Jump to content
cello

S&P 500 Chart Analysen

Empfohlene Beiträge

Wieder ein Trendtag heute nach der Konsolidierung gestern. VPOC bei der Schlussauktion nach ganz nach unten gekommen und auch Value tiefer, wobei man heute immer wieder auf der Suche war nach neuem Value. Von Entspannung hier noch nichts zu sehen.

 

Snap7.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit erreichen der 2431 JFD-Kurs sollte die W3 fertig sein, da habe ich meine shorts verkauf und bin long.

Ich werde bei erreichen der 2443 und 2454/57/59, je Shorts aufbauen und die Longs behalten und abwarten was passiert.

Leider werde ich nicht zeitnah schreiben können.

habi6.PNG

Am ‎09‎.‎08‎.‎2017 um 22:27 schrieb plenaspei:

Sehr gut da sind die 2476 doch noch gekommen und hat mehr Klarheit geschaffen.

Die Aufwärtsbewegung verlief korrektiv, also ist davon aus zu gehen, dass es sich um eine Korrektur handelt.

Mit dem letzten Anstieg wäre dies momentan als 2 zählbar.

Solange der Kurs unter der dicken schwarzen Linie ist würde ich weitere Tiefs erwarten.

Der Zielbereich von 2366 bis 2288 wäre in diesem Fall mein Favorit.

 

 

habi4.PNG

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎10‎.‎08‎.‎2017 um 12:03 schrieb MET:

@plenaspei, @habi,

 

da ich selber wieder ab und zu den ES day-trade, verfolge ich Eure Beiträge mit Interesse. Leider scheint Ihr beiden i.M. die einzigen zu sein, die dieses Forum am Leben erhalten. Mich faszinieren die Wellen von Plenaspei und so wie gestern, bestätigst Du damit meine Einschätzungen. So war ich gestern z.B. bei 2473.5 (alles ES Futures Kurse) auch kurz short, aber da ich keine ES Positionen über Nacht halten will, bin ich mit einem Tick im Plus raus. Ziel wäre für mich unten kfr. 2455 oder so. Im Tageschart sehe ich ein mittelfristiges Tief bei ca. 2400.

 

Meine Schwierigkeit, v.a. in den letzten 5-10 Tagen, ist dass ich mich beim ES aus meinen zumeist gut gewählten Einstiegspunkten rausschütteln lasse (ich arbeite z.Zt. ohne harte Stops), da meine Risikotolleranz sehr gering ist und ich dann oft bei den grösseren Moves mit einem zumeist kleinen Gewinn oder Verlust leider nur Zuschauer bin (Chancen auf sinnvolle Zweit-Entries gibt es bei diesen Moves selten).  

 

Ab gestern bei 2473/74 hätte man vielleicht mit ETF's (z.B. SPY) oder CFD's im S&P 500 short gehen sollen. Wie gesagt, mittelfristig sehe ich auch schon seit einer Weile die 2400 (wieder ES Futureskurse) unten und ich weiss nicht, wieviel Chancen wir noch erhalten werden uns in diesen Move einzuklinken. Gestern Abend wäre (nicht wahr, @don) gut gewesen.

 

Im Dax bin ich mit CFD's seit 12'863 short. Mindestens 11'900 sollten da hoffentlich schon drin sein. Mal schauen. Bei WTI (CL) bin ich seit ein paar Wochen mit verschiedenen Call Optionen für einen Move bis ca. 53 USD positioniert. Die haben sich sehr gut entwickelt. Seit einigen Tagen nun auch mit Puts für einen Move Richtung 42. Was zuerst kommt werden wir sehen. Die Ruhe während den letzten paar Tagen verrät, dass ich da wahrscheinlich nicht alleine bin. CL will i.M. weder hoch noch runter. Bei Silber halte ich seit ein paar Wochen einige SLV 16 Calls die sich ganz ordentlich entwickelt haben. 

 

Plenaspei, wenn ich das richtige verstehe, handelst Du mit Elliot-Wellen. Gibt es da ein Buch oder andere Quellen, die Du empfehlen kannst, wenn man sich da als Elliot-Neuling einarbeiten will? Wie gesagt, ich finde Dein Treffsicherheit beeindruckend. Vielen Dank, dass Du uns daran teilhaben lässt.

 

 

 

Unter dem Thema folgenden Thema habe ich viel zu meinem Trading geschrieben.

Mir sind auch Divergenzen sehr wichtig, da gibt es hier auch ein Thema mit einigen Beiträgen von mir, genau so wie zu Ichimoku.


https://www.trader-forum.ch/topic/2676-ein-bisschen-von-allem-nach-plena/

 

 

Das Buch von A.Tiedje "EWs: Simplified". Wird oft gelobt und gilt als besonders gut verständlich.

 


Das Elliott-Wellen-Prinzip von Robert Prechter und A.J. Frost

Technische Analyse mit Candlesticks von Steve Nison

Technische Aktienanalyse von Prof. Dr. J. Welcker und Jörg Audörsch

Elliott Wave "booklet" von Lisa Contiu

Wikipedia : Elliott-Wellen

Liebe Grüsse

bearbeitet von plenaspei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag:

Ich setzte den SL meines Longs von 2431 auf ES und kaufe vorerst keine Shorts, das sieht nicht korrektiv aus.

vor 2 Stunden schrieb plenaspei:

Mit erreichen der 2431 JFD-Kurs sollte die W3 fertig sein, da habe ich meine shorts verkauf und bin long.

Ich werde bei erreichen der 2443 und 2454/57/59, je Shorts aufbauen und die Longs behalten und abwarten was passiert.

Leider werde ich nicht zeitnah schreiben können.

habi6.PNG

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb plenaspei:

Ich setzte den SL meines Longs von 2431 auf ES und kaufe vorerst keine Shorts, das sieht nicht korrektiv aus.

 

Das sehe ich etwas anders. Ab dem overnight Tief sehe  ich ein ZZ. Für eine Welle 3 ab dem RTS Tief reicht das nicht. Das heisst aber nicht, dass es nicht höher gehen kann. Wie auch immer Dein Einstieg unten war ja wieder perfekt :ok:

 

Snap2.png

bearbeitet von habi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@habi

Danke, genau das meinte ich, da habe ich einen Plan und fange mittendrin an zu zweifeln.

Ich bin auch schon wieder short bei 2444, den habe ich nicht ganz so gut erwischt, die Longs sind raus.

Bei mir ist sogar der Wochenchart rot, das war er lange nicht mehr.

Ich habe Indikatoren die sehr seltenen Signale senden, der S&P steigt bleibt trotzdem short, das ist gar nicht gut.

Nach Divergenzen fehlt da unten noch mind. ein Tief, die Zeitebenen die den Anstieg mitgemacht haben, zeigen bereits Divergenzen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb plenaspei:

Danke, genau das meinte ich, da habe ich einen Plan und fange mittendrin an zu zweifeln

 

Zweifel sind Teil des Tradens, das hat wohl jeder schon erfahren. Einen Plan zu haben ist gut, aber es gehört dazu, dass es nicht immer aufgehen kann. Wenn die Umsetzung harzt, dann kommen die Zweifel, auch wenn der Plan am Ende doch aufgegangen wäre.

 

Heute war keine starke Reaktion, wir haben lediglich eine Lücke gefüllt im Donnerstags-Profil. Beide Tage zusammen haben das Potential eines Short-Covering-Profils. Wenn das richtig einsetzt, kann es auch schnell wieder nach oben gehen. Dazu sollte der Bereich untere der RTS Session von heute nicht mehr angetastet werden. Neue Tiefs sind durchaus möglich, denn auch EW-mässig sehe ich da noch verschiedene Möglichkeiten, aber da hast Du ja auch schon etwas geschrieben.

 

Snap3.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Meerkat:

Nehme an "no panic on the Titanic" bei den Chartisten.

 

Panik ist ein schlechter Berater an den Börsen, das gilt nicht nur für Chartisten. Immerhin gibt es von den Chartisten ab und zu einen Kommentar zum Geschehen. Kam am letzten WE nicht mehr dazu, etwas zu schreiben, vielleicht an diesem WE wieder.

 

Rücklauf diese Woche war recht gross, jedenfalls mehr als zum 61-er RT. Deshalb sind wir nach dem gestrigen Trendtag nach unten nicht viel tiefer als am letzten Freitag. Aus meiner Sicht ist das da unten bald wieder fertig und wir können mit einer grösseren Gegenbewegung rechnen. Wenn wieder short covering einsetzt, kann das ganz schnell gehen. Mal warten, wie es nach dem heutigen Tag aussieht.

 

Snap1.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.8.2017 um 12:41 schrieb plenaspei:

 

Unter dem Thema folgenden Thema habe ich viel zu meinem Trading geschrieben.

Mir sind auch Divergenzen sehr wichtig, da gibt es hier auch ein Thema mit einigen Beiträgen von mir, genau so wie zu Ichimoku.


https://www.trader-forum.ch/topic/2676-ein-bisschen-von-allem-nach-plena/

 

 

Das Buch von A.Tiedje "EWs: Simplified". Wird oft gelobt und gilt als besonders gut verständlich.

 


Das Elliott-Wellen-Prinzip von Robert Prechter und A.J. Frost

Technische Analyse mit Candlesticks von Steve Nison

Technische Aktienanalyse von Prof. Dr. J. Welcker und Jörg Audörsch

Elliott Wave "booklet" von Lisa Contiu

Wikipedia : Elliott-Wellen

Liebe Grüsse

 

Vielen Dank Plena! Habe versucht das Elliot Wave "booklet" von Lisa Continu zu finden, aber ohne Erfolg. Gibt es das in PDF o.ä. und falls ja, könntest Du das hier einmal einstellen? Wikipediaeintrag zu Elliot-Wellen habe ich bereits einige Male angefangen zu lesen, aber irgendwie wird es ziemlich schnell ziemlich unübersichtlich und kompliziert. Wahrscheinlich braucht das einfach sehr viel Übung und Erfahrung, aber es fällt mir echt schwer mir vorzustellen, dass ich all diese Regeln im täglichen Trading anwenden könnte. Aber ich werde es wohl trotzdem nochmals probieren....

 

Gestern und heute macht ES viel Freude für Daytrading und die 2400 sind auch fast erreicht (wobei ich die grossen Moves runter leider nicht getradet habe). Davor habe ich mich ein paar Tage um meine diversen und zum Teil fällig werdenden v.a. CL Optionen kümmern müssen (da ich ab nächster Woche wieder weniger Zeit zum traden haben werde). Habe diese insgesamt mit für meinen Verhältnissen guten Gewinnen geschlossen. Halte z.Zt. nur noch einen günstigen 44er Oktober 2017 Put, falls wir in den nächsten Tagen doch noch Richtung 42 oder so fallen sollten.  Calls halte ich i.M. keine mehr, obwohl ich oben locker 54 oder 55 sehe, falls der momentane Support um 46.50-47.00 doch noch halten sollte. Zeitraum für Calls wäre glaube ich so 1-3 Monate. Falls wir Richtung 42 oder so tauchen sollten, vielleicht eine gute Gelegenheit günstig 48er-50er Calls mit Verfall Oktober und/oder November aufzuladen.   

 

Ich halte immer noch (seit mehreren Wochen) SLV 16er und 17er Calls mit Verfall Ende September und Ende Oktober und seit ein paar Tagen einige sehr günstige 15.50 Puts mit Verfall Ende August und Anfang/Mitte September. Erstere haben sich sehr gut entwickelt, bei letzteren hoffe ich in den nächsten Tagen auf einen Taucher gegen 15, den ich auf dem Radar habe.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier, das ist nicht so toll...

Jeweils 1 Woche als Profil.

Am Freigag haben sie schön in der Knolle unten herum gehandelt, aber das bedeutet, daß die nächste Woche out of Value -> lower eröffnet.

 

es1.png

 

Auf Monat geht es nach 2405, 2402 und als Resultat der Stop Trigger, vielleicht sogar nach 2383 - Dann dürfte erstmal wieder sauber durchgeputzt sein.

es2.png

 

bearbeitet von tradeaholic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.8.2017 um 22:06 schrieb Meerkat:

Nehme an "no panic on the Titanic" bei den Chartisten

 

Panik an den Börsen gibt es immer wieder. Sie tritt grösstenteils bei stark sinkenden Kursen auf. Es gibt ein paar Hinweise, wie man sie  messen und einordnen kann. Da wäre einmal der VIX. Der hat wieder mal zwei Spikes nach oben gemacht, wirklich grosse Panik ist das noch nicht. Zudem ist ersichtlich, dass beim Tief vom Do bereits eine Divergenz aufgetreten ist, tiefere Kurse aber auch tieferer Spike.

 

Grosse Panik hatten wir letztmals im August 15, in abgeschwächter Form im Januar/Februar 16. Seither gingen die Spikes immer weniger hoch, bis auf die letzten Tage wo es wieder leicht höher ging als zuvor.

 

Snap1.png

 

Divergenz im Detail

Snap2.png

 

Volumen:

Bei den grösseren Panikanfällen wurden im ES  4 - 5 Mio Kontrakte gehandelt. In den letzten Tagen waren es "nur" um die 2.2 Mio.

 

Snap3.png

 

Yearly new Highs/Lows ist auch noch ein Indikator. Die new Lows sind etwas mehr als bei den vorangegangenen Korrekturen, aber kein Vergleich zu den Tiefs Anfang 2016. CBOE PCR ist vergleichsweise tief geblieben.

 

Snap4.png

 

Es gibt also ein paar Hinweise, welche auf eine leichte Entspannung hindeuten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schauen wir uns wieder das etwas grössere Bild an. Wir hatten seit der Trump-Wahl stetig steigende Volumen-Cluster. Diese Profile sind nicht an einen bestimmten Zeitraum gebunden, ich habe sie nach meinem Gutdünken eingeteilt, wobei immer ein Zyklus von Antrieb und Korrektur enthalten ist. Der Charakter gegenüber der Version vom 10.8. hat sich nicht gross verändert, ist aber unter der Hauptverteilung etwas dicker geworden.

 

Die grosse Frage bleibt, ob es nochmals gelingt, demnächst ein neues ATH zu bilden und einen Value-Bereich über dem letzten zu kreieren, einfach wir dieses Unterfangen nicht. @tradeaholic hat es schon ganz gut beschrieben. Es ist zu bedenken, dass wir einen falschen Ausbruch (8.8.) nach oben hatten und seither zwei starke Verkaufstage. Irgendwo im Bereich 2400 werde ich wohl gezwungen sein, ein neues Profil ab dem letzten ATH zu starten. Volumen war am Freitag praktisch gleich hoch wie am vorangegangenen Down-Tag, der Taucher wurde also zumindest gestoppt, mehr noch nicht.

 

Snap5.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 688 Posts
    • 50997 Views
    • 81 Posts
    • 10824 Views
    • 207 Posts
    • 24320 Views
    • 273 Posts
    • 35864 Views

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • Ich hoffe, dass es am neuen Ort mehr schallgedämmt ist. Offenbar hat es dort Minergie. Hab ich zwar schon viel gehört über schlechte Erfahrungen.   Anderenseits: es ist auch schön die Isebähnli fahren zu sehen!     Ich blicke nämlich  zurück auf Nacht und Pikett-Dienst im USZ, wo ich ebenfalls nicht gut schlafen konnte wegen der Pipser des Assistent-Arztes im Nachbarzimmer, den ich ebenfalls hörte und wusste: auch Du wirst nun bald geweckt und aufstehen müssen um 02:00  Blut testen. Das war immer ein enormer Stress, weil die Aerzte das Blut für die Neonatologie sofort wollten. Neunatalogie ist die Neugeborenen-Abteilung im USZ (die Baby's in den Brutkästen an Schläeuchen und vielen anderen Apperaturen). Die Verantwortung des richtigen Resultates war stets gross, auch bei Verdacht auf Meningitis. Da musstest Du schlaftrunken zwischen monoklonal oder polykononal unterscheiden können. Es ist mir nie ein Fehler unterlaufen, aber es war stressig.   USZ Neonatologie war meine erste Stelle als med-techn. Laboratin SRK, meine letzte Stelle war in de in_virto-Vertilisation  ( Professor Imthurn)   (was ich nicht gut fand, da ich gegen Kinder diese Art der Epfängnis bin, dann wurde ich arbeitslos, weil sie zuerst einen Kredit für weitere Arbeiten finanzieren mussten). Über den Nationlfonds  wurde ich erneut angestellt,  arbeitete mit frischen Kadavern (Tiere aus dem Schlachthof) , arbeitete, um die Organe eisgekühlt abzuholen.  Eigentlich waren die Arbeitszeugnisse sehr gut, doch das hatte wenig Gewicht.   Als Forschungs-Laboranin hattest Du es schwer, wenig Stellen. Du warst arbeitsos, plötzlich, weil der National-Fonds nicht mehr zahlte. Musstest stemplen gehen. Als Arbeislose lehnte ich die Arbeit im Tierspital (Tierversuche) ab.   Als  ich immer noch arbeitslose war, bewarb ich mich dann ein 2.Mal bei Prof. Eckert (Tierspital Zürich) und musste 2 oder 3 0000 gelben Bibelis ins Herz stechen, ihnen das Genick brechen, sie vergasen. Die gelben Bibelis wurden aber nicht ordnungsmässig bewilligt, was im Nachhinein herauskam, und der podst-doc verliess schlagartig das Institut um sich der Malaria Forschung in Australien anzunehmen. Ich natürlich wieder arbeitslos   Ich trank sehr viel Alkohol!!!            
    • Ja, wegen eines Hundes eine Stadt wie Zürich zu verlassen (ich liebe Zürich), ist ev. fraglich. Ich tue /wage es. Zürich ist nämlich sehr teuer: da ich alle Wege mit den ÖV erledige, muss ich sagen: es ist TATSÄCHLICH teuer. Ein Hunde-Abo in der Stadt Zürich für die Öv kostet knapp 600 CHF, etwas höher angesetzt hätte man dann bald einmL  ein GA für die ganze Schweiz für einen Hund SBB. 
    • kein air bnb: der Aufwand ist mir, wie Cello sagte, zu gross. Muss nämlich noch die Krankenkasse wechseln und vermutlich eine neue Steuererklärung ein reichen, der Aufwand ist mir zu gross. Werde also hier und dort zweimal zahlen für Miete.
    • Apropos Hunde: ich nenne mich Nora_in_black, weil Nora mich verlassen musste. Noras Mutter: Weimaraner, Vater Labrador. Da hatte mich also die Züchterin aus der Innerschweiz über den Tisch gezogen. Ein reinrassiger Weimaraner muss nämlich (fast) zwingend zu einem Jäger mit Jagd-Patent und eigenem Revier, gehört eigentlich nicht in die Stadt Zürich. Ich musste Nora zwingend im Zürichberg abgeben (sie war 4 Monate alt) beim Zürcher Tierschutz. Nora ist wunderschön, lebt nun aber auf dem Land bei neuen Leuten. Ich bin immer noch in Trauer um Nora (deswegen black).   2 meiner Cavalier King Charles wurden wegen Syringomyelie im Tierspital Zürich euthanasiert  (Nico letzten Dezember im Alter von knapp 7 Jahren), weswegen ich dachte: als nächstes ein Mischlingshund.   Nora war gross, sehr wild und entwickelte sehr viel Kraft. Ich weiss nun nicht mehr, wie es ihr geht.   Ich lebe nun 44 Jahre in Zürich. Nora (mein ehemaliger Weimaraner/Labrador) ist der Grund, wieso ich auf's Land ziehen werde.   In meinem Elternhaus war ein persischer Windhund aus Westfahlen (ein Saluki) anwesend. Gestern sah ich im HB Zürich einen schwarzen Saluki. Vielleicht: einen älteren Saluki, der ausrangiert von Windhund-Rennen das Gnadenbrot bei mir erhält. Das wäre mein Traum.   Immerhin bin ich nun selber pensioniert, 64 jährig geworden und meine Lebenserwartung ist reduziert. Krambambuli von Ebner Eschenbach kommt mir im Moment ständig in den Sinn, habe ein sehr schlechtes Gewissen, Nora weggegeben zu haben.    Ich werde diese Mietwohnung verlassen, weil sie mir zu ringhörig ist. Ich höre permanent den Nachbarn unter mir, sogar wenn sie den Lichtschalter betätigen, die WC-Spülung, die meines Erachtens gewaltig 'rochelt'   Da ich unter Schlafstörungen leide, stehe ich dann jeweils zwischen 04.00 und 05.00 auf, beobachte die 'Isebähnli' oder die Europabrücke....
×