Jump to content

chris22

Member
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Volatilität handeln

    Hallo Don Was mir am meisten sorgen bereitet bei diesen Produkten ist die Zwangsliquidierung nach einem fall des SVXY von z.b glaube ich 60 % Down in einem Tag.Oder sehr starker anstieg des VIX. Steht in den Bedingungen des Emittenten drin. Ist zwar nicht Realistisch dann müßte ja der 1 VIX Future ca 100-150 % in die höhe schiessen. Aber das der VIX je lang unter 10 bleibt oder gar auf 8,95 rutsch hat es auch noch nie gegeben.
  2. Volatilität handeln

    Don habe mal eine Frage an dich als (denke ich) Erfahrener Händler. Was ist für dich bei den Vola Produkten SVXY & XIV das größte Risiko, worauf was man absoulut keinen Einfluss hat ?? Grüße
  3. Volatilität handeln

    Hallo Don Ja das stimmt da kann man auch sehr viel Diskutieren,da es von jedem Trader selbst abhängt was er will. Und welche Zeit er Investiert sein will & der Risiko Aspekt. Habe dieses Verhalten noch gar nicht beobachtet,werde es aber mal tun. Grüße
  4. Wenn der Höchstpunkt erreicht ist weiß niemand. Nicht Verückt machen lassen, wenn du dich mit Optionen auskennst kannst du dein Depot Hedgen. Wenn nicht verkauf deine Aktien und reduziere sie, oder Decke es in andere Vermögensklassen um oder halte CASH man muss nicht immer voll im Markt sein. Und lass die Finger von Optionscheinen/Alle Arten von Zertis es steht immer einen Bank dahinter die die Vola bestimmt und das Ausfallrisiko kann kommen wärend du absicherst oder es werden nicht so viele Stücke gehandelt damit alle ihre absicherungen los werden. Grüße
  5. Volatilität handeln

    Nur bei höherer Volaumfeld wenn der SVXY abstürtzt. Kauf des SVXY, oder tief im Geld CALL option Delta 90-95. Darauf dann einen Put Debit am Geld als Absicherung. Ist man nicht zu 100% gesichert da der Debit ja endet (je nach Spanne). Gibt es aber auch noch möglichkeiten. Mit dieser Version ist man Long ab am Geld dabei und ist ca nach unten je nach größe des Debits 20-30% Nochmals abgesichert. Und einen aus dem geld ShortCall als absicherung der Kosten für den Put Debit. Muss man erst nachsehen was der Debit kostet und dann denn Short Call danach richten. Oder mit den Laufzeiten Spielen, kann man so nicht genau sagen.Aber das ist die Basis. Also SVXY fällt ca 20-30 % und dann dort am Geld Anfangen.oder je nach lange der VIX Termin Kurve. Und dann Exit wenn der SVXY denn Short Call erreicht hat, oder Ende der laufzeit des Debit Kann man so Pauschal nicht sagen bei diesem handel Spielt die Zeit eine große Rolle. Gibt verschiedene Strategien, oder einfach Cash Secured puts, und wenn die ins Geld laufen umwandelen in andere Strategien.Oder Altbewert Rollen. Habe auch den SVXY im kleinen Still einfach Long gekauft, als er z.b bei 107 war das letzte mal natürlich nur mit kleinen Positionen. Grüße Chris
  6. Volatilität handeln

    Hallo Don Ja 7 Jahre beschäftige ich mich schon mit dem Optionsmarkt, seit 2014 Handle ich aber erst Echtgeld. Ich handel DAX / S&P500 / ÖL Future (Optionen) GOLD/SILBER und dann die Volas SVXY / VXX UVXY. Und ansonsten Spreads auf Aktien, und auch mein Langfrist Portfolio schreibe ich Puts und Calls aus dem Geld als zusatz Einahme. Auch je nach Marktlage. Und diese Depot Hedge ich auch je nach Marktlage, aber nicht zu 100 % eher ca 50 % Da es auch schwer wird, die Kosten für die Absicherung zu 100% wieder reinzuholen. Ja ansonsten ganz normal Aktien kauf für die Altersvorsorge :), in Minen bin ich immoment Investiert seit 2016 und dann handle ich auch noch ETFS. Von allem anderen CFD/Forex/Zertifikate/Optionscheine/Turbos usw (alles für mich mist) damit hatte ich von 2007 bis 2011 mich beschäftigt und hatte ca 10.000 Lergeld bezahlt bis ich auch den richtigen weg (für mich) gekommen bin, und viele hinterfragt habe und mich an die 10.000 Stunden Regel gehalten habe. Ich will nicht sagen damit man mit diesen Dingen kein Geld verdienen kann, aber für mich war das nichts. Ich bleibe bei Optionen Aktien & Futures. Grüße Chris
  7. Volatilität handeln

    Hallo alle zusammen. Habe erst jetzt diese Forum entdeckt, da ich mich zu 80 % auf Optionen Konzentriere bin ich hier denke ich richtig. Komme aus Deutschland und bei uns, oder Allgemein im Deutschsprachigenraum gibt es sehr wenig gute Infos zu Optionen (das gute soll man nicht lernen) in der Finanzindustrie Ich habe selbst bei LYNX Broker seit 2011 ein Margin Konto und handle seitdem mit Optionen. Aber jetzt zu den Vola Produkten, ich habe sie auch fast 2 Jahre (studiert) und kann sagen es ist nicht für jedermann, da die Risiken oft unterschätz werden. Aber bei guter Risikoqalqulation oder passenden Optionsstrategien sind sie ein gutes zubrot für ein Depot. Besonders der VXX wenn der VIX über 20-25 geht. Grüße Chris
Swissforums AG
×