Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
cello

Apple Inc (AAPL)

Empfohlene Beiträge

So komisch es klingen mag: Der ehemalige Underdog Apple ist mittlerweile am gleichen Punkt wie Microsoft vor gut 10 Jahren punkto Marktmacht.

Erste Anklagen in den USA laufen bereits (Festlegung von Buchpreisen, Musikpreisen etc.), weitere dürften folgen. So auch bei den Apps auf iOS und bald auch beim Mac. Wenn einer kleinen Firma der Zugang zum App-Store verweigert oder über Monate verzögert wird, kann dies das finanzielle Aus bedeuten. Gleiches gilt für eine Zeitung/Zeitschrift in ein paar Jahren, wenn Apple etwas nicht passt und sie deshalb aus dem digitalen Sortiment geworfen wird (da kann ein blanker Busen schon reichen...).

Zur Aktie: Die Grafik mit den ca. 70% Gewinnanteil für APPL unter allen grossen Mobil-Hardware-Anbietern zeigt, dass es nicht ewig so weiter gehen kann, alleine schon wegen dem Gesetz der grossen Zahlen:

Apple is so big, it’s running up against the law of large numbers.

http://www.macrumors.com/2012/02/24/app ... e-numbers/

Apple wuchs wie ein Start-Up in den letzten Jahren, ist aber mittlerweile die grösste Firma der Welt (nach Market Cap).

Entweder kommt AAPL in den nächsten 1-2 Jahren mit neuen Produkt-Kategorien (TV, Konsole... ?) oder das Wachstum wird langsam abflachen. In dieser Zeit liefert das iPad und in geringerem Masse das iPhone noch das starke Wachstum bei Gewinnmarge und Umsatz, AAPL hat also eine "Gnadenfrist".

(Und diese Produkte müssten sich ähnlich stark durchsetzen und den Markt oder zumindest Gewinnanteile dominieren wie es bei iPad/iPhone der Fall war; das nehme ich der Einfachheit halber an. AAPL hatte auch einen beeindruckenden Leistungsausweis in den letzten 10 Jahren bei Produkteinführungen.)

Wie wichtig neue "Kategorienkiller" wie iPad/iPhone waren sieht man am hypotethischen "was wäre wenn"-Modell ab 2009. Die Grafik zeigt das Umsatzwachstum von Apple ohne iPad und iPhone:

Eingefügtes Bild

Es wäre recht bescheiden gewesen.

Etwa 2013 oder spätestens 2014 dürfte meiner Meinung der Zenit für die Aktie erreicht sein, für einen Put ist es meiner Meinung nach noch zu früh. Ich warte zumindest noch das ganze Weihnachtsgeschäft 2012 ab, da wird Apple schwierig zu schlagen sein (ausser das neue iPhone würde sich im Herbst 2012 verzögern, was ich nicht annehme).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guter Artikel zum iPad-Erfolg und Ausblick in dieser Produkte-Kategorie. Seit der Vorstellung des neuen iPads bin ich überzeugt, dass Tablets Computer für "normale" Benuter in den nächsten Jahren ablösen werden, das heisst privat werden viele Leute keinen PC (oder Mac) mehr kaufen - oder der PC wird verstauben in einer Ecke:

It’s been two years since Apple’s tablet went on sale. Rivals have released dozens of alternatives, but the iPad still represents more than 60 percent of market share. Worse, the rest of the market is dominated by two devices that are being sold at a loss—Amazon’s Kindle Fire and Barnes & Noble’s Nook. At yesterday’s launch event, Apple did everything it needed to do to repeat the iPod story. First, the iPad’s new “Retina” display and 4G networking will improve the device just enough to make it difficult to match, let alone beat. More importantly, Cook expanded his product lineup and lowered his prices. The new iPad starts at $499, as the iPad 2 originally did, but the older version is now selling for $399. See how this shaping up? The iPad market is looking more and more like a sequel to what happened with the iPod. Like most sequels, this one will be bigger and way scarier for everyone involved.

Let’s go back to pretending you’re one of Apple’s competitors. How can you possibly beat the iPad? Well, not on price. Even before the new iPad, rivals were having a hard time matching Apple’s prices while still making a profit. Now that the cheapest iPad cost $399, they face an even tougher road. Because Apple has used its plentiful cash to corner the market on key tablet components—like touch-screen displays—many competitors will find that the only way to make a tablet with comparable features but a lower price is to sell it at a loss. You can’t do that unless you have some other way to make money, like a big digital media store.

http://www.slate.com/articles/technolog ... cess_.html

Die Plattform bestehend aus dem Paket iTunes iPad/iOS wird die nächsten 1-2 Jahre schwierig zu knacken sein. Menschen sind auch Gewohnheitstiere. Wenn sie einmal Musik, Filme oder Apps via iTunes kaufen, werden sie nicht mehr wechseln auf Windows8- oder Android-Tablets. Man würde seine Investitionen bei einem Plattformwechsel verlieren.

Deshalb sehe ich Puts auf Apple 2012 noch als zu riskant/zu früh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deshalb sehe ich Puts auf Apple 2012 noch als zu riskant/zu früh.

eine der besten Aktien der letzten Jahre...kennt seit Monaten, ja seit Jahren nur den Weg nach Norden. Puts sind da selbstmord. Klar wird es irgendwann wieder runtergehen aber wer soll bitte voraussehen wann? gehört eigentlich in die warrants-Abteilung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine der besten Aktien der letzten Jahre...kennt seit Monaten, ja seit Jahren nur den Weg nach Norden. Puts sind da selbstmord. Klar wird es irgendwann wieder runtergehen aber wer soll bitte voraussehen wann? gehört eigentlich in die warrants-Abteilung...

Ich habe Puts erwähnt, da Leerverkaufs-Strategien bei vielen (besonders Schweizer) Brokern nicht möglich sind.

Ich sehe AAPL nahe dem Zenit in den nächsten 1-2 Jahren - natürlich kann die Aktie in dieser Zeitspanne Richtung magische 1000 USD-Grenze gehen. AAPL ist aber zum Erfolg verdammt, sie müssten bis dann das nächste magische Karnickel (TV ? Konsole? Wearable Computing?...) aus dem Hut ziehen.

Siehe dazu meine Links oben zum Gesetz der grossen Zahlen und Berechnungen von Umsatz/Gewinn ohne iPad und iPhone über die letzten Jahre, die Zahlen wären ohne diese neuen Produktkategorien recht bescheiden gewesen.

Vielleicht ist es zu früh, das Thema bereits jetzt zu besprechen, aber Apple scheint momentan die "Unbesiegbarkeits-Aura" zu umgeben wie bei Netflix 2009-2011. Bei NFLX sah man wie stark Einbrüche von Technologie-Aktien sein können wenn Probleme auftauchen (von 300 auf ca. 60 in ein paar Monaten).

Wenn Apple keine neue Kategorienkiller nachschieben kann wird in den nächsten 1-2 Jahren könnte es nach einem schlechten Quartal 2013/2014 massive Kurseinbrüche geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine der besten Aktien der letzten Jahre...kennt seit Monaten, ja seit Jahren nur den Weg nach Norden. Puts sind da selbstmord. Klar wird es irgendwann wieder runtergehen aber wer soll bitte voraussehen wann? gehört eigentlich in die warrants-Abteilung...

Ich habe Puts erwähnt, da Leerverkaufs-Strategien bei vielen (besonders Schweizer) Brokern nicht möglich sind.

Ich sehe AAPL nahe dem Zenit in den nächsten 1-2 Jahren - natürlich kann die Aktie in dieser Zeitspanne Richtung magische 1000 USD-Grenze gehen. AAPL ist aber zum Erfolg verdammt, sie müssten bis dann das nächste magische Karnickel (TV ? Konsole? Wearable Computing?...) aus dem Hut ziehen.

Siehe dazu meine Links oben zum Gesetz der grossen Zahlen und Berechnungen von Umsatz/Gewinn ohne iPad und iPhone über die letzten Jahre, die Zahlen wären ohne diese neuen Produktkategorien recht bescheiden gewesen.

Vielleicht ist es zu früh, das Thema bereits jetzt zu besprechen, aber Apple scheint momentan die "Unbesiegbarkeits-Aura" zu umgeben wie bei Netflix 2009-2011. Bei NFLX sah man wie stark Einbrüche von Technologie-Aktien sein können wenn Probleme auftauchen (von 300 auf ca. 60 in ein paar Monaten).

Wenn Apple keine neue Kategorienkiller nachschieben kann wird in den nächsten 1-2 Jahren könnte es nach einem schlechten Quartal 2013/2014 massive Kurseinbrüche geben.

@bscyb

Ich hab Deiner Analyse nichts entgegenzusetzen, jedoch glaube ich nicht das die Korrektur erst in 1-2 Jahren ansetzt. Apple ist einer Meinung am oberen Ende angelangt. Kann gut sein, dass noch +50 bis 75 $ drinliegen. Jedoch bildet der Chart auch schön ab, je höher der Preis gestiegen ist, je kleiner das Volumen geworden ist... für mich ein Zeichen, dass die Psychologie nun eine grössere Rolle spielt. Einen kleinen Vorgeschmack, was passiert, wenn der Titel einbricht, hatten wir ja bereits vor 2 Wochen.

Ausserdem wie MF geschrieben hat, hat's einfach nur noch sehr wenig Platz nach oben aber jede Menge nach unten. Die Konkurrenz schläft auch nicht und die Klagen häufen sich. Siehe auch Presseberichte letzter Woche, bezüglich Preistreiberei bei e-Books, Warnung des des Justizministerium wegen Preisabsprachen, die ewige Streiterei wegen Lizenzen etc.

Apple steht im Fokus und wo es viel zu holen gibt, tummeln sich auch viele Geier...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TV. Da hätten wir eines der nächsten nötigen "magischen Karnickel" wie besprochen:

Apple TV Production Starts In May, Goes On Sale At Year End, Says Jefferies

http://www.businessinsider.com/apple-tv ... ion-2012-3Ich stelle mir einen IP-TV (Empfang übers Internet) mit personalisierter Werbung und Kauf der Inhalte/Kanäle "a la carte" via iTunes vor. Eventuell auch Apps für den TV und Sprachsteuerung.Das TV-Gerücht gibt es bekanntlich schon lange, aber nun scheint es an Fahrt zu gewinnen auf Ende 2012 - wie und ob dieses Gerät punkto Umsatz/Gewinn einschlägt wie zuvor iPad/iPhone bleibt natürlich offen.Auf jeden Fall ist die AAPL-Aktie um die 565 USD und aktuell ca. 125 Milliarden USD mehr Wert als Exxon Mobil (!). Erst Mitte 2011 überholte Apple Exxon erstmals als wertvollste börsenkotierte Firma.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AAPl hat kurzfristig 600 USD durchbrochen; einige optimistische, mittelfristige Preisziele in den USA sind nun zwischen 750-1000 USD. Vor ein paar Monaten wäre das noch ein guter Witz gewesen...Wenn nichts Unvorgesehenes passiert und das iPhone5 (oder wie es denn immer heisst) und der "richtige" Apple TV auf Ende 2012 kommen, wird es schwierig sein die AAPL-Lokomotive vor 2013/2014 zu stoppen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AAPL und GOOG übereinander gelegt. Google von seiner Rally vor dem Beginn des Crashes 2007 und Apple von seiner Rally von 2009 bis heute:

Eingefügtes Bild

Muss natürlich gar nichts heissen aber trotzdem eine verblüffende Ähnlichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss natürlich gar nichts heissen aber trotzdem eine verblüffende Ähnlichkeit.

Das heisst sehr viel! Damals war GOOG der Darling - jetzt AAPL

Man schaue nur mal die Bewertungen der Firmen momentan an:

AAPL --> 550 Mia.

GOOG --> 160 Mia.

Extreme Übertreibungen die korrigiert werden, im Falle von Google war es eine klassisches Zig Zag das 76.4% (Fibo) korrigierte [von $750 -> $250]. Man sieht auch erst eine Spitze, dann eine lawinenartige Korrektur und ein Doppeltop welches unter der ersten Spitze zu liegen kommt - ähnlich könnte es wieder passieren. So war es btw. auch im Nasdaq Index anno 2000

Wie ich schonmal sagte, ich werde mir einen schönen Put ziehen vor den nächsten Earnings am 20. April (Katalysator).

Behalten wir diesen hervorragenden Vergleich im Hinterkopf, und schauen ihn in ein paar Monaten wieder an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht eine Dividende ? War seit Monaten ein Thema.

Ist zu erwarten, dass es heute gute News zum Thema Dividenden bei Apple gibt. Oder vielleicht auch ein Aktienrückkaufprogramm? Wäre ja auch eine Möglichkeit. Dabei ist jedoch fraglich ob sie dies bei Preisen um 600 USD machen werden!?

Cash Reserven haben sie auf jeden Fall genug:

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Apple SetsQuarterly Dividend of $2.65 a Share; Board OKs $10 Billion Buyback Program, Says It Expects to Spend $45B Over 3 YearsAAPL PremarketAlso doch auch noch ein 10 Billion Rückkaufprogramm. Damit werden sie aber wahrscheindlich noch abwarten bis die Aktie etwas zurückkommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch Dütsch ;)

Apple will ab dem vierten Quartal des Geschäftsjahres 2012 eine Dividende von $2,65 je Aktie zahlen.

Apple-Board beschließt Aktienrückkaufprogramm im Volumen von $10 Mrd ab dem Geschäftsjahr 2013.

Apple will u.a. durch Dividendenzahlung und Aktienrückkäufe rund $45 Mrd des Liquiditätsbestands innerhalb von drei Jahren nutzen.

Apple-Aktien werden ab 13.50 MEZ wieder in den USA gehandelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also doch auch noch ein 10 Billion Rückkaufprogramm. Damit werden sie aber wahrscheindlich noch abwarten bis die Aktie etwas zurückkommt.

Wahrscheinlich werden die Aktien zu Höchstkursen zurückgekauft um den Preis in noch Luftigere Höhen zu treiben um die Aktienoptionen des Managments zu vergolden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
    • 174 Posts
    • 18619 Views
    • 1 Posts
    • 1054 Views
    • 21 Posts
    • 4020 Views

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • Ich hoffe, dass es am neuen Ort mehr schallgedämmt ist. Offenbar hat es dort Minergie. Hab ich zwar schon viel gehört über schlechte Erfahrungen.   Anderenseits: es ist auch schön die Isebähnli fahren zu sehen!     Ich blicke nämlich  zurück auf Nacht und Pikett-Dienst im USZ, wo ich ebenfalls nicht gut schlafen konnte wegen der Pipser des Assistent-Arztes im Nachbarzimmer, den ich ebenfalls hörte und wusste: auch Du wirst nun bald geweckt und aufstehen müssen um 02:00  Blut testen. Das war immer ein enormer Stress, weil die Aerzte das Blut für die Neonatologie sofort wollten. Neunatalogie ist die Neugeborenen-Abteilung im USZ (die Baby's in den Brutkästen an Schläeuchen und vielen anderen Apperaturen). Die Verantwortung des richtigen Resultates war stets gross, auch bei Verdacht auf Meningitis. Da musstest Du schlaftrunken zwischen monoklonal oder polykononal unterscheiden können. Es ist mir nie ein Fehler unterlaufen, aber es war stressig.   USZ Neonatologie war meine erste Stelle als med-techn. Laboratin SRK, meine letzte Stelle war in de in_virto-Vertilisation  ( Professor Imthurn)   (was ich nicht gut fand, da ich gegen Kinder diese Art der Epfängnis bin, dann wurde ich arbeitslos, weil sie zuerst einen Kredit für weitere Arbeiten finanzieren mussten). Über den Nationlfonds  wurde ich erneut angestellt,  arbeitete mit frischen Kadavern (Tiere aus dem Schlachthof) , arbeitete, um die Organe eisgekühlt abzuholen.  Eigentlich waren die Arbeitszeugnisse sehr gut, doch das hatte wenig Gewicht.   Als Forschungs-Laboranin hattest Du es schwer, wenig Stellen. Du warst arbeitsos, plötzlich, weil der National-Fonds nicht mehr zahlte. Musstest stemplen gehen. Als Arbeislose lehnte ich die Arbeit im Tierspital (Tierversuche) ab.   Als  ich immer noch arbeitslose war, bewarb ich mich dann ein 2.Mal bei Prof. Eckert (Tierspital Zürich) und musste 2 oder 3 0000 gelben Bibelis ins Herz stechen, ihnen das Genick brechen, sie vergasen. Die gelben Bibelis wurden aber nicht ordnungsmässig bewilligt, was im Nachhinein herauskam, und der podst-doc verliess schlagartig das Institut um sich der Malaria Forschung in Australien anzunehmen. Ich natürlich wieder arbeitslos   Ich trank sehr viel Alkohol!!!            
    • Ja, wegen eines Hundes eine Stadt wie Zürich zu verlassen (ich liebe Zürich), ist ev. fraglich. Ich tue /wage es. Zürich ist nämlich sehr teuer: da ich alle Wege mit den ÖV erledige, muss ich sagen: es ist TATSÄCHLICH teuer. Ein Hunde-Abo in der Stadt Zürich für die Öv kostet knapp 600 CHF, etwas höher angesetzt hätte man dann bald einmL  ein GA für die ganze Schweiz für einen Hund SBB. 
    • kein air bnb: der Aufwand ist mir, wie Cello sagte, zu gross. Muss nämlich noch die Krankenkasse wechseln und vermutlich eine neue Steuererklärung ein reichen, der Aufwand ist mir zu gross. Werde also hier und dort zweimal zahlen für Miete.
    • Apropos Hunde: ich nenne mich Nora_in_black, weil Nora mich verlassen musste. Noras Mutter: Weimaraner, Vater Labrador. Da hatte mich also die Züchterin aus der Innerschweiz über den Tisch gezogen. Ein reinrassiger Weimaraner muss nämlich (fast) zwingend zu einem Jäger mit Jagd-Patent und eigenem Revier, gehört eigentlich nicht in die Stadt Zürich. Ich musste Nora zwingend im Zürichberg abgeben (sie war 4 Monate alt) beim Zürcher Tierschutz. Nora ist wunderschön, lebt nun aber auf dem Land bei neuen Leuten. Ich bin immer noch in Trauer um Nora (deswegen black).   2 meiner Cavalier King Charles wurden wegen Syringomyelie im Tierspital Zürich euthanasiert  (Nico letzten Dezember im Alter von knapp 7 Jahren), weswegen ich dachte: als nächstes ein Mischlingshund.   Nora war gross, sehr wild und entwickelte sehr viel Kraft. Ich weiss nun nicht mehr, wie es ihr geht.   Ich lebe nun 44 Jahre in Zürich. Nora (mein ehemaliger Weimaraner/Labrador) ist der Grund, wieso ich auf's Land ziehen werde.   In meinem Elternhaus war ein persischer Windhund aus Westfahlen (ein Saluki) anwesend. Gestern sah ich im HB Zürich einen schwarzen Saluki. Vielleicht: einen älteren Saluki, der ausrangiert von Windhund-Rennen das Gnadenbrot bei mir erhält. Das wäre mein Traum.   Immerhin bin ich nun selber pensioniert, 64 jährig geworden und meine Lebenserwartung ist reduziert. Krambambuli von Ebner Eschenbach kommt mir im Moment ständig in den Sinn, habe ein sehr schlechtes Gewissen, Nora weggegeben zu haben.    Ich werde diese Mietwohnung verlassen, weil sie mir zu ringhörig ist. Ich höre permanent den Nachbarn unter mir, sogar wenn sie den Lichtschalter betätigen, die WC-Spülung, die meines Erachtens gewaltig 'rochelt'   Da ich unter Schlafstörungen leide, stehe ich dann jeweils zwischen 04.00 und 05.00 auf, beobachte die 'Isebähnli' oder die Europabrücke....
×