Jump to content
cello

USD Index (DXY) Chart Analysen

Empfohlene Beiträge

DXY ist im Bereich der Höchststände von 2009 und 2010 angekommen. Mal schauen was hier passiert. Ein Break von 89.75 würde als nächstes Target 92.46 aktivieren. Danach ist der Weg nach oben frei (siehe Monthly Chart oben). Aber eins nach dem anderen.

 

post-9674-0-92591900-1417864412_thumb.pn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DXY ist im Bereich der Höchststände von 2009 und 2010 angekommen. Mal schauen was hier passiert.

 

Fürs erste mal ausgebremst mit kleinem Pullback. Trend aber immer noch Up. Bauchgefühl sagt mit weiter up nach Konsolidierung. Target 92.46.

 

post-9674-0-71752300-1418466117_thumb.pn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DXY ist im Bereich der Höchststände von 2009 und 2010 angekommen. Mal schauen was hier passiert.

 

Fürs erste mal ausgebremst mit kleinem Pullback. Trend aber immer noch Up. Bauchgefühl sagt mit weiter up nach Konsolidierung. Target 92.46.

 

Anstieg wieder fortgesetzt und mit dem Daily/Weekly Close über 89.70 den Auftwärtstrend bestätigt. Nächstes Target nach oben wie gesagt 92.46.

 

post-9674-0-46978000-1419070732_thumb.pn

 

hier noch etwas reingezoomed

 

post-9674-0-80502000-1419070769_thumb.pn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mal schauen was passiert hier. Wie gesagt: Wird dieser Widerstand auch noch rausgenommen, dann ist der Weg nach oben frei. Ich würde hier aber für weitere Long Engagements mal den Monthly Close vom Januar abwarten.

post-9674-0-61032000-1420656563_thumb.pn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mal schauen was passiert hier. Wie gesagt: Wird dieser Widerstand auch noch rausgenommen, dann ist der Weg nach oben frei. Ich würde hier aber für weitere Long Engagements mal den Monthly Close vom Januar abwarten.

 

DXY nun per Weekly Close die Höchststände von 2004/2005 auch nach oben durchbrochen. Der Einbruch gegen den CHF hat im USD Index nicht viel ausgemacht, da die Gewichtung gegen den CHF nur sehr gering ist. Nämlich nur 3.6%.

 

Gewichtung USD Index (DXY):

 

EUR 57,6%

JPY 13,6%

GBP 11,9%

CAD 9,1%

SEK 4,2%

CHF 3,6%

 

post-9674-0-88865000-1421497709_thumb.pn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine weitere starke Woche für den USD Index. Dieses mal Hauptsächlich durch den Einbruch beim EUR/USD letzte Woche. Das schenkt natürlich auch im DXY schön ein mit einer Gewichtung von 57% gegenüber dem Euro.

 

Man kann nun davon ausgehen, dass der Breakout über 92.53 auch auf Monthly Close bestätigt werden wird. An Pullback an dieses Level wäre dann interessant für einen weiteren Long Entry.

 

post-9674-0-14555700-1422191682_thumb.pn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann nun davon ausgehen, dass der Breakout über 92.53 auch auf Monthly Close bestätigt werden wird. An Pullback an dieses Level wäre dann interessant für einen weiteren Long Entry.

 

Breakout auf Monthly mit dem Close auf 95.00 bestätigt. Pullback letzte Woche ging leider nicht ganz auf 92.50/60 runter.

 

post-9674-0-37299200-1423388213_thumb.pn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

US Dollar hat am Donnerstag wieder den Turbo eingelegt und ist aus der Flag nach oben ausgebrochen. Noch ein paar Tics unter dem High vom 26. Januar. Sollte jedoch nur eine Frage der Zeit sein, bis dieses rausgenommen wird und der Greenback weiter nach oben sprintet.

 

post-9674-0-04628500-1425241499_thumb.pn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

US Dollar hat am Donnerstag wieder den Turbo eingelegt und ist aus der Flag nach oben ausgebrochen. Noch ein paar Tics unter dem High vom 26. Januar. Sollte jedoch nur eine Frage der Zeit sein, bis dieses rausgenommen wird und der Greenback weiter nach oben sprintet.

 

Am Mittwoch oben raus und Freitag voll durchgestartet mit den NFP's.

 

Hier mal im Daily mit dem Channel vom Aufwärtstrend 2014 und diesen noch parallel nach oben verschoben.

 

post-9674-0-01776200-1425821403_thumb.pn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 30 Posts
    • 1770 Views
    • 309 Posts
    • 30358 Views
    • 3 Posts
    • 2867 Views
    • 2 Posts
    • 625 Views
    • STBL
    • STBL

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • Recht teuer aus meiner Sicht   0.57% TER  plus, ich nehme an, 60% * 3% für Wáhrungsabsicherung (USD/CHF 1Y Forward) = über 2% pro Jahr fliessen zu den Bankstern
    •   Lieber fritz, wer zuletzt lacht, lacht am besten
    • Habe das noch gefunden: https://www.avadis.ch/ Ebenfalls sehr günstig
    • Salü zusammen!!!   Steuerreform/Schuldenobergrenze etc. sind als Thema mehr oder weniger durch.Naja mal schauen was kommen könnte.

      Weekly:

      Hanging man im Nirgendwo.Bei der Bestätigung zum Wochenschluss unterhalb der 13030 und es geht zum mBB/12700.Oberhalb von 13251 und das oBB bei 13800 bleibt weiterhin das Ziel.Anlaufpunkte weiter unten kann man sich erstmal sparen,da genug Unterstützungen dazwischen liegen.

      Daily:

      Bullisches Engulfing und wie immer an den möglichen Konter rechnen.Tageschluss oberhalb der 13200 und der Ausbruch aus der Range wäre erstmal perfekt und die "Jahresendrally" dürfte starten.Erstes Ziel sofern der Ausbruch kommt wäre der Bereich 13330-50.Tagesschluss unterhalb von 13090 und wir sehen die 13000 nochmal.Das BB dreht langsam nach oben und würde somit erstmal die Longseite bevorzugen.

      Momentan gibt es noch nicht mehr zu berichten.Schauen was Montag und Dienstag auf uns wartet.

      GT

      Chester
    •   Sogar noch mehr. Schon interessant , dass unsere Einschätzungen bei unterschiedlichen Betrachtungsweisen (Elliot / Profile) zum fast gleichen Ergebnis führen   Im Yearly Profile fehlt oben noch ein Zipfel. Auch die 2725 würden mich nicht wundern. Kompliment an Dich und Deine Wellen.    
×