Jump to content
Lorenz

Austriamicrosystems (AMS)

Empfohlene Beiträge

Heute Abend wurde das vorläufige Ergebnis adhoc präsentiert. :D Weil es mich so freut, muss ich das hier kurz reinstellen:18.01.2012 | 18:01EANS-Adhoc: austriamicrosystems AG / austriamicrosystems gibt vorläufige Finanzzahlen bekannt--------------------------------------------------------------------------------Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------18.01.2012Vorläufige Finanzdaten für das Gesamtjahr und vierte Quartal 2011Unterpremstätten, Österreich (18. Januar 2012) — austriamicrosystems (SIX: AMS), ein weltweit führender Entwickler und Hersteller von hochwertigen Analog-ICs für Consumer-, Kommunikations-, Industrie-, Medizintechnik- und Automobilanwendungen, gibt vorläufige ungeprüfte Finanzdaten für 2011 bekannt. Der Konzernjahresumsatz 2011 lag bei EUR 275,7 Mio. (USD 383,3 Mio.) und damit um 32% über dem Vorjahreswert von EUR 209,4 Mio. (38% bei konstanten Wechselkursen) sowie über der Umsatzerwartung des Unternehmens von EUR 270 bis 275 Mio. (USD 365 bis 371 Mio.). Der Konzernumsatz für das vierte Quartal 2011 betrug EUR 81,0 Mio., das bedeutet einen Anstieg um 40% gegenüber dem vierten Quartal 2010 (39% bei konstanten Wechselkursen) und ein nahezu unverändertes Resultat gegenüber dem Vorquartal.Die Bruttogewinnmarge für das Gesamtjahr 2011 lag bereinigt um den akquisitionsbedingten Amortisierungsaufwand bei 52% bzw. einschließlich des akquisitionsbedingten Amortisierungsaufwands bei 51%. Das entspricht einer deutlichen Verbesserung gegenüber dem Vorjahr (2010: 48%). Die Bruttogewinnmarge für das vierte Quartal 2011 lag bereinigt um den akquisitionsbedingten Amortisierungsaufwand bei 53% bzw. einschließlich des akquisitionsbedingten Amortisierungsaufwands bei 50% (viertes Quartal 2010: 51%).Vor dem Hintergrund des andauernden Markterfolgs und Volumenwachstums seiner Sensor- und Power Management-Lösungen erhöht austriamicrosystems seine bisherigen Erwartungen für das Jahr 2012. Auf Basis vorliegender Informationen erwartet austriamicrosystems ein Umsatzwachstum für das Geschäftsjahr 2012 von mehr als 20% gegenüber dem Vorjahr sowie ein stärkeres Wachstum des Ergebnisses. Für das erste Quartal 2012 erwartet austriamicrosystems, im Gegensatz zur typischen Saisonalität der Endmärkte im ersten Quartal, ein sequentielles Wachstum des Umsatzes gegenüber dem vierten Quartal 2011.austriamicrosystems wird detaillierte geprüfte Finanzinformationen für das Geschäftsjahr 2011 am 29. Februar 2012 vor Handelsbeginn veröffentlichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich freue mich auch, da ich auch Austriamicrosystems halte. Würde die gerne mal wieder gegen 50.- laufen sehen. Der Titel fiel im letzten August, wie viele andere, runter wie ein Stein. Dabei kann man hier stets gute Ergebnisse erwarten und auch wirklich welche sehen. Auf erfreuliche Kurse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktien aus der Halbleiterbranche sind relativ heikle Dinger ;) Ich beobachte die schon seit mehreren Jahren und habe sie zwischenzeitlich gehalten / kleinen Teil immer noch.Darum habe ich einige Tips/Gedanken, welche ich teilen möchte:- Reagieren zeitweise stark auf Zahlen/Berichte von ASML, (weltgrösster Lithographie-Ausstatter von Halbleiterfabriken). ASML ist jeweils einer der ersten Konzerne in der Berichtssaison- Vor etwa 2 Wochen hat Apple bekanntgegeben, dass AMS zuverlässiger Zulieferer ist (verantwortlich für einen ersten Kursschub). Inwiefern weitere Apple-Zahlen Einfluss haben werden, wird die Zukunft zeigen- Inwiefern die sehr guten Zahlen von AMS verantwortlich dafür sind, dass Kunden ihre Bestände nach dem Lagerabbau nach der letzen Krise wieder füllen, wird auch die Zukunft zeigen- eine voll ausgelastete Fabrik bringt eine sehr hohe Marge, die aber schon bei ein bisschen weniger Auslastung schnell zusammenbricht- die Titel sind nicht sehr liquid, was im Falle von negativen/enttäuschenden Zahlen zu massiven Einbrüchen führen kann. Die Aktien werden ausserhalb der Berichtssaison fast jeden Tag zwischenzeitlich vom Handel ausgesetzt (sprunghafte Kursveränderungen > 2%)- Dividende wird in EUR bezahltHoffe dass etwas hilfreiches dabei ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Perf. seit Anfang Jahr 33%. RSI aufm Dailychart von 80 ist auch nicht gerade ohne. nun haben wir aber die 50 gepackt. bei gutem Umfeld sehe ich mittelfristig weiterhin höhere Kurse und ein Anlaufen der 60 CHF. ich bleibe weiterhin dabei. é :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Perf. seit Anfang Jahr 33%. RSI aufm Dailychart von 80 ist auch nicht gerade ohne. nun haben wir aber die 50 gepackt. bei gutem Umfeld sehe ich mittelfristig weiterhin höhere Kurse und ein Anlaufen der 60 CHF. ich bleibe weiterhin dabei. é :ok:

Ich bin heute auch mal raus. Es kann ja schon 60 werden.-, allerdings dachten ich das schon einmal. Sicher ist das ein sehr guter, sauberer Titel. Ich war nun aber seit dem 2. August letzten Jahres drin und nun ist für mich mal etwas Pause angesagt. Der Gewinn freut mich natürlich. Mal sehen, bei Rückschlag bin ich ev. wieder dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, den Zaster reingeholt :top: . Ich steige erst unter 35 wieder ein, die krassen Abstürze sind bei AMS noch immer gekommen, früher oder später.

läuft halt gut mit Apple atm. Wobei diese Story kann auch nicht ewig weitergehen. Ich werd mich eher mit einem SL absichern den verkaufen.edit: hab nun mal einen Stop 44 gesetzt und lass weiterlaufen. Da hätt ich noch ca. 7% Gewinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Apple hat das nur sehr indirekt zu tun. Es ist einfach der einzige Abnehmer in diesem Bereich, den sozusagen alle kennen. Jedes Mobiltelefon, Tablet, Netbook etc welches du aufschraubst, hat ein AMS-MEMS drin. Marktanteil ist ~99% bei MEMS Mikrofonen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Apple hat das nur sehr indirekt zu tun. Es ist einfach der einzige Abnehmer in diesem Bereich, den sozusagen alle kennen. Jedes Mobiltelefon, Tablet, Netbook etc welches du aufschraubst, hat ein AMS-MEMS drin. Marktanteil ist ~99% bei MEMS Mikrofonen.

Apple ist aber sicherlich einer der grössten und wichtigsten Kunden von AMS. Ist vielleicht etwas falsch rübergekommen, selbstverständlich ist der Fact, dass heute jeder und jede, kaum knapp die Windeln abgezogen, ein Smartphone braucht um einiges wichtiger. :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau. Als aber bekannt wurde, dass Apple beliefert wird, gab es einen Schub in den Aktien. Obwohl Apple schon lange vorher beliefert wurde. Was ich vorher meinte ist, dass nicht die reinen Zahlen für Interesse gesorgt haben, sondern dass der Name Apple auftauchte. Und wiederum zurückgerechnet aus dem ganzen Kuchen von allen Netbooks, allen Smartphones (auch Android) und normalen Mobiltelefonen, Laptops etc. ff. macht Apple eben doch nur einen kleinen Teil aus. Ich bin ausgestiegen, weils mir mit den Aktien jetzt einfach schon zu lange dauert. Rauf gingen sie immer sehr zögerlich, halbieren konnten sie sich jeweils in einem halben Tag. Werde sie jedenfalls weiterhin im Auge behalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So die 60 scheinen zumindest intraday genommen. Nächste Marke wäre so um die 66.50, ev. leicht darunter.Ich lass weiterhin laufen, sofern die >60 als Schlusskurs zustande kommen. Beginnt der Titel zu schwächeln überlege ich mir einen Verkauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ich bin raus bei 64.20 heute. Das Ding ist ordentlich geloffen in diesem Jahr. Mehere Gründe haben mich zum Ausstieg bewogen: Markt: - Der Rally scheint langsam aber sicher die Luft auszugehen. Eine Pause bzw. Seitwärtsbewegung ist realistisch- Heute ist Quartalsende, da will jeder AMS im Depot haben um zu zeigen, dass er richtig lag. (Window Dressing) Also hab ich sie irgend einem 5x zu späten Fondsmanager angedreht, das ist gut für mein Selbstwertgefühl :mrgreen: AMS Selber: - Einfach unglaubliche Kerze, so kanns nicht weitergehen. Das ging ja schon fast Senkrecht bergauf. - Starke Korrelation mit Apple. Die ganze Geschichte mit Apple, FB und dem Techhype gefällt mir nicht. Die werden ordentlich gepusht im Moment.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:ok: gratuliere. Fast 15 CHF mehr als ich sie gegeben habe. War mir bezüglich "vernünftigen Stop Loss setzen/nachziehen" eine Lehre :kopfwand: (solange trotzdem im plus abgeschlossen, ist das ja nicht so schlimm)Mit deinen Einschätzungen bin ich absolut einverstanden. Sie bleiben aber weiterhin auf meinem Radar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    •   Soweit ich weiss, kann man auch keine Billette mit Bitcoin kaufen. Go figure ....
    •   Aber auch die haben garantiert Probleme mit der Preisbildung. Was kostet das Kilo Heroin, die Lieferung AK47 oder die Attentatspauschale, wenn Bitcoin innert einer Woche um zig Prozente schwankt? Auch die sind auf ein einigermassen stabiles Zahlungsmittel angewiesen, denn letztlich schliessen die auch nur Kaufverträge ab, wie all jene diesseits des Gesetzes.
    • Schauen wir uns wieder das etwas grössere Bild an. Wir hatten seit der Trump-Wahl stetig steigende Volumen-Cluster. Diese Profile sind nicht an einen bestimmten Zeitraum gebunden, ich habe sie nach meinem Gutdünken eingeteilt, wobei immer ein Zyklus von Antrieb und Korrektur enthalten ist. Der Charakter gegenüber der Version vom 10.8. hat sich nicht gross verändert, ist aber unter der Hauptverteilung etwas dicker geworden.   Die grosse Frage bleibt, ob es nochmals gelingt, demnächst ein neues ATH zu bilden und einen Value-Bereich über dem letzten zu kreieren, einfach wir dieses Unterfangen nicht. @tradeaholic hat es schon ganz gut beschrieben. Es ist zu bedenken, dass wir einen falschen Ausbruch (8.8.) nach oben hatten und seither zwei starke Verkaufstage. Irgendwo im Bereich 2400 werde ich wohl gezwungen sein, ein neues Profil ab dem letzten ATH zu starten. Volumen war am Freitag praktisch gleich hoch wie am vorangegangenen Down-Tag, der Taucher wurde also zumindest gestoppt, mehr noch nicht.  
    •   Panik an den Börsen gibt es immer wieder. Sie tritt grösstenteils bei stark sinkenden Kursen auf. Es gibt ein paar Hinweise, wie man sie  messen und einordnen kann. Da wäre einmal der VIX. Der hat wieder mal zwei Spikes nach oben gemacht, wirklich grosse Panik ist das noch nicht. Zudem ist ersichtlich, dass beim Tief vom Do bereits eine Divergenz aufgetreten ist, tiefere Kurse aber auch tieferer Spike.   Grosse Panik hatten wir letztmals im August 15, in abgeschwächter Form im Januar/Februar 16. Seither gingen die Spikes immer weniger hoch, bis auf die letzten Tage wo es wieder leicht höher ging als zuvor.     Divergenz im Detail   Volumen: Bei den grösseren Panikanfällen wurden im ES  4 - 5 Mio Kontrakte gehandelt. In den letzten Tagen waren es "nur" um die 2.2 Mio.     Yearly new Highs/Lows ist auch noch ein Indikator. Die new Lows sind etwas mehr als bei den vorangegangenen Korrekturen, aber kein Vergleich zu den Tiefs Anfang 2016. CBOE PCR ist vergleichsweise tief geblieben.     Es gibt also ein paar Hinweise, welche auf eine leichte Entspannung hindeuten.  
    •   Jetzt ist er da Der grosse Krypto-Quatsch    
×