Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
cello

Apple Inc (AAPL)

633 Beiträge in diesem Thema

So komisch es klingen mag: Der ehemalige Underdog Apple ist mittlerweile am gleichen Punkt wie Microsoft vor gut 10 Jahren punkto Marktmacht.

Erste Anklagen in den USA laufen bereits (Festlegung von Buchpreisen, Musikpreisen etc.), weitere dürften folgen. So auch bei den Apps auf iOS und bald auch beim Mac. Wenn einer kleinen Firma der Zugang zum App-Store verweigert oder über Monate verzögert wird, kann dies das finanzielle Aus bedeuten. Gleiches gilt für eine Zeitung/Zeitschrift in ein paar Jahren, wenn Apple etwas nicht passt und sie deshalb aus dem digitalen Sortiment geworfen wird (da kann ein blanker Busen schon reichen...).

Zur Aktie: Die Grafik mit den ca. 70% Gewinnanteil für APPL unter allen grossen Mobil-Hardware-Anbietern zeigt, dass es nicht ewig so weiter gehen kann, alleine schon wegen dem Gesetz der grossen Zahlen:

Apple is so big, it’s running up against the law of large numbers.

http://www.macrumors.com/2012/02/24/app ... e-numbers/

Apple wuchs wie ein Start-Up in den letzten Jahren, ist aber mittlerweile die grösste Firma der Welt (nach Market Cap).

Entweder kommt AAPL in den nächsten 1-2 Jahren mit neuen Produkt-Kategorien (TV, Konsole... ?) oder das Wachstum wird langsam abflachen. In dieser Zeit liefert das iPad und in geringerem Masse das iPhone noch das starke Wachstum bei Gewinnmarge und Umsatz, AAPL hat also eine "Gnadenfrist".

(Und diese Produkte müssten sich ähnlich stark durchsetzen und den Markt oder zumindest Gewinnanteile dominieren wie es bei iPad/iPhone der Fall war; das nehme ich der Einfachheit halber an. AAPL hatte auch einen beeindruckenden Leistungsausweis in den letzten 10 Jahren bei Produkteinführungen.)

Wie wichtig neue "Kategorienkiller" wie iPad/iPhone waren sieht man am hypotethischen "was wäre wenn"-Modell ab 2009. Die Grafik zeigt das Umsatzwachstum von Apple ohne iPad und iPhone:

Eingefügtes Bild

Es wäre recht bescheiden gewesen.

Etwa 2013 oder spätestens 2014 dürfte meiner Meinung der Zenit für die Aktie erreicht sein, für einen Put ist es meiner Meinung nach noch zu früh. Ich warte zumindest noch das ganze Weihnachtsgeschäft 2012 ab, da wird Apple schwierig zu schlagen sein (ausser das neue iPhone würde sich im Herbst 2012 verzögern, was ich nicht annehme).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich auch so. Es könnte Apple so ergehen wie Nokia ab 2001. Wenn Du Die #1 bist, hat's einfach nur noch sehr wenig Platz nach oben aber jede Menge nach unten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guter Artikel zum iPad-Erfolg und Ausblick in dieser Produkte-Kategorie. Seit der Vorstellung des neuen iPads bin ich überzeugt, dass Tablets Computer für "normale" Benuter in den nächsten Jahren ablösen werden, das heisst privat werden viele Leute keinen PC (oder Mac) mehr kaufen - oder der PC wird verstauben in einer Ecke:

It’s been two years since Apple’s tablet went on sale. Rivals have released dozens of alternatives, but the iPad still represents more than 60 percent of market share. Worse, the rest of the market is dominated by two devices that are being sold at a loss—Amazon’s Kindle Fire and Barnes & Noble’s Nook. At yesterday’s launch event, Apple did everything it needed to do to repeat the iPod story. First, the iPad’s new “Retina” display and 4G networking will improve the device just enough to make it difficult to match, let alone beat. More importantly, Cook expanded his product lineup and lowered his prices. The new iPad starts at $499, as the iPad 2 originally did, but the older version is now selling for $399. See how this shaping up? The iPad market is looking more and more like a sequel to what happened with the iPod. Like most sequels, this one will be bigger and way scarier for everyone involved.

Let’s go back to pretending you’re one of Apple’s competitors. How can you possibly beat the iPad? Well, not on price. Even before the new iPad, rivals were having a hard time matching Apple’s prices while still making a profit. Now that the cheapest iPad cost $399, they face an even tougher road. Because Apple has used its plentiful cash to corner the market on key tablet components—like touch-screen displays—many competitors will find that the only way to make a tablet with comparable features but a lower price is to sell it at a loss. You can’t do that unless you have some other way to make money, like a big digital media store.

http://www.slate.com/articles/technolog ... cess_.html

Die Plattform bestehend aus dem Paket iTunes iPad/iOS wird die nächsten 1-2 Jahre schwierig zu knacken sein. Menschen sind auch Gewohnheitstiere. Wenn sie einmal Musik, Filme oder Apps via iTunes kaufen, werden sie nicht mehr wechseln auf Windows8- oder Android-Tablets. Man würde seine Investitionen bei einem Plattformwechsel verlieren.

Deshalb sehe ich Puts auf Apple 2012 noch als zu riskant/zu früh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deshalb sehe ich Puts auf Apple 2012 noch als zu riskant/zu früh.

eine der besten Aktien der letzten Jahre...kennt seit Monaten, ja seit Jahren nur den Weg nach Norden. Puts sind da selbstmord. Klar wird es irgendwann wieder runtergehen aber wer soll bitte voraussehen wann? gehört eigentlich in die warrants-Abteilung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine der besten Aktien der letzten Jahre...kennt seit Monaten, ja seit Jahren nur den Weg nach Norden. Puts sind da selbstmord. Klar wird es irgendwann wieder runtergehen aber wer soll bitte voraussehen wann? gehört eigentlich in die warrants-Abteilung...

Ich habe Puts erwähnt, da Leerverkaufs-Strategien bei vielen (besonders Schweizer) Brokern nicht möglich sind.

Ich sehe AAPL nahe dem Zenit in den nächsten 1-2 Jahren - natürlich kann die Aktie in dieser Zeitspanne Richtung magische 1000 USD-Grenze gehen. AAPL ist aber zum Erfolg verdammt, sie müssten bis dann das nächste magische Karnickel (TV ? Konsole? Wearable Computing?...) aus dem Hut ziehen.

Siehe dazu meine Links oben zum Gesetz der grossen Zahlen und Berechnungen von Umsatz/Gewinn ohne iPad und iPhone über die letzten Jahre, die Zahlen wären ohne diese neuen Produktkategorien recht bescheiden gewesen.

Vielleicht ist es zu früh, das Thema bereits jetzt zu besprechen, aber Apple scheint momentan die "Unbesiegbarkeits-Aura" zu umgeben wie bei Netflix 2009-2011. Bei NFLX sah man wie stark Einbrüche von Technologie-Aktien sein können wenn Probleme auftauchen (von 300 auf ca. 60 in ein paar Monaten).

Wenn Apple keine neue Kategorienkiller nachschieben kann wird in den nächsten 1-2 Jahren könnte es nach einem schlechten Quartal 2013/2014 massive Kurseinbrüche geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit der Vorstellung des neuen iPads bin ich überzeugt, dass Tablets Computer für "normale" Benuter in den nächsten Jahren ablösen werden, das heisst privat werden viele Leute keinen PC (oder Mac) mehr kaufen - oder der PC wird verstauben in einer Ecke:

Antwort "drüben": viewtopic.php?p=7688#p7688

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine der besten Aktien der letzten Jahre...kennt seit Monaten, ja seit Jahren nur den Weg nach Norden. Puts sind da selbstmord. Klar wird es irgendwann wieder runtergehen aber wer soll bitte voraussehen wann? gehört eigentlich in die warrants-Abteilung...

Ich habe Puts erwähnt, da Leerverkaufs-Strategien bei vielen (besonders Schweizer) Brokern nicht möglich sind.

Ich sehe AAPL nahe dem Zenit in den nächsten 1-2 Jahren - natürlich kann die Aktie in dieser Zeitspanne Richtung magische 1000 USD-Grenze gehen. AAPL ist aber zum Erfolg verdammt, sie müssten bis dann das nächste magische Karnickel (TV ? Konsole? Wearable Computing?...) aus dem Hut ziehen.

Siehe dazu meine Links oben zum Gesetz der grossen Zahlen und Berechnungen von Umsatz/Gewinn ohne iPad und iPhone über die letzten Jahre, die Zahlen wären ohne diese neuen Produktkategorien recht bescheiden gewesen.

Vielleicht ist es zu früh, das Thema bereits jetzt zu besprechen, aber Apple scheint momentan die "Unbesiegbarkeits-Aura" zu umgeben wie bei Netflix 2009-2011. Bei NFLX sah man wie stark Einbrüche von Technologie-Aktien sein können wenn Probleme auftauchen (von 300 auf ca. 60 in ein paar Monaten).

Wenn Apple keine neue Kategorienkiller nachschieben kann wird in den nächsten 1-2 Jahren könnte es nach einem schlechten Quartal 2013/2014 massive Kurseinbrüche geben.

@bscyb

Ich hab Deiner Analyse nichts entgegenzusetzen, jedoch glaube ich nicht das die Korrektur erst in 1-2 Jahren ansetzt. Apple ist einer Meinung am oberen Ende angelangt. Kann gut sein, dass noch +50 bis 75 $ drinliegen. Jedoch bildet der Chart auch schön ab, je höher der Preis gestiegen ist, je kleiner das Volumen geworden ist... für mich ein Zeichen, dass die Psychologie nun eine grössere Rolle spielt. Einen kleinen Vorgeschmack, was passiert, wenn der Titel einbricht, hatten wir ja bereits vor 2 Wochen.

Ausserdem wie MF geschrieben hat, hat's einfach nur noch sehr wenig Platz nach oben aber jede Menge nach unten. Die Konkurrenz schläft auch nicht und die Klagen häufen sich. Siehe auch Presseberichte letzter Woche, bezüglich Preistreiberei bei e-Books, Warnung des des Justizministerium wegen Preisabsprachen, die ewige Streiterei wegen Lizenzen etc.

Apple steht im Fokus und wo es viel zu holen gibt, tummeln sich auch viele Geier...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TV. Da hätten wir eines der nächsten nötigen "magischen Karnickel" wie besprochen:

Apple TV Production Starts In May, Goes On Sale At Year End, Says Jefferies

http://www.businessinsider.com/apple-tv ... ion-2012-3Ich stelle mir einen IP-TV (Empfang übers Internet) mit personalisierter Werbung und Kauf der Inhalte/Kanäle "a la carte" via iTunes vor. Eventuell auch Apps für den TV und Sprachsteuerung.Das TV-Gerücht gibt es bekanntlich schon lange, aber nun scheint es an Fahrt zu gewinnen auf Ende 2012 - wie und ob dieses Gerät punkto Umsatz/Gewinn einschlägt wie zuvor iPad/iPhone bleibt natürlich offen.Auf jeden Fall ist die AAPL-Aktie um die 565 USD und aktuell ca. 125 Milliarden USD mehr Wert als Exxon Mobil (!). Erst Mitte 2011 überholte Apple Exxon erstmals als wertvollste börsenkotierte Firma.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AAPl hat kurzfristig 600 USD durchbrochen; einige optimistische, mittelfristige Preisziele in den USA sind nun zwischen 750-1000 USD. Vor ein paar Monaten wäre das noch ein guter Witz gewesen...Wenn nichts Unvorgesehenes passiert und das iPhone5 (oder wie es denn immer heisst) und der "richtige" Apple TV auf Ende 2012 kommen, wird es schwierig sein die AAPL-Lokomotive vor 2013/2014 zu stoppen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ich kann mich erinnern wo ich mir überlegt habe die für 88$ zu kaufen wollte aber keine dollar in meinem depot :wand:

Falls du immer noch willst: kauf Austriamicrosystems. Kurs korreliert seit Anfang Jahr quasi 1:1 mit Apple!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AAPL und GOOG übereinander gelegt. Google von seiner Rally vor dem Beginn des Crashes 2007 und Apple von seiner Rally von 2009 bis heute:

Eingefügtes Bild

Muss natürlich gar nichts heissen aber trotzdem eine verblüffende Ähnlichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss natürlich gar nichts heissen aber trotzdem eine verblüffende Ähnlichkeit.

Das heisst sehr viel! Damals war GOOG der Darling - jetzt AAPL

Man schaue nur mal die Bewertungen der Firmen momentan an:

AAPL --> 550 Mia.

GOOG --> 160 Mia.

Extreme Übertreibungen die korrigiert werden, im Falle von Google war es eine klassisches Zig Zag das 76.4% (Fibo) korrigierte [von $750 -> $250]. Man sieht auch erst eine Spitze, dann eine lawinenartige Korrektur und ein Doppeltop welches unter der ersten Spitze zu liegen kommt - ähnlich könnte es wieder passieren. So war es btw. auch im Nasdaq Index anno 2000

Wie ich schonmal sagte, ich werde mir einen schönen Put ziehen vor den nächsten Earnings am 20. April (Katalysator).

Behalten wir diesen hervorragenden Vergleich im Hinterkopf, und schauen ihn in ein paar Monaten wieder an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht eine Dividende ? War seit Monaten ein Thema.

Ist zu erwarten, dass es heute gute News zum Thema Dividenden bei Apple gibt. Oder vielleicht auch ein Aktienrückkaufprogramm? Wäre ja auch eine Möglichkeit. Dabei ist jedoch fraglich ob sie dies bei Preisen um 600 USD machen werden!?

Cash Reserven haben sie auf jeden Fall genug:

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dividende, wahrscheinlich, Aktienrückauf könnte bisschen zu hoch sein der Kurs.Gibt es eine Apple Wunschliste mit möglichen Übernahme Kandidaten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Apple SetsQuarterly Dividend of $2.65 a Share; Board OKs $10 Billion Buyback Program, Says It Expects to Spend $45B Over 3 YearsAAPL PremarketAlso doch auch noch ein 10 Billion Rückkaufprogramm. Damit werden sie aber wahrscheindlich noch abwarten bis die Aktie etwas zurückkommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch Dütsch ;)

Apple will ab dem vierten Quartal des Geschäftsjahres 2012 eine Dividende von $2,65 je Aktie zahlen.

Apple-Board beschließt Aktienrückkaufprogramm im Volumen von $10 Mrd ab dem Geschäftsjahr 2013.

Apple will u.a. durch Dividendenzahlung und Aktienrückkäufe rund $45 Mrd des Liquiditätsbestands innerhalb von drei Jahren nutzen.

Apple-Aktien werden ab 13.50 MEZ wieder in den USA gehandelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also doch auch noch ein 10 Billion Rückkaufprogramm. Damit werden sie aber wahrscheindlich noch abwarten bis die Aktie etwas zurückkommt.

Wahrscheinlich werden die Aktien zu Höchstkursen zurückgekauft um den Preis in noch Luftigere Höhen zu treiben um die Aktienoptionen des Managments zu vergolden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
    • 174 Posts
    • 17457 Views
    • 1 Posts
    • 935 Views
    • 21 Posts
    • 3893 Views

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • Chauffeure kämpfen für ihre kurzen Hosen   Hier ein kreativer Ansatz aus England Britische Jungs gehen im Rock zur Schule   Gleichberechtigung für Männer ist überfällig: (Mini-) Röcke, Stöcklischuhe, Nagellack, Maskara etc. In welchem Jahrhundert leben wir denn?
    •   Verkauft mit rund 70% Gewinn. Wenn sich eine günstige Gelegenheit ergiebt, steige ich wieder ein.
    • Morning Briefing - Markt Schweiz Zürich (awp) - Nachfolgend eine Zusammenstellung der wichtigsten Informationen für den laufenden Börsentag:   UNTERNEHMENSNACHRICHTEN - Roche-Kombi Rituxan Hycela darf in USA bei Blutkrebspatienten gespritzt werden Roche präsentiert neue Daten zu MS-Mittel Ocrevus - Wirksamkeit untermauert - Novartis erhält US-Zulassung für Tafinlar/Mekinist-Kombination bei Lungenkrebs - CS: S&P bestätigt Kreditrating mit 'A' und Ausblick mit 'stabil' - Julius Bär integriert Tochter WMPartners vollständig - Partners-Group-CEO im AWP-Interview: Sind mit Guidance zu Kapitalzusagen 2017 auf Kurs Können 2017 ähnlich hohes Investitionsvolumen erreichen Marktwachstum in den nächsten Jahren ungebrochen Heute schwieriger, gute Investments für Kunden zu finden Haben viele Transaktionen aus Preisgründen verloren - VP Bank rechnet für 1. Halbjahr mit Gewinnsteigerung - Bank Cler wechselt CEO aus - Sandra Lienhart löst Hanspeter Ackermann ab - Goldbach Media und 3 Plus verlängern die Zusammenarbeit - SFPI sichert sich 40'000 m2 grosses Gelände in der Region Basel - Addex-Aktionäre stimmen allen VR-Anträgen zu - CMO Mills in VR gewählt - Wisekey: GEM zeichnet 100'000 neue Class B Aktien - Tecan und Diasorin starten Plattform-Entwicklungsprojekt - 5EL übernimmt Minderheitsbeteiligung an The Native Media NEWS VON WICHTIGEN NICHT SIX-KOTIERTEN UNTERNEHMEN: - BETEILIGUNGSMELDUNGEN - Aryzta: BlackRock meldet höheren Anteil von 3,07% - Clariant: BlackRock meldet tieferen Anteil von 2,9% - Galenica Santé: Credit Suisse Funds AG meldet Anteil von 3,25% - U-blox: UBS Fund Management senkt Anteil auf unter 3% PRESSE FREITAG - UBS besetzt Leitung des M&A-Geschäfts für Asien Pazifik neu (Bloomberg) ANSTEHENDE INFORMATIONEN VON UNTERNEHMEN Freitag: - LifeWatch: Mediengespräch zur Übernahme durch BioTelemetry Montag: - GV: HBM, Syngenta Dienstag: - Syngenta: MK mit u.a. neuem Chairman Ren Jianxin, Basel WICHTIGE ANSTEHENDE WIRTSCHAFTSTERMINE - CH: KOF-Konjunkturprognose Sommer (09.00) - EU: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste Juni 2017 (1. Veröff.) (10.00) - US: Markit PMI Verarbeit. Gewerbe und Service Juni 2017 (1. Veröff) (15.45) Verkauf neuer Häuser 05/17 (16.00) Rede von Fed's Bullard in Nashville (17.15) Rede von Fed's Mester in Cleveland (18.40) Rede von Fed's Powell in Chicago (20.15) - CH: SNB Zahlungsbilanz und Auslandvermögen Q1 (Montag) WIRTSCHAFTSDATEN - SONSTIGES - Finma ahndet "gravierende Fälle" von Insiderhandel und Marktmanipulation - Nächster Eurex-Verfall: 21.07. - SMI-Indexfamilie: Anpassung Regelwerk per 18.09. - Laufende Übernahmeangebote: - Lifewatch: BioTelemetry bietet 0,1617 eigene Aktien sowie 10,00 CHF oder 0,2350 eigene Aktien sowie 8,00 CHF in bar (Nachfrist 15.6.-28.6.; Vollzug per 12.7.) - Dekotierungen: - Actelion (Übernahme durch Johnson&Johnson, Termin noch unbekannt) - Looser (per HEUTE; Übernahme durch Arbonia) - Charles Vögele (Übernahme durch Sempione, Termin noch unbekannt) - Pax Anlage (Übernahme durch Basler Leben, Termin noch unbekannt) - IPO/Neukotierung an SIX: - Zur Rose (am oder um 6.7.) EX-DIVIDENDE DATEN: per 28.06.: HBM (5,80 CHF) DEVISEN/ZINSEN (08.25 Uhr) - EUR/CHF: 1,0840 - USD/CHF: 0,9707 - Conf-Future: +0,1 BP auf 164,43% (Donnerstag) - SNB: Kassazinssatz -0,15% (Donnerstag) BÖRSENINDIZES - SMI vorbörslich: +0,14% auf 9'064 Punkte (08.20 Uhr) - SMI (Donnerstag): +0,73% auf 9'051 Punkte - SLI (Donnerstag): +0,25% auf 1'425 Punkte - SPI (Donnerstag): +0,61% auf 10'296 Punkte - Dow Jones (Donnerstag): -0,06% auf 21'397 Punkte - Nasdaq Comp (Donnerstag): +0,04% auf 6'237 Punkte - Dax (Donnerstag): +0,15% auf 12'794 Punkte - Nikkei 225 (Freitag): +0,11% auf 20'133 Punkte STIMMUNG - verhalten; Pharmaschwergewichte höher erwartet Ausblick Unternehmen Nicht nur die Temperaturen verweisen auf den Sommer: Kommende Woche gibt es neben den Generalversammlungen von HBM und Syngenta am Montag, SHL und Ypsomed am Mittwoch sowie LEM am Donnerstag kaum Unternehmenstermine. Am Dienstag findet eine Medienkonferenz von Syngenta mit dem neuen Chairman Ren Jianxin in Basel statt, dem Chef von Chem China. Syngenta (SYNN 450.75 -0.39%) war die bislang grösste Akquisition des chinesischen Staatskonzerns im Ausland. Dem hiesigen Agrarkonzern wurde im Übernahmevertrag weitgehende Eigenständigkeit zugesichert. Als einziges Unternehmen legen Titlis-Bahnen am Donnerstag ihr Halbjahresergebnis vor. Im per Ende Oktober abgeschlossenen Geschäftsjahr 2016/16 war das Ergebnis deutlich gesunken.

    • Welcome back!   Habe kürzlich gehört, dass die Meerkats bald in den Zoo Zürich einziehen werden