die Frage auch nicht.Kenne in einem anderen Forum einen Profitrader.Über die Gründe,warum sich die Profitrader hier verabschiedet haben kann ich leider auch nix zu sagen,da ich halt nicht lang genug dabei bin. Gruss Chester
  5. Professionelle Daytrader

    Könnte schwierig werden..Kenne hier zumindest keinen selbständigen Daytrader
  6. DAX Chart Analysen

    Hoi zusammen Thanksgiving drüben und verkürzter Handel verzerren ein bischen das Gesamtbild.Das übliche Hochtreiben bei Feiertagen durfte natürlich auch nicht fehlen.Weekly:Nach dem bestätigtem Engulfing eine grüne hinterlassen.Ob das eine Zwischenerholung ist oder der Start zur Jahresendrally zeigt sich dann nächste Woche.Die Spanne bewegt sich zwischen mBB bei 12650 und oBB 13700.Wochenschluss über 13200 und der Fall dürfte klar sein.Daily:Das bullische Harami ist bestätigt,aber einen Ausbruch gab es nicht.Somit verbleiben wir vorerst in dem Bereich zwischen 12850-13200.uBB+mBB zeigen nach unten und machen den Weg frei für einen Ausbruch in Richtung 12650-500,aber erst sobald die 12850 mal gebrochen werden.Ansonsten bleiben wir in der Range,welche für die Stillhalter ( Peak von lo-sh ) ideal wäre.Allerdings wird die 12850 dann das 3.mal angelaufen und wir wissen ja was "normalerweise" passiert.Maximal dürfte der Ausbruch nach unten an die Oberkante der alten Range führen bei 12350,womit der Retest dann auch abgeschlossen sein dürfte.Ausbruch nach oben über 13200 muss nicht weiter erläutert werden.240er:Hat sich innerhalb der Range ein Dreieck gebildet und kann mal als ersten Ansatz für den weiteren Verlauf benutzt werden.Bruch der 13000 und es geht zur Unterkante des Dreiecks an die 12930.Sofern die Marke hält geht es wieder rauf zur 13140 und beim Bruch zur 13200.Bruch der 930 nach unten und die 12850 werden ein Thema.Ansonsten halt das Dreieck handeln,solange es hält.GTChester
  7. DAX Chart Analysen

    Politischer Unfug mal wieder Hauptthema und mal gucken was dem DAX mal wieder bevorsteht am Montag.Weekly:Das Engulfing ist bestätigt und räumt Platz bis zum mBB ein bei 12600.Wochenschluss unterhalb des mBB`s und es könnte weiter runter gehen in Richtung 11600,sofern im Daily ein Trendbruch erfolgt bei 12300,aber erstmal in tieferen Zeiteinheiten schauen,ob eine Chance auf den Bruch bestehen.Nach oben lässt das BB Platz bis 13700.Daily:DAX schenkt uns eine rote Kerze und bricht das Tief vom Donnerstag.Tagesschluss unter 12844 und der Weg zum uBB ist frei in den Bereich 12720-40,welches sogar schon nach unten öffnet.Ziele falls es weiter runter geht stehen bei 12600-30 und 12500-20.Hilft keine dieser Unterstützungen bleibt nur noch das Anlaufen der 200er bei 12300-50.Ziele nach oben stehen weiterhin beim mBB/13200 und oBB/13600,aber rücken zur Zeit ein bischen in den Hintergrund.mBB stellt erstmal gerade und uBB öffnet wie bereits erwähnt.240er:Tanzt um das 200er herum und hat eine potenzielle inverse SKS entwickelt,aber steht sehr stark auf der Kippe.Bruch der 12950 nach unten und es stehen 12910 (Unterkante alte Range ) und 12850 im Raum mit weiteren Abgaben und die bereits erwähnten Bereiche aus dem Daily.Falls der DAX jetzt noch schlagartig dreht und den Widerstand bei 13140 bricht wird die inverse SKS ausgelöst mit Zielen 13210/13350 und somit wohl auch die Jahresendrally,obwohl wir dann recht früh dran wären.GTChester
  8. Ein bisschen von allem nach plena

    Wäre auch mittlerweile interessiert,aber das Thema ohne Basics zu diskutieren bringt leider nicht viel.Müsste erstmal innerhalb einer Arbeitsgruppe oder zumindest zu zweit an einem Bildschirm die ganze Sache diskutieren. Es fehlen vielleicht schlichtweg EWT`ler hier und ab 2 im Forum wäre die Beitragsdichte schon ganz anders.
  9. DAX Chart Analysen

    Hoi Leute, Na läuft es bei euch soweit??mal wieder ein Ausblick Na dann den Freitag ruhig abgeschlossen und mal gucken was nächste Woche auf uns wartet.Ob die "Korrektur" etwas mit dem Verfall zutun hat sehen wir ab Mittwoch wenn sich der Kurs nicht mehr grossartig bewegen möchte.Weekly:Bearisches Engulfing und hier herrscht die Gefahr eines Konters mit anschliessendem bullischen Harami.Wochenschluss unter 12900 und wir haben eine Chance auf das mBB,aber das hängt von der nächsten Woche ab.Platz nach oben haben wir weiterhin bis 13600 und nach unten bis zum mBB bei 12500.Das uBB schliesse ich solange aus bis der Wochenschluss unterm mBB ist.Daily:Das bearische Engulfing konnte bestätigt werden und wir schliessen unterhalb des mBB`s.Wir treffen allerdings auch gerad auf einen Dailysupport und wie weit es noch runter geht entscheidet sich an Krofis 13095.Unterschreiten wir die Marke bestehen Chancen auf die runde 13000 inkl.einen DIP zur 12920-900.Momentan ziehe ich selber die Variante des DIP` in Richtung 12920-20 vor,aber wie immer in den tieferen Bereichen nach entsprechenden Signalen suchen.Die ABC Korrektur greift erst wenn nach der Drehung ein Verkaufsignal am mBB entsteht im Bereich 13200,aber noch recht früh mit der Nebenvariante.240er:Haben bis jetzt kein Umkehrsignal und das uBB deutet genauso wenig an.Beim Anlaufen des 200er wird es interessant,sofern wir soweit runter kommen.Erstes Anzeichen wäre der Bruch 13100-80.Bricht das 200er ebenfalls kommen die 920-900,aber ist natürlich kein Trendwechsel.Spätestens in dem Bereich sollte ein Umkehrsignal entstehen,da die Indikatoren schon ziemlich weit unten sind und die 12950 ein guter Bereich zum abrechnen für die Stillhalter sind. GT Chester
  10. Ein bisschen von allem nach plena

    Benutze ja nicht nur Indikatoren allein.Die Indikatoren bei mir sind drum auch noch angepasst und Kanäle eingezeichnet,aber die Tricks kennt ihr sicher.Ozzis funktionieren in Trendphasen eh nicht.....da erzähl ich aber auch nix neues!!!! Bin 19 Jahre hinter dir was Börse angeht und bin ein bischen schlauer als am Anfang .....Lese mich erstmal durch das Thema Volumen und anschliessend mal schauen was man dann in Angriff nimmt.Hab noch genug zu lernen. und der Markt rennt mir ja nicht weg.
  11. Ein bisschen von allem nach plena

    @plenaspei Herzlichen Dank für die Mühe!!! Allerdings habe ich mich mit der EWT nachdem ich das rumgeschiebe gesehen habe,nicht mehr beschäftigt und verworfen.Verstehe schlichtweg nicht,was da im Chart vorgeht anhand der EWT bräuchte erstmal die Basic`s. Bleib erstmal bei meinen System und lass mir gerne andere Wege/Möglichkeiten zeigen. Gruss
  12. DAX Chart Analysen

    Danke für den Beitrag und werde mal schauen,ob ich über das Thema "Volumen" noch was interessantes zum lesen finde.
  13. DAX Chart Analysen

    Mit EWT habe ich gar nix am Hut,da ich bei zu vielen schon gesehen habe,das die Wellen wild herum geschoben wurden,das es wieder gepasst hat.Momentan ist für mich die 13400 die wichtige Marke.Sofern die Montag auch noch hält gehe ich von einer Konso aus und wir steigen nach dem Rangbreakout weiter in Richtung 13600-800,aber es ist jetzt gerade noch zu früh.
  14. DAX Chart Analysen

    Hoi Habi, Besten Dank für deine Antwort !! Wir gehen mit unterschiedlichen Werkzeugen ans Werk und beherrsche leider nicht die Analyse mittels Volumen ( aber sieht sehr gut aus ),sondern richte mich nach MACD ( 2 Einstellungen )/RSI/STOCH/ROC und rechne jeweils die Ziele anhand des Rangebreakouts nach.Der zweite Faktor ist einfach der,das ich erst seit 1 Jahr an der Börse tätig bin und da kann man mir doch den einen oder anderern Griff ins Klo nachsehen . . Im Idealfall starten wir am Montag mit einem Downgap-was schnell geschlossen wird und dann wieder runter für einen Eveningstar in Musterform,aber das ist gerade ein Wunsch und hat nix mit CT zu tun. Gruss
  15. DAX Chart Analysen

    Hoi zusammen!!! Na da will der DAX momentan nicht nachhaltig über die 13500....Nun den mal schauen was die Woche kommen könnte.Weekly:Überzeugt mit einer weiteren grünen Kerze am oBB und drückt weiter nach oben.Platz ohne Übertreibung haben wir bis 13600 und nach unten 11600,wobei ich das uBB mal vorsichtig ausklammere.Rücklauf bis zum mBB in den Bereich 12600,aber dennoch im Auge behalten.Daily:Ob man den Hangingman bestätigt sieht durch das Spinning Top bleibt Ansichtssache,aber da er die 13500 nicht nachhaltig geschafft hat-lehne ich mich mal wieder aus dem Fenster und fasse den Rücklauf zum mBB in den Bereich 13150 ins Auge.Sofern wir drehen und zum mBB laufen kann man dann immer noch schauen,ob das mBB halten könnte oder wir durchmarschieren zum uBB in den Bereich 12700.Durch das öffnen des BB`s gibt es uns zumindest schon mal Vola an.Es richtet sich momentan einfach danach,ob wir die 13400 unterbieten oder nicht,falls nicht schieben halt wieder eine Konso bis Ende Monat um dann nach oben auszubrechen.240er:Laufen wir innerhalb eines Keils zum mBB hin.Praktisch das es gerade an der 13400 liegt und entscheiden wird es sich dann wohl dort.Gehen wir unten durch ist das uBB Thema und gleichzeitig mBB/Daily oder wir prallen ab und steigen wieder in Richtung 13600.Im schlimmsten Fall wie bereits im Daily erwähnt-gibt es eine Konso...Mein persönlicher Favorit ist der Bruch nach unten Richtung 13150 und wenn es der DAX ganz gut mit uns meint geht weiter Richtung uBB-wo wir uns noch ein paar Premium Longs abholen können für die Jahresendrally.Weihnachten wird auch immer teurer GTChester
×