Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
WARSICS

ABB Ltd. (ABBN)

623 Beiträge in diesem Thema

hallo leute18.28 +3.39% 0.60 :buy: ABB ist heute wieder eine Augenweide. Ich denke, hier kann man sich vielen "Experten" ausnahmsweise mal anschliessen was die Aussichten für 2012 angeht.Bin seit 15.95 CHF drin und habe grosse Freude, wenn auch Kurssprünge öfter mal 2-3% sind, es also turbulent zugeht.jüngster Beitrag via cash.ch:http://www.cash.ch/boerse/kursinfo/news/ABB/1222171/380/1/1117217auch sonst findet man durchweg Positive Stimmen in den Wirtschaftsteilen der grossen Tageszeitungen.Good stuff, watch it, if you buy it consider letting go in January though.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe einen durchschnittlichen EP von CHF 16.10 und bin seit Jahren in ABB investiert. Habe leider einmal für ca. 20.-- zugekauft, sonst wäre die Performance noch besser. Habt Ihr die Aktie zum Traden? Wenn ja mit welchem Kursziel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ende januar dürfte für mich schluss sein. eventuell dann im märz wieder zum traden, aber nicht mehr als "investment" - wenn man das überhaupt sagen darf - habe den titel noch keine 2 monate.würde gerne zu 19.95 verkaufen, 19,50 oder 18,95 wären auch okay. je nach dem wie es aussieht in den nächsten 3 wochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ende januar dürfte für mich schluss sein. eventuell dann im märz wieder zum traden, aber nicht mehr als "investment" - wenn man das überhaupt sagen darf - habe den titel noch keine 2 monate.würde gerne zu 19.95 verkaufen, 19,50 oder 18,95 wären auch okay. je nach dem wie es aussieht in den nächsten 3 wochen.

Ich danke Dir noch für Deine präzisen Angaben. Ab 19.50 würde ich wohl einen Teilverkauf ausführen. Vorher gibts nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei deinem EP von 16,10 sind das ca. 20%. gute strategie! welche bank zahlt einem schon 20% zinsen?ich rate dir, falls du das nicht eh schon hast (du tönst aber sehr vernünftig - drum denke ich du bist organisiert) eine generelle strategie. eben mit solchen marken wie 20% gewinn - :sell: ; stop loss, also die umkehrseite wenn es mal nicht so läuft nicht vergessen!! zum beispiel habe ich die ABBN zu 15.95 gekauft, stop loss lag bei 15,30. warum? das sind 4%.ich erlaube mir den luxus von 5 trades, 4 in den sand zu setzen um dann wenigstens mit dem 5ten wiede rbreak even zu gehen. 4 x 5% meiner trading munition = 20% total. wenn du glück hast und ein guter trader wirst, triffst du von 5 trades 2 mal. 20% + 20% - 12%. schon bist du statt "nur" noch 20% bei 28% gewinn. besser geht es kaum - und deswegen will ich da hin!! :mrgreen: wie deine strategie aussieht, weiss ich nicht - aber ich hoffe für alle forum kollegen dass wir auch dieses jahr wieder fürchi machen.lg, happy trading

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

18.70 +1.03% 0.19 kann meinetwegen zu gehen die börse. nichts besonders positiv heute ausser die fleissigen sales leute im HQ baden! good job guys!

05-01-2012 14:22 ABB erhält Auftrag über 50 Mio USD von Electric Transmission Texas Zürich (awp) - Der Energie- und Automationstechnikkonzern ABB erhält von der Electric Transmission Texas LLC (ETT) einen Auftrag in Höhe von über 50 Mio USD. Der Auftrag umfasst die Lieferung von elektrischer Ausrüstung, mit der die Zuverlässigkeit und Kapazität des vorhandenen Übertragungsnetzes verbessert und die Integration von Windkraft vereinfacht werde, wie ABB am Donnerstag mitteilt. Der Auftrag wurde im vierten Quartal 2011 verbucht.Konkret werde ABB an zwei Standorten die Entwicklung, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von vier statischen Blindleistungskompensationsanlagen übernehmen.ETT ist gemäss Mitteilung ein Joint Venture zwischen Tochterunternehmen von American Electric Power (AEP) und der MidAmerican Energy Holdings Company.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ABB/Fitch senkt Ausblick auf "stabil", bestätigt Kreditrating "BBB+"Zürich (awp) - Die Ratingagentur Agentur Fitch hat für ABB im Anschluss an die Bekanntgabe der Übernahme der amerikanischen Thomas & Betts das langfristige Emittentenausfallrating (IDR) mit "BBB+" bestätigt, den Ausblick dafür jedoch auf "stabil" von "positiv" gesenkt. Das Kurzfristrating (IDR) hat Fitch mit "F2" ebenfalls bekräftigt, wie die Ratingagentur am Montag mitteilte.Die aktuellen Kreditratings würden ABB genügend Spielraum zur Finanzierung der Akquisition von Thomas & Betts für 3,9 Mrd USD lassen, so Fitch. Die Transaktion sei aus kurzfristiger Sicht dennoch leicht kredit-negativ zu werten. Zwar sei ABB nun besser diversifiziert und verstärkt im profitablen Niederspannungsbereich aktiv, was auch bessere Margen sowie eine verbesserte Fähigkeit zur Generierung von Cash bringe. Dies werde aber durch die potentiellen Integrationsrisiken und den höheren Leverage mehr als wettgemacht. Die Aussichten auf eine Verbesserung des Ratings von ABB hätten sich deshalb verschlechtert.Die Bestätigung des Ratings wiederspiegle indes das weiterhin starke finanzielle Profil von ABB. Die Transaktion sei zwar ziemlich gross, die gesunde Profitabilität des Übernahmeziels und dessen geringe Verschuldung würden dafür den negativen Einfluss auf die Kreditschlüsselzahlen von ABB mildern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir mal 18.75 als Limite gesetzt (keine Order am Markt). In der Supportzone zwischen 19 und 18.50 wage ich ev. einen Einstieg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die streben ja eine aggressive Expansionspolitik an.

Ich hoffe, dass sie diesmal vernünftig bleiben. Das letztemal, als die aggressive Expansion "abgeschlossen" war, musste man die Firma retten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und noch ein Rating...Frankfurt am Main (awp) - Die Ratingagentur Moody's hat das Kreditrating für ABB mit "A2/P-1" und Ausblick "stabil" bestätigt. Dies im Anschluss an das am Vortag bekanntgegebene freundliche Übernahmeangebot für das US-Niederspannungsunternehmen Thomas & Betts für 3,9 Mrd USD. Nach Ablösung der Zwischenfinanzierung der Transaktion in bar und durch Anleihen werde erwartet, dass die Krediteckdaten von ABB auf einer Pro-Forma-Basis innerhalb der Richtlinien für die Ratingkategorie "A2" blieben, begründen die zuständigen Analysten die unveränderte Bonitätsbewertung in einer Mitteilung am Dienstag.Während die aktuelle Ratingeinstufung noch Spielraum für strategische Initiativen lasse, dürften jedoch weitere Transaktionen in der Grössenordnung der Thomas & Betts-Akquisition Druck auf die Einstufung ausüben, heisst es weiter. In einem solchen Fall könnte allerdings eine Verschlechterung der Krediteckdaten während einer Integrationsphase toleriert werden, ist der Mitteilung weiter zu entnehmen. Moody's erwartet aber, dass ABB die konservative Kapitalstruktur beibehälöt und folglich das externe Wachstum etwas verlangsamen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die streben ja eine aggressive Expansionspolitik an.

Ich hoffe, dass sie diesmal vernünftig bleiben. Das letztemal, als die aggressive Expansion "abgeschlossen" war, musste man die Firma retten...
Stimmt letztes Mal ist der Schuss nach hinten los. Ich bin aber zuversichtlich dass ABB davon gelernt hat und sicher nicht nochmals den selben Fehler machen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zürich (awp) - Der Energietechnikkonzern ABB hat von der Saudi Electricity Company (SEC), dem staatlichen Energieversorger Saudi-Arabiens, Aufträge in Höhe von über 250 Mio USD erhalten. Das Unternehmen wurde mit dem Bau von neuen Unterstationen und der Modernisierung bestehender Stationen betraut, wie ABB am Mittwoch meldet.Ziel des Projekts sei die Deckung des wachsenden Strombedarfs in dem arabischen Land. Die Aufträge wurden bereits im vierten Quartal 2011 gebucht, wie es in der Mitteilung weiter heisst.Eine der neuen gasisolierten Schaltanlagen (GIS) werde nahe der Stadt Al-Hassa im Osten des Landes errichtet. Dort werde sie die Übertragung von zusätzlich 2`000 Megawatt (MW) Elektrizität von einem neuen Gaskraftwerk unterstützen, das neben einem bereits bestehenden Kraftwerk der SEC gebaut wird. Sechs weitere neue Verteilstationen werden in der Hauptstadt Riad und in anderen zentralen Städten Saudi-Arabiens gebaut.ABB übernimmt den Angaben zufolge die Planung, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der neuen Stationen und liefert Komponenten. Darüber hinaus stellt ABB verschiedene Lösungen zur Fernüberwachung und -regelung der Anlagen bereit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen kommen die Zahlen

MEDIAN 22.00 MEDIAN 0.68

Maximum 27.50 Maximum 0.75

Minimum 18.00 Minimum 0.57

Amount 12 Amount 12

Bernstein 21.00 -- 0.57

Citigroup 23.00 Buy 0.70

Credit Suisse 22.00 Outperform 0.70

Handelsbanken 24.64 Buy 0.75

Helvea 27.50 Buy --

Independent Res. 19.50 Hold 0.70

J.P. Morgan 20.75 Overweight 0.65

Kepler CM 22.00 Buy --

Natixis 22.00 Buy 0.60

Oddo -- -- 0.67

Robert W. Baird -- Outperform 0.68

Societe Generale 18.00 Hold --

UBS 20.00 Neutral 0.74

Vontobel 23.00 Buy 0.65

William Blair -- Outperform --

Zuercher Kantonalbank -- Overweight 0.65

===

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Morgen kommen die Zahlen

MEDIAN 22.00 MEDIAN 0.68

Maximum 27.50 Maximum 0.75

Minimum 18.00 Minimum 0.57

Amount 12 Amount 12

Bernstein 21.00 -- 0.57

Citigroup 23.00 Buy 0.70

Credit Suisse 22.00 Outperform 0.70

Handelsbanken 24.64 Buy 0.75

Helvea ................

.................

Das schreit gerade zu nach Enttäuschung... bin spekulativ mit einer kleinen KO Position drin...

Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Zudem sind diese Texte ausschließlich für das europäische Publikum und nicht für außer-europäische Leser z.B. aus den USA, bestimmt. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!

"Meine Kommentare sind keine Auforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Empfehlungen, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung wider. Jegliche Haftung, gleich welcher Art wird ausgeschlossen!" ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • China Is About to Bury Elon Musk in Batteries     {Nur so im Vergleich: Das wäre dann so knapp der Tagesverbrauch der Schweiz (Energieverbrauch Schweiz 2016)} Da werden die europäischen Batteriehersteller wohl alt aussehen (immer mit Ausnahme von Herrn Hayek, der vielleicht Lithium im Jura findet) Siehe auch China the centre of lithium universe Mein lieber Warren, das ist aber gar nicht "America First".  
    • Ich nehme an, diese Technik ist zuerst mal für Leute interessant, die eben keinen funktionierenden Daumen zur Verfügung haben. Für die ist das absolut sinnvoll.   Ob das auch für den Normalbenutzer kommen wird, ist eine andere Sache. Es kann dann auch noch schlimmer kommen, als den DELETE-Knopf zu drücken. Man könnte z.B. auf einer Webseite einen Ich-stimme-einem-lebenslänglichen-Abonnement-für dieses-Produkt-zu-Knopf hinter einem scharfen Nacktfoto von ***** verstecken.   Gruss visionärsfritze
    • Ende der Erpressungen durch die Amis, da sie nun selber kaufen.
      (habe mir paar Calls zugelegt)

      Wall Street - belebte Nachfrage nach ADRs (American Depositary Receipts) für Nestlé, Bär, Credit Suisse und UBS. "grosse Investoren legen amerikanische Bankbeteiligungen teilweise in Schweizer Banken um" höre ich von der Wall Street.

      und

      Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für UBS auf "Overweight" belassen. Die Schweizer Notenbank (SNB) dürfte auf absehbare Zeit nicht an der Zinsschraube drehen, schrieben die Analysten in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Bei der UBS seien mögliche Geschäftsrisiken im Heimatmarkt, der weiterhin einer der profitabelsten in Europa sei, bereits berücksichtigt./ajx/edh

      und

      09.06.
      Goldman belässt UBS auf 'Neutral' - Ziel 20,20 Franken

      JPMorgan hebt UBS auf 'Overweight' und Ziel auf 19 Franken Kurs derzeit 16.17 CHF
    • UBS (+0,7% auf 16,11 CHF): Rebound- und Renditekäufe   UBS sorgen am Markt für Gerede, nachdem die US-ADR der Titel am Vorabend phasenweise auffallende 2,6% fester tendierten. Sales-Trader hören, dass sich US-Institutionelle nicht mehr auf die Credit Suisse-Titel fokussieren. Die starken Dividendenaussichten der UBS lösten wegen den Dividendensorgen bei der Konkurrenz vermehrte Grossanlegerkäufe aus. Händler meinen, dass zudem der eine und andere Konkurrent wieder nicht mit Schlagzeilen glänze, was die Mittelzuflüsse in beide Schweizer Grossbanken verstärke. Weil das Kaufprogramm im Bankensektor wegen den Renditekäufen noch bis Ende Woche anhalten kann, werden weiter anziehende Bankaktien in der Schweiz erwartet. Quelle Marktgespräch Mittlerweile mit dem DOT 45% im Plus
    • Läuft ganz i.O... SMI dürfte allerdings wegen dem positiven Trend von Nestle etwas weniger verlieren als DAX und co. Aber falls wir nun mal eine etwas grössere Korrektur erleben, wird Nestle später nachziehen müssen.   Aktuell sinkendes Dreieck...