Jump to content
Leonator

Meyer Burger Technology AG (MBTN)

Empfohlene Beiträge

CH-MARKT-Meyer Burger erfreut Anleger nach guten Auftragszahlen

Zürich, 18. Jan (Reuters) - Ein starker Anstieg des Umsatzes und Auftragseingangs hat die Anleger nach den Aktien von Meyer Burger greifen lassen. Der Titel des Zulieferers der Solarindustrie kletterte am Donnerstag in einem festeren Markt um 3,1 Prozent auf 2,135 Franken. Kurzzeitig stieg der Kurs gar auf 2,21 Franken - der höchste Stand seit Mitte Oktober 2015.

Meyer Burger hat den Auftragseingang 2017 vorläufigen Zahlen zufolge um 23 Prozent auf rund 560 Millionen Franken gesteigert und damit den höchsten Wert der vergangenen sechs Jahre erreicht. Beim Betriebsergebnis (Ebitda) bleibe die Solartechnikfirma bei ihrer Prognose eines Überschusses von fünf bis 15 Millionen Franken. Beim Nettoergebnis erwarte Meyer Burger eine leichte Reduktion des Verlusts im Vergleich zum Minus von 97,1 Millionen Franken von 2016.

Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) bezeichnet den Auftragseingang als dynamisch. "Die Profitabilität müsste sich angesichts der Umsatzaussichten sowie der laufenden Portfoliobereinigung deutlich verbessern", kommentiere ZKB-Analyst Richard Frei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Medienmitteilung

Thun, 07. Februar 2018

 

Meyer Burger hat in China eine Patentverletzungsklage zum Schutz ihrer Diamond Wire Management System (DWMS) Technologie eingereicht

 

Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) gab heute bekannt, dass ihre Tochterfirma Meyer Burger (Switzerland) AG eine Patentverletzungsklage gegen Wuxi Shangji Automation Co., Ltd. eingereicht hat. Gegenstand der Klage ist ein Verstoss gegen das chinesische Patent mit Nr. CN 104411434B betreffend das Diamond Wire Management System (DWMS), ein patentiertes Drahtwickelsystem von Meyer Burger.

 

In der beim Nanjing Intermediate Court eingereichten Klage wird Wuxi Shangji Automation beschuldigt, mit ihrer Drahtsäge WKS027BL die Patentrechte von Meyer Burger im Zusammenhang mit dem Diamond Wire Management System (DWMS) zu verletzen. Das Patentportfolio von Meyer Burger umfasst eine grosse Anzahl an Patenten, mit denen die Gesellschaft ihre Diamantdrahtschneideanlagen sowie die dazugehörigen Managementsysteme schützt.

 

Das patentierte, preisgekrönte DWMS wurde speziell für Meyer Burger Diamantdrahtsägen entwickelt. Die DWMS-Technologie ist als integrierte Option bei den branchenführenden Schneideanlagen von Meyer Burger DW288+ und DW288 Series 3 für Mono- und Multisilizium-Photovoltaik-Wafering erhältlich.

 

Solarzellenhersteller, die eine DWMS-Plattform von Meyer Burger gekauft haben, können versichert sein, dass sie weiterhin exklusiv von den innovativen Entwicklungen der hochmodernen DWMS-Technologie von Meyer Burger profitieren werden.

 

„Meyer Burger investiert Jahr für Jahr bedeutende Beträge in die Forschung und Entwicklung, um Spitzentechnologien zu schaffen, die unseren Kunden einen entscheidenden Mehrwert bieten. Wir sind fest entschlossen sicherzustellen, dass ausschliesslich unsere Kunden von Meyer Burger‘s branchenführenden und hoch innovativen PV-Technologien profitieren. Unser geistiges Eigentum ist ein Basiselement unserer Technologien und unserer Marktführerschaft“, sagt Hans Brändle, CEO der Meyer Burger Technology AG. „Wir werden unsere patentgeschützten Technologien mit aller Kraft verteidigen und unsere Patentrechte mit Nachdruck durchsetzen.“

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommerzielle News

Thun, 12. Februar 2018

 

Meyer Burgers bahnbrechende SmartWire Connection Technology (SWCT™) spielt eine bedeutende Rolle in der innovativen hocheffizienten Solarmodultechnologie von REC Group

 

REC Group beauftragt Meyer Burger mit der Lieferung und Installation der zukunftsorientierten SmartWire Connection Technologie (SWCT™) als Fertigungsbasis für ihre neuesten hocheffizienten Solarmodule.

 

Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) gab heute den Abschluss eines wichtigen Vertrags mit REC Group, der grössten europäischen Marke im Bereich Solarmodule, für seine innovative SWCT™-Plattform bekannt. Meyer Burger wird in enger Zusammenarbeit mit REC Group die SWCT™-Fertigungssysteme im zweiten Quartal 2018 an den Produktionsstätten von REC in Singapur installieren.

 

SmartWire Connection Technology (SWCT™) – die logische Weiterentwicklung der Zellverbindung

Meyer Burgers wegweisende SmartWire Connection Technology (SWCT™) überwindet die Einschränkungen herkömmlicher Busbar-Technologien und setzt ganz neue Massstäbe in der Energieproduktion durch Solarmodule. Der Verbrauch an Silberpaste ist der zweithöchste materielle Kostenfaktor bei der Herstellung von Solarmodulen. SWCT™ arbeitet mit einer innovativen Folien-Draht-Elektrode mit bis zu 24 perfekt ausgerichteten Drähten zur Verbindung von Solarzellen. Der Silberverbrauch pro Heterojunction-Solarmodul reduziert sich dadurch um bis zu 75% und pro PERC/PERT Solarmodul um bis zu 65%. Für Solarmodulhersteller bedeutet dies eine Senkung ihrer Produktionskosten. Dank der dabei entstehenden dichten Drahtkontaktmatrix sind SWCT™-Module der höheren Leistungseffizienz, die bei heutigen hocheffizienten Solarzellen gefordert wird, ohne weiteres gewachsen und verbessern die Performance der SWCT™ Solarmodule. Die tiefere Prozesstemperatur bei einer SWCT™ Verkapselung verhindert zudem die thermische Belastung, der bei gelöteten multibusbaren Solarzell-Strings entsteht.  Durch die Struktur eines SWCT™-Moduls wird  dessen Stabilität deutlich verbessert und die Lebensdauer des Moduls verlängert. Die überzeugende Kombination von höherem Energieertrag, längerem Lebenszyklus der Module und tieferen Produktionskosten macht SWCT™ im gesamten Markt derzeit zur kosteneffizientesten Verbindungsmethode für mono- und multi-kristalline Solarzellen.

 

Steve O’Neil, CEO von REC Group, erklärt: „Seit 21 Jahren treiben wir die Effizienz der Solarzelltechnologie gezielt weiter voran. Als anerkannter Technologieführer wurde REC in 2017 mit drei Awards ausgezeichnet für unsere neusten Produkte, welche eine Spitzenleistung in Energieeffizienz aufweisen. Mit dem Einsatz von Meyer Burgers innovativer SmartWire Connection Technologie als Verbindungsmethode für unsere bahnbrechenden neuen Zelltechnologien können wir das Leistungslevel unserer nächsten Generation an hocheffizienten PV-Modulen signifikant weiter steigern. Dies ist ein weiterer Schritt zur Senkung der Stromerzeugungskosten für PV-Energie.“

 

Hans Brändle, CEO von Meyer Burger Technology AG, ergänzt: „Unsere bahnbrechende SmartWire Connection Technologie stellt einen Quantensprung in der Herstellungstechnologie für Solarmodule dar und beweist, dass Meyer Burger in Schlüsselbereichen der PV-Industrie intensiv Innovationen vorantreibt. Wir sind stolz auf unsere enge Partnerschaft mit REC, einer der bekanntesten internationalen Hersteller von Solarmodulen. Dass sich REC für unsere modernste SWCT™-Technologie entschieden hat, ist ein wichtiger technologischer Meilenstein für uns und die gesamte Branche.”

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • Morning Briefing - Markt Schweiz   Zürich (awp) - Nachfolgend eine Zusammenstellung der wichtigsten Informationen für den laufenden Börsentag:   UNTERNEHMENSNACHRICHTEN   - Novartis-Korruptionsvorwürfe sollen vom Parlament in Athen untersucht werden   - Novartis-Mittel Ultibro Breezhaler wirkt auf Herzfunktion bei COPD-Patienten   - Nestlé sucht "einvernehmliche Lösung" mit europäischen Detailhändlern   - Richemont: Verzögerungen bei Übernahmeangebot für YNAP - Consob will Zahlen   - Partners Group erhält 3 Mrd EUR für Direktinvestitionen   - Cembra 2017: Betriebsertrag 396,3 Mio CHF (AWP-Konsens: 384,2 Mio)                  Reingewinn 144,5 Mio CHF (AWP-Konsens: 137,9 Mio)                  Dividende 3,55 CHF (AWP-Konsens: 3,46; VJ 3,45 CHF)            2018: Ergebnis je Aktie zwischen 4,80 CHF und 5,10 CHF erwartet   - Also verkleinert Konzernleitung weiter - Ole Eklund verlässt die Firma   - Santhera schliesst Kapitalerhöhung zur Zahlung der Lizenz von Polyphor ab   NEWS VON WICHTIGEN NICHT SIX-KOTIERTEN UNTERNEHMEN:   - Axa Winterthur 2017: Operativer Gewinn steigt um 8,4% auf 899 Mio CHF                          Bruttoprämien sinken um 1,3% auf 10,9 Mrd CHF   BETEILIGUNGSMELDUNGEN   - Inficon: BlackRock senkt Anteil auf 2,94%   - Siegfried: Credit Suisse meldet höheren Anteil von 3,02%   - Swissquote: Janus Henderson Group senkt Anteil auf 2,99%   - Mobilezone: BlackRock meldet höheren Anteil von 3,06%   PRESSE DONNERSTAG   - Swisscom will ultraschnelles Mobilfunknetz schon ab 2018 aufbauen (TA, Bund)   ANSTEHENDE INFORMATIONEN VON UNTERNEHMEN    Donnerstag:   - Cembra Moneybank: BMK 2017     Freitag:   - Sika: Ergebnis+BMK 2017   - Swiss Re: Ergebnis+BMK 2017   - Also: Ergebnis+BMK 2017     Montag:   - keine   WICHTIGE ANSTEHENDE WIRTSCHAFTSTERMINE   - CH: Industrieproduktion Q4 (09.15 Uhr)         Touristische Beherbergung Dezember/GJ 2017 (09.15 Uhr)   - DE: ifo-Geschäftsklima 02/18 (10.00 Uhr)   - GB: BIP Q4/17 (vorläufig) (10.30 Uhr)   - EU: EZB-Sitzungsprotokoll 25.1.18 (13.30 Uhr)   - US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche) (14.30 Uhr)         Frühindikator 01/18 (16.00 Uhr)         Energieministerium Ölbericht (Woche) (17.00 Uhr)   - CH: Beschäftigungsbarometer Q4 2017 (Montag)   WIRTSCHAFTSDATEN   SONSTIGES   - Nächster Eurex-Verfall: 16.03.   - Übernahmeangebote:     - Bell-Angebot für Hügli-Aktien zu 915 CHF (13.3. bis 25.4.)     - Tamedia-Angebot für Goldbach-Aktien zu 35,50 CHF (19.2. bis 20.3.)   - Neukotierungen (angekündigt):      - Gategroup (Q1/Q2 2018)      - Swissport (im Verlauf 2018)   - Dekotierungen:      - Myriad (Dekotierung per 30.04.2018; letzter Handelstag 27.04.)      - Rapid Nutrition (Dekotierung per 30.04.2018; letzter Handelstag 27.04.)   EX-DIVIDENDE DATEN:   per 26.2.:   - BLKB (35,00 CHF)   DEVISEN/ZINSEN (08.20 Uhr)   - EUR/CHF: 1,1538   - USD/CHF: 0,9406   - Conf-Future: +29 BP auf 158,19% (Mittwoch)   - SNB: Kassazinssatz +0,157% (Mittwoch)   BÖRSENINDIZES   - SMI vorbörslich: -0,75% auf 8'922 Punkte (08.20 Uhr)   - SMI (Mittwoch): +0,08% auf 8'989 Punkte   - SLI (Mittwoch): +0,33% auf 1'484 Punkte   - SPI (Mittwoch): +0,13% auf 10'347 Punkte   - Dow Jones (Mittwoch): -0,67% auf 24'798 Punkte   - Nasdaq Comp (Mittwoch): -0,22% auf 7'218 Punkte   - Dax (Mittwoch): -0,14% auf 12'470 Punkte   - Nikkei 225 (Donnerstag): -1,07% auf 21'736 Punkte   STIMMUNG   - FOMC-Minutes sorgen für Verunsicherung
    •   Das ist mir auch aufgefallen. Wobei seit dem Crash, das Interesse wieder abgenommen hat.   Gruss fritz
    • Danke Gluxi

      Anfängerglück

      Solange alle davon profitieren konnten 🤠-ist es ja in Ordnung.

      Sent from my SM-G930F using Trader-Forum.ch mobile app

    • SQ pennt schon wieder   Morning Briefing - Markt Schweiz   Zürich (awp) - Nachfolgend eine Zusammenstellung der wichtigsten Informationen für den laufenden Börsentag:   UNTERNEHMENSNACHRICHTEN   - LafargeHolcim baut neues Zementwerk im Norden Indiens für 200 Mio CHF   - Nestlé USA erhält mit Steve Presley neuen CEO   - Temenos einigt sich mit Fidessa auf Übernahme             Abschluss der Fidessa-Transaktion im ersten Halbjahr 2018 erwartet             erwartet höhere Profitabilität von Fidessa - Synergien von 60 Mio USD             bereits per 2018 Gewinnverdichtung durch Fidessa-Transaktion             erwartet EBITDA-Marge des neuen Unternehmen bei 37%             Umsatz des gemeinsamen Unternehmens 2017 bei 1,2 Mrd USD             erwägt Kapitalerhöhung für Fidessa-Deal   - Bank Linth 2017: Geschäftserfolg 27,9 Mio CHF (VJ 21,1 Mio)                      Jahresgewinn 22,6 Mio CHF (VJ 20,1 Mio)                      Dividende von 9,00 CHF je Aktie (VJ 8 CHF)                2018: Stabile Entwicklung erwartet   - Basilea ernennt CCO David Veitch zum neuen CEO - Ronald Scott in Ruhestand   - NAV von Castle Private Equity steigt 2017 um 8,8% pro Aktie   NEWS VON WICHTIGEN NICHT SIX-KOTIERTEN UNTERNEHMEN:   BETEILIGUNGSMELDUNGEN   - Inficon: BlackRock erhöht Anteil auf 3,03%   - Santhera meldet Eigenanteil an Veräusserungspositionen von 29,36%   PRESSE MITTWOCH   - Schmiergelder aus Venezuela landeten bei der Credit Suisse (TA)   ANSTEHENDE INFORMATIONEN VON UNTERNEHMEN     Mittwoch:   - Bank Linth: BMK 2017     Donnerstag:   - Cembra Moneybank: Ergebnis 2017 + BMK     Freitag:   - Sika: Ergebnis 2017 + BMK   - Swiss Re: Ergebnis Q4/2017 + BMK   - Also: Ergebnis 2017 + BMK   WICHTIGE ANSTEHENDE WIRTSCHAFTSTERMINE   WIRTSCHAFTSDATEN   - EU: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 02/18 (10.00 Uhr)   - US: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 02/18 (15.45 Uhr)         Wiederverkäufe Häuser 01/18 (16.00 Uhr)         FOMC Sitzungsprotokoll 31.1.18 (20.00 Uhr)   - CH: BFS: Prod.-, Auftrags- und Umsatzstatistik sek. Sektor Q4 (Donnerstag)         BFS: Touristische Beherbergung Dezember/GJ 2017 (Donnerstag)     SONSTIGES   - Nächster Eurex-Verfall: 16.03.   - Übernahmeangebote:     - Bell-Angebot für Hügli-Aktien zu 915 CHF (13.3. bis 25.4.)     - Tamedia-Angebot für Goldbach-Aktien zu 35,50 CHF (19.2. bis 20.3.)   - Neukotierungen (angekündigt):      - Gategroup (Q1/Q2 2018)      - Swissport (im Verlauf 2018)   - Dekotierungen:      - Myriad (Dekotierung per 30.04.2018; letzter Handelstag 27.04.)      - Rapid Nutrition (Dekotierung per 30.04.2018; letzter Handelstag 27.04.)   EX-DIVIDENDE DATEN:   per 26.2.:   - BLKB (35,00 CHF)   DEVISEN/ZINSEN (08.20 Uhr)   - EUR/CHF: 1,1555   - USD/CHF: 0,9373   - Conf-Future: +15 BP auf 157,90% (Dienstag)   - SNB: Kassazinssatz +0,207% (Dienstag)   BÖRSENINDIZES   - SMI vorbörslich: -0,20% auf 8'964 Punkte (08.20 Uhr)   - SMI (Dienstag): +0,82% auf 8'981 Punkte   - SLI (Dienstag): +0,92% auf 1'479 Punkte   - SPI (Dienstag): +0,70% auf 10'333 Punkte   - Dow Jones (Dienstag): -1,01% auf 24'965 Punkte   - Nasdaq Comp (Dienstag): -0,07% auf 7'234 Punkte   - Dax (Dienstag): +0,83% auf 12'488 Punkte   - Nikkei 225 (Mittwoch): +0,21% auf 21'971 Punkte   STIMMUNG   - verhalten nach schwachen US-Vorgaben
    • Was ich bei Bitcoin noch beobachte: plötzlich interessieren sich Leute dank Bitcoin für Börse, Charttechnik etc. welche bis jetzt gar kein Interesse an solch einer Materie hatten.  Ob das gut oder schlecht ist, mag ich nicht beurteilen.
Swissforums AG
×