Jump to content

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen

 

SMI.JPG

Schwierige Phase im Moment, SMI will runter, kann aber wohl nicht, Dow will nur rauf, dafür entwertet sich der Dollar laufend....

Tendiere zu einer Seitwärtsbewegung im SMI und habe gestern die Shorts erstmal alle verkauft (War evtl. ein Fehler, aber sie waren von 9130 und bei KO ohne Ablauf verlieren sie jeden Tag an Wert). 

 

Ich bin mir über den Kursverlauf nicht ganz sicher, aber solange unter den 8990 weiter Südwärts....

Würde mir einen Wiedereinstieg in er Region für heute wünschen ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab den Einstieg bei 8985 getätigt. Ging zackig... Ich hoffe mal auf Yellen, kann aber gut sein, dass wir anfänglich nochmals hochspiken, hoffe jedoch nicht, denn mein SL ist relativ eng...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieder man etwas zum SMI, welcher sich nicht so stark präsentiert wie der SPX. Nach dem letzten Anstieg im April/Mai ist der SMI in eine Seitwärtsphase eingetreten, das zeigen die letzten drei Monatsprofile. Juli war inside gegenüber Juni, somit gab es da keine klare Richtung. POC ist praktisch gleich wie im Juni, somit hat der faire Wert kaum geändert. Der übergeordnete Trend geht immer noch nach oben, momentan sieht es nach Konsolidierung aus.

 

Snap5.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim SMI haben wir folgende Situation. Seit Mai sind wir ein einer grösseren Seitwärtsbewegung im Bereich 8800 - 9200. Wir sind wieder im unteren Bereich angelangt, um 8800 liegt der untere Support-Bereich dieser Range. Bricht man nach unten aus, ergäbe das ein Ziel von 8400. Allerdings ist zu beachten, dass wir gleich darunter einen low Volume Bereich haben, wo die Kurse im April fast ungebremst nach oben zogen. Etwas weiter unten ist noch ein grösseres Gap offen, welches die starke Aufwärtsbewegung eingeleitet hat. Man muss demnach vorsichtig umgehen mit dem Kursziel 8400.

 

Snap3.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Tagesprofile zeigen keine Entspannung, wir haben ab Mittwoch zwei grössere Gaps nach unten. Das grosse Gap ganz oben blieb bei der Korrektur ab Mi unangetastet. Da brauchen wir also mal ein höheres Value gegenüber dem Vortag, um die Situation zu entspannen.

 

Snap4.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb theDon:

pünktlich auf das sommerende in der schweiz wird es kälter und man sollte sich was warmes bereithalten (bärenfell)

 

Ja, es hat einen grösseren Pulk da oben und wir sind jetzt darunter. Die Woche ist aber noch nicht fertig, ich möchte da doch noch die fertige Wochenkerze abwarten. Wir sind auch noch innerhalb der Aufwärtsbewegung ab Mitte April. Siehe auch Beitrag oben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.10.2017 um 11:52 schrieb deepblue:

Nur Geduld, ich denke die werden schon noch kommen...

 

Wochenchart zeigt jetzt erst mal ein Reversal an, bis das nicht gedreht ist, können wir das ATH mal beiseite lassen. Letzte TL ist allerdings noch intakt.

 

Snap2.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@plenaspei 

 

mache jetzt hier weiter mit dem SMI, Du hast dazu einiges beigetragen diese Woche. Wie ich sehe, gehst Du von einer Korrekturwelle aus. Allerdings wäre auch ein Imuls nach unten immer noch möglich, wobei die c/iii erst eine Ausdehnung von etwas mehr als 100% hat gegenüber der a/i. Somit ist da einiges möglich. Im Bereich um 9133 kommen wir wieder zu den Tiefs vom 26.10., da erwarte ich doch mal eine Gegenbewegung. Handelt es sich um eine c-Welle, ist da unten bald einmal fertig.

 

 

Snap3.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Freitag haben wir nochmals tieferes Tief und Value gemacht, wobei sich die Wellen zu überschneiden beginnen. Somit hat es sich etwas verlangsamt. Die dynamischen Bewegungen gehen aber immer noch nach unten, sie wurden aber am Freitag etwas kürzer. Das sind doch gesamthaft Anzeichen für eine Gegenbewegung. Die 0-ii Linie ist gebrochen, auch aus dieser Sicht scheint die Abwärtsbewegung nicht mehr viel Spiel nach unten zu haben.

 

Aus dem Donnerstag-Profil haben wir im Bereich 9225-45 einen grösseren low Volume Bereich, den es zu beachten gilt, wenn wir dort zurückkehren. Auch um 9200 haben wir noch einen dünnen Bereich.

 

Snap4.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 751 Posts
    • 56552 Views
    • 2013 Posts
    • 130912 Views
    • 229 Posts
    • 27690 Views
    • 82 Posts
    • 11981 Views

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • Wir beginnen mit einer "politischen" Verwerfung und die wird wie immer kurze Beine haben.Bei den gezeigten Chart zu den letzen Shutdown`s befanden wir uns in 2 von 3 Fällen bereits in der Korrektur und sollte vor einer Entscheidung berücksichtigt werden.

      Aber mal zurück zum DAX:

      Weekly:

      Das Harami wurde gekontert und hat eine grüne Kerze hinterlassen in der Nähe des ATH`s und ist mal richtig gegen meine Einschätzung gelaufen im Bezug auf den letzten Wochenausblick,aber mein Obermaat bei der Marine sagte stehts "Irgendwas ist ja immer".Brechen wir das ATH stehen 13610-30 mal als erstes an und anschliessend noch der Bereich 13850.Ob es die 14000 bleibt erstmal offen,da wir im Bereich 13900-930 auf eine starke Widerstandslinie treffen und die sollte erstmal brechen.Nach unten sollte der Bereich um die 13300-50 erstmal halt geben und die 13200 das Wochentief markieren.

      Daily:

      Hinterlässt ein Marobuzo zum TS und zeigt eine weitere Fortsetzung des Trends,aber mal auf Montag wegen der "Verwerfung" warten.Anfänglich werden wir sicher erstmal Punkte abgeben und wir sollten gleichzeitig mal die Bereiche 13390/340/310/250/200 im Auge behalten,da diese gute Einstiege zur Trendfortsetzung bieten.Ziele nach oben wie bereits erwähnt sind 13600-30 als erst Haltestelle und anschliessend die 13850.Trendbruch und erste böse Vorzeichen für ein Anlaufen der Unterkante der Wedge kommen erst mit Bruch des Wochentiefs unter 13130.Mit Zielen unterhalb zu rechnen,bevor der Bruch da macht schlichtweg keinen Sinn.

      Falls wir bei 13390 bereits stehen bleiben kann man das alles als "Sturm im Wasserglas" abhacken und weiter die Longwelle reiten.Das BB macht drum schon die Pforten auf und den Weg nach oben frei. 

      GT

      Chester  
    • Aus den Tagesprofilen haben wir im grünen Bereich das dünnste Profil. Do und Fr wurde jeweils ein Gap geöffnet, welche noch offen sind. Bleibt es bullisch, sollten diese noch eine Weile offen bleiben.  
    • Damit ist es Zeit für ein neues Profil nach oben. Wir haben einen sehr breiten dünnen Bereich, irgendwo darin sollte er wieder nach oben drehen, wenn er nicht gleich direkt weiter zieht. Zurück zum VPOC sollte er nun nicht mehr, sonst wäre die Initialzündung bereits wieder verpufft.  
    • Nach oben ausgebrochen und bereits im Bereich des alten ATH  
    • CoinMetro bietet aktuell für 24 Stunden einen Bonus Flash Sale an, wo man noch einmal für 11cents/Coin zuschlagen kann. Danach zum Main Token Sale/Plattformstart wird der Coin dann bereits für 15 cents, also +136% ROI gehandelt werden: https://go.coinmetro.com/?refId=5a4383926c7ad52c9df5999a
Swissforums AG
×