Jump to content
cello

S&P 500 Chart Analysen

Empfohlene Beiträge

1355 ist ein wichtiger GANN, 1368 um das 1370 Top der nächste.hier noch ein hervorragender Kommentar auf DanEric's Board, werd den hier einfach mal reinstellen:

Anyone who reads my ranting's know's that I believe a major top will form in the SPX (stock market) around March 2nd (Apex) to March 7th (3 yr anniversary 2009 low and Jupiter moves past 7 degrees of Taurus). Incidently March 20th is the 12 year cycle from the 2000 high price which also corresponded to the day when Jupiter moved past 7 degress of Taurus. I have observed clues that indicate that the market's structure is slowly breaking down. The steady drive to today's high began on the Dec 19th low of 1202.37. That was the last major low that the market made in order to acguire enough ammunition to break above the triangle top of 1292.66 (Oct 27th). The clues began the end of January when the SPX closed down 4 days in row. Normally in Tech. Analysis this would indicate a trend change. In this case it was not, but it was enough to take notice. Next, after advancing five straight weeks up to the all important 1350 level, the market was down for the week last week. I have mentioned before the importance of the number 45 and how life works in 3's. (45 x 3 = 135)...... Add a "0" we get 1350.Yesterday the market put in a "Hanging Man" closing just above the 1350 level. This was confirmed with todays candlestick down. I believe the body of the hanging man (1351.30 - 1350.50), yesterday's opening and close will play a very significant role in the coming weeks. Yesterday's Hanging Man also caused the daily MACD (12,26,9) histogram to once again turn negative. This was the first time since the market closed down 4 days in a row at the end of Jan. Today the market broke and closed below the uptrend line (1344.10) advancing from the 1202.37 (Dec 19) and 1300.49 (Jan 30) lows for the first time. The 1300.49 low was chosen because it was the last major low made before the market advanced to the high for the current move. Although the market could just break down from this level, I think any move down at this time will just be a technical negative further breaking down structure and creating the volitility needed for a topping pattern to develope. I still think the market needs to at least test 1363.98. If it does not reach that level, I can not express enough how negative that it. A lower double top could be devastating to the stock market. It would also complete a 3 wave correction off the 2009 low. If the SPX were to move above 1370.58, then I will be particularly paying attention to the 1381-1385 area.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@PsyLuft wird dünner. Werde mir aber wohl trotzdem um 1333 wieder Longs reinsaugen, je nach Wetterlage halt.

Kam nur zur 37, die wir ja des öfteren die letzten Tage bereits gesehen haben. Bin gespannt wo wir EOD stehen. :cheers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

My 2 cents für Heute. Für einige sicher ein bischen zu viel "gefiltert".http://desmond.imageshack.us/Himg543/scaled.php?server=543&filename=spxtick19feb2012.png&res=mediumhttp://desmond.imageshack.us/Himg43/scaled.php?server=43&filename=spxweekly19febintactbut.png&res=mediumOverall ungehalten bullish, jedoch sehe ich eine Korrektur gefährlich nahe stehen und gehe deshalb nicht mehr allzu stark long mit oder halt mit nahem stop.Korrekturmodus-ON sobald das erste rote HeikinAshi inkl. MoneyOutflow auftaucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der letzten Veröffentlichung des weekly Charts waren wir an der Untergrenze der roten Zone, nun sind wir in sie eingedrungen. Die letzte Kerze hat praktisch am Hoch geschlossen, soweit ist am letzten Aufwärtstrend alles noch in Ordnung. Auf der andern Seite sind wir doch in dieser Widerstandszone und eine etwas grössere Korrektur würde nicht überraschen. Allerdings hat der Nasdaq vor einiger Zeit die letztjährigen Hochs ohne Probleme gemeistert, vielleicht zieht jetzt der SP500 etwas verspätet mit.

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Overall ungehalten bullish, jedoch sehe ich eine Korrektur gefährlich nahe stehen und gehe deshalb nicht mehr allzu stark long mit oder halt mit nahem stop.

Korrekturmodus-ON sobald das erste rote HeikinAshi inkl. MoneyOutflow auftaucht.

Kann man durchaus so sehen. Die scharfe Korrektur vom Mittwoch wurde umgehend korrigiert und es kam am Freitag zu einem neuen Hoch, bei den Techs blieb dies allerdings aus. Die grüne Oberzone wurde beim Taucher nochmals angetastet. Wir nähern uns wieder der Obergrenze des violetten Kanals, also nicht der ideale Punkt für Longs. Der starke Anstieg vom 3.2. wurde bei keiner der nachfolgenden Korrekturen vollständig retraced, somit bleibt alles im grünen Bereich.

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir steuern auf ein Rounding Top zu, die Halse sollte eigentlich diesen oder nächsten Monat gelaufen sein. Das Aufwärtsmomentum und das Volumen nimmt mit jedem Tag ab. Somit verdienen die Bullen weniger - können weniger abgrasen und irgendwann gibt's einen Sell Überhang. Aber solange die Marktteilnehmer noch so stark bullish sind (http://stockcharts.com/freecharts/gallery.html?$BPSPX) wird dieser Prozess langsam verlaufen, sprich wahrscheinlich in einer Rounding Formation.

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Psytrance

Ja das Ding läuft langsam aber sicher extrem heiss. ABER es ist immer noch klar auf Buy. Und solange der Hase so weiterläuft machen wir doch auch noch mit. Je höher je weniger aggressiv und nicht übermütig werden. Denn so läuft es doch immer ab: irgendwann wenn auch der letzte Bär zum Bullen geworden ist, alle denken es kann gar nicht mehr runter gehen und die meisten extrem übermütig werden, dann ist der Sell Off nicht weit.

Ich habe hier noch einen interessanten SPX Chart welcher nach DXY angepasst wurde:

Eingefügtes Bild

und hier noch im Vergleich zur Nikkei Baisse Periode 85-03:

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber solange die Marktteilnehmer noch so stark bullish sind (http://stockcharts.com/freecharts/gallery.html?$BPSPX) wird dieser Prozess langsam verlaufen, sprich wahrscheinlich in einer Rounding Formation.

Beim Bullish Percent Index sollte man sich im Klaren sein, dass es sich um eine Anzahl an Aktien handelt, welche ein Point and Figure buy Signal aufweisen. Also höchstens indirekt ein Zeichen, ob die Marktteilnehmer bullisch sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@marcelloSuper Charts, Die Amis sind eben nicht besser als die Japaner, höchstens im Vertuschen, aber dafür haben sie ja auch Heli Ben :bravo: und es gibt ja noch Silber od. Gold.übler Downswing steht nach der Analogie im Kasten...@habiThx, ja stimmt eigentlich, aber dieser Indikator gibt eben indirekt doch gute Signale kommt bei ALL are Bullish auf 85 Points...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Während der NDX die letzten Jahreshochs schon vor einiger Zeit gemeistert hat, kämpft der SPX nach wie vor dagegen. Die letzten beiden Wochen blieben praktisch unverändert, während der NDX doch noch vorwärts kam.

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch etwas ausgeprägter als beim NQ ist die Verflachung des Trends beim ES. Ein Trend wie beim NQ ab Mitte Dezember lässt sich hier nicht zeichnen, die Verlangsamung des Trends hat hier viel früher angefangen. Nach wie vor intakt ist aber die grüne Support-Zone ~1325-35.

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@habi Vergleich mal die breiteren Indizes, die sagen viel aus:Dow30 -> höher als 2011SPX500 -> marginal höher als 2011Russell 2000 (RUT) -> tiefer als 2011Die Marktbreite sagt ganz klar, dass der Upper nur von wenigen Aktien getragen wurde, das ist ganz klar bearish zu werten. Der Russell 2000 hat bis jetzt immer schöne Chartformationen geprintet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@PsyES ist der mini Future vom SP500, deshalb ist er auch in diesem Thread. Ich habe auch gesehen, dass der Dow30 leicht über dem 2011-er Hoch liegt und der RUT darunter. Beim NQ (mini Future des NDX) habe ich darauf hingewiesen, dass man den Leader Apple gut beobachten sollte, da der McClellan dort noch stärker nach unten zeigt als beim Nyse McClellan (dem ES unterlegt). McClellan ist eine Berechung aus steigenden und fallenden Aktien, was Rückschlüsse auf die Marktbreite zulässt, deshalb verfolge ich ihn. Somit gehe ich mit Dir einig, dass es um die Marktbreite nicht mehr zum Besten steht. Auf der andern Seite sind die Trends noch intakt und das können sie manchmal noch ziemlich lange weiterführen, auch wenn die Breath Indikatoren ein anderes Bild zeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@habi Vergleich mal die breiteren Indizes, die sagen viel aus:Dow30 -> höher als 2011SPX500 -> marginal höher als 2011Russell 2000 (RUT) -> tiefer als 2011Die Marktbreite sagt ganz klar, dass der Upper nur von wenigen Aktien getragen wurde, das ist ganz klar bearish zu werten. Der Russell 2000 hat bis jetzt immer schöne Chartformationen geprintet.

Man könnte aber auch sagen, dass bei einer Wall of Worry der Techsektor die Indizes jeweils hochzieht. Das kann munter so weiter gehen. Ein guter Traderfreund hat mich denn darauf hingewiesen. Ebenfalls lohnt ein Blick auf die Financials, die teilweise bereits KS generiert haben oder kurz davor stehen. Für mich essentiell, soll die Longbewegung noch länger tragfähig sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 688 Posts
    • 50991 Views
    • 81 Posts
    • 10816 Views
    • 207 Posts
    • 24320 Views
    • 273 Posts
    • 35864 Views

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • Ich hoffe, dass es am neuen Ort mehr schallgedämmt ist. Offenbar hat es dort Minergie. Hab ich zwar schon viel gehört über schlechte Erfahrungen.
    • Ja, wegen eines Hundes eine Stadt wie Zürich zu verlassen (ich liebe Zürich), ist ev. fraglich. Ich tue /wage es. Zürich ist nämlich sehr teuer: da ich alle Wege mit den ÖV erledige, muss ich sagen: es ist TATSÄCHLICH teuer. Ein Hunde-Abo in der Stadt Zürich für die Öv kostet knapp 600 CHF, etwas höher angesetzt hätte man dann bald einmL  ein GA für die ganze Schweiz für einen Hund SBB. 
    • kein air bnb: der Aufwand ist mir, wie Cello sagte, zu gross. Muss nämlich noch die Krankenkasse wechseln und vermutlich eine neue Steuererklärung ein reichen, der Aufwand ist mir zu gross. Werde also hier und dort zweimal zahlen für Miete.
    • Apropos Hunde: ich nenne mich Nora_in_black, weil Nora mich verlassen musste. Noras Mutter: Weimaraner, Vater Labrador. Da hatte mich also die Züchterin aus der Innerschweiz über den Tisch gezogen. Ein reinrassiger Weimaraner muss nämlich (fast) zwingend zu einem Jäger mit Jagd-Patent und eigenem Revier, gehört eigentlich nicht in die Stadt Zürich. Ich musste Nora zwingend im Zürichberg abgeben (sie war 4 Monate alt) beim Zürcher Tierschutz. Nora ist wunderschön, lebt nun aber auf dem Land bei neuen Leuten. Ich bin immer noch in Trauer um Nora (deswegen black).   2 meiner Cavalier King Charles wurden wegen Syringomyelie im Tierspital Zürich euthanasiert  (Nico letzten Dezember im Alter von knapp 7 Jahren), weswegen ich dachte: als nächstes ein Mischlingshund.   Nora war gross, sehr wild und entwickelte sehr viel Kraft. Ich weiss nun nicht mehr, wie es ihr geht.   Ich lebe nun 44 Jahre in Zürich. Nora (mein ehemaliger Weimaraner/Labrador) ist der Grund, wieso ich auf's Land ziehen werde.   In meinem Elternhaus war ein persischer Windhund aus Westfahlen (ein Saluki) anwesend. Gestern sah ich im HB Zürich einen schwarzen Saluki. Vielleicht: einen älteren Saluki, der ausrangiert von Windhund-Rennen das Gnadenbrot bei mir erhält. Das wäre mein Traum.   Immerhin bin ich nun selber pensioniert, 64 jährig geworden und meine Lebenserwartung ist reduziert. Krambambuli von Ebner Eschenbach kommt mir im Moment ständig in den Sinn, habe ein sehr schlechtes Gewissen, Nora weggegeben zu haben.    Ich werde diese Mietwohnung verlassen, weil sie mir zu ringhörig ist. Ich höre permanent den Nachbarn unter mir, sogar wenn sie den Lichtschalter betätigen, die WC-Spülung, die meines Erachtens gewaltig 'rochelt'   Da ich unter Schlafstörungen leide, stehe ich dann jeweils zwischen 04.00 und 05.00 auf, beobachte die 'Isebähnli' oder die Europabrücke....
×