Jump to content

Empfohlene Beiträge

... hat mein zeitlimit überschritten für den kleinen frame und den angenommenen move - chancen verschlechtern sich zum target - daher raus mit 8 ticks / 1 R.   Hätte ich 2 Kontrakte drin ghabt, hätte ich einen laufen lassen.

clww2mxx.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

im D1 Chart USD/CHF ist eine bullische WW zu erkennen. 

Heute Abend wird um 20 Uhr das FOMC Protokoll bekanntgegeben. Wenn Zinsanhebung = Dollar wohl hoch :-). Aktiviert die WW

 

D1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noop, das war nix mit ES ww gestern.

 

Heute ist CL dran. 1 : 3,5 CRV.

Nach klassischer Timingkomponente wäre erst so 15:45/1600 mit target P6 zu rechnen.

Da ich meine Targetline immer sehr konservaiv lege (open/close auf P4 in den bars statt zwischenhochs/luntenspitze), hoffe ich mal früher auf target-fill.

 

clww1.pngclww.png

bearbeitet von dodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

voll aufgegangen - und wie immer dann: quick & dirty.

 

schwierigkeit: diesmal klassische timingkompenente wieder unerheblich, explodiert einfach vorher.

Und: hat leider einen tick unter meinem Limit halt gtemacht :-P.

Ziehe ich neben meiner konservativsten die ambitionierteste targetline (P4 auf Luntenhigh), sind wir noch nicht ganz im target, aber ich fürchte, das war's und es ist das bekannte szenario, dass man im target sehr (!) schnell sein muss.

Fill um einen tick verpasst - trader-pech ... das üblich nervige am daytrading, dass es auch nicht klappen muss, wenn man es 100% richtig ausführt. ;)

SL natürlich auf entry.

Aber ich werde jetzt wohl ein Zwischenbereich zum exit wählen, um wenigstens sicher mit 2-2,5 R rauszukommen.

clww2.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, dodo sagte:

Aber ich werde jetzt wohl ein Zwischenbereich zum exit wählen, um wenigstens sicher mit 2-2,5 R rauszukommen.

... erfolgt zu 48.84 - mit ~ 2,5 R statt 3,5 nach Hause gegangen.

 

 

clww3.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi dodo,

Mit welchen Istumenten handelst Du den CL ?

Ich finde den future selbst sehr gut und sehr fein zu steuern

Die Margin ist relativ gering, und man kann problemlos mehrere futures rein/raus-scalieren.

Ich benutze den future gern, um short options zu covern, wenn es mal "brennt"

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also .. wenn ich die drei Spitzen mit dem Volume peaks so ansehe ...
Ich habe den CL short.
Würde mich sehr wundern, wenn der ein viertes Mal nach oben schiesst

Als kleine Anregung kann ich gern meine Volume Charts zum Vergleich reinstellen.

Aber nur, wenn es Dir recht ist.
Möchte nicht den Wellenwolf-Thread mit unpassenden Kommentaren oder Grafiken vermüllen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, donblanco sagte:

Mit welchen Istumenten handelst Du den CL ?

:? ... siehst eigentlich im chart-pic (CL 09-17) - Klaaar, ... den Future. ;)

Ich handel nur regulierte Märkte ... Stocks und Futures.

 

vor 9 Stunden, donblanco sagte:

Ich finde den future selbst sehr gut und sehr fein zu steuern

Die Margin ist relativ gering, und man kann problemlos mehrere futures rein/raus-scalieren.

Jep. Genau! Meine gesamte Kurzfrist-, v.a. Daytrade-Aktivität geht über wenige Futures. Hauptsächlich ES, CL, NQ (wobei letzterer ein rechter Retailer Kasper-Markt ist, der teils ähnlich bipolare Attitüden aufweisen kann wie Mister FDAX, also aufgrund Liquiditätsreduziertheit und Beschaffenheit der handelnden Marktteilnehmer einfach nicht so technisch sauber wie z.B. der ES und eben oft bipolar-freaky, ... zum Scalpen nehme ich ihn gern).

 

vor 9 Stunden, donblanco sagte:

Also .. wenn ich die drei Spitzen mit dem Volume peaks so ansehe ...
Ich habe den CL short.
Würde mich sehr wundern, wenn der ein viertes Mal nach oben schiesst

Als kleine Anregung kann ich gern meine Volume Charts zum Vergleich reinstellen.

Aber nur, wenn es Dir recht ist.
Möchte nicht den Wellenwolf-Thread mit unpassenden Kommentaren oder Grafiken vermüllen

Ich interessiere mich hier in diesem Thread eigentlich gar nicht für das entsprechende Underlying.

Also auch nicht, wohin Öl in anderen Kontexten / Perspektiven sich entwickeln könnte.

Wenn ich ab und an mal Zeit dafür habe und dran denke, stelle ich hier ein paar WW-Trades rein.

Ich handel auch intraday sehr oft WWs. Dieses Pattern ist ja Grundlage des Threads.

Und eines der ganz wenigen 'Pattern', die ich überhaupt handle.

Und davon jedoch das mit Abstand häufigste, weil es für mich eine grosse Ausnahme bildet in sehr vielen für den Trader günstigen Faktoren, die sich definitiv lohnen. Aber dazu ist, glaube ich, auf den Eingangsseiten schon viel zu geschrieben worden.

Ich fände andere Kontexte / Perspektiven zu CL zum Beispiel in einem CL/Öl-Thread spannend, worunter dann ja alles fallen kann, was das Underlying vereint ... Fundamental, Technisch, globalwirtschaftlich ... Aber wahrscheinlich gibt es einen Öl-Thread hier oder?:?

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • Ich hoffe, dass es am neuen Ort mehr schallgedämmt ist. Offenbar hat es dort Minergie. Hab ich zwar schon viel gehört über schlechte Erfahrungen.   Anderenseits: es ist auch schön die Isebähnli fahren zu sehen!     Ich blicke nämlich  zurück auf Nacht und Pikett-Dienst im USZ, wo ich ebenfalls nicht gut schlafen konnte wegen der Pipser des Assistent-Arztes im Nachbarzimmer, den ich ebenfalls hörte und wusste: auch Du wirst nun bald geweckt und aufstehen müssen um 02:00  Blut testen. Das war immer ein enormer Stress, weil die Aerzte das Blut für die Neonatologie sofort wollten. Neunatalogie ist die Neugeborenen-Abteilung im USZ (die Baby's in den Brutkästen an Schläeuchen und vielen anderen Apperaturen). Die Verantwortung des richtigen Resultates war stets gross, auch bei Verdacht auf Meningitis. Da musstest Du schlaftrunken zwischen monoklonal oder polykononal unterscheiden können. Es ist mir nie ein Fehler unterlaufen, aber es war stressig.   USZ Neonatologie war meine erste Stelle als med-techn. Laboratin SRK, meine letzte Stelle war in de in_virto-Vertilisation  ( Professor Imthurn)   (was ich nicht gut fand, da ich gegen Kinder diese Art der Epfängnis bin, dann wurde ich arbeitslos, weil sie zuerst einen Kredit für weitere Arbeiten finanzieren mussten). Über den Nationlfonds  wurde ich erneut angestellt,  arbeitete mit frischen Kadavern (Tiere aus dem Schlachthof) , arbeitete, um die Organe eisgekühlt abzuholen.  Eigentlich waren die Arbeitszeugnisse sehr gut, doch das hatte wenig Gewicht.   Als Forschungs-Laboranin hattest Du es schwer, wenig Stellen. Du warst arbeitsos, plötzlich, weil der National-Fonds nicht mehr zahlte. Musstest stemplen gehen. Als Arbeislose lehnte ich die Arbeit im Tierspital (Tierversuche) ab.   Als  ich immer noch arbeitslose war, bewarb ich mich dann ein 2.Mal bei Prof. Eckert (Tierspital Zürich) und musste 2 oder 3 0000 gelben Bibelis ins Herz stechen, ihnen das Genick brechen, sie vergasen. Die gelben Bibelis wurden aber nicht ordnungsmässig bewilligt, was im Nachhinein herauskam, und der podst-doc verliess schlagartig das Institut um sich der Malaria Forschung in Australien anzunehmen. Ich natürlich wieder arbeitslos   Ich trank sehr viel Alkohol!!! Es erstaunt mich heute noch, dass ich diesen diesen gelben Bibelis 2 ml Herzblut abnahmen musste, sie nachher töten musste mit Genickbruch.            
    • Ja, wegen eines Hundes eine Stadt wie Zürich zu verlassen (ich liebe Zürich), ist ev. fraglich. Ich tue /wage es. Zürich ist nämlich sehr teuer: da ich alle Wege mit den ÖV erledige, muss ich sagen: es ist TATSÄCHLICH teuer. Ein Hunde-Abo in der Stadt Zürich für die Öv kostet knapp 600 CHF, etwas höher angesetzt hätte man dann bald einmL  ein GA für die ganze Schweiz für einen Hund SBB. 
    • kein air bnb: der Aufwand ist mir, wie Cello sagte, zu gross. Muss nämlich noch die Krankenkasse wechseln und vermutlich eine neue Steuererklärung ein reichen, der Aufwand ist mir zu gross. Werde also hier und dort zweimal zahlen für Miete.
    • Apropos Hunde: ich nenne mich Nora_in_black, weil Nora mich verlassen musste. Noras Mutter: Weimaraner, Vater Labrador. Da hatte mich also die Züchterin aus der Innerschweiz über den Tisch gezogen. Ein reinrassiger Weimaraner muss nämlich (fast) zwingend zu einem Jäger mit Jagd-Patent und eigenem Revier, gehört eigentlich nicht in die Stadt Zürich. Ich musste Nora zwingend im Zürichberg abgeben (sie war 4 Monate alt) beim Zürcher Tierschutz. Nora ist wunderschön, lebt nun aber auf dem Land bei neuen Leuten. Ich bin immer noch in Trauer um Nora (deswegen black).   2 meiner Cavalier King Charles wurden wegen Syringomyelie im Tierspital Zürich euthanasiert  (Nico letzten Dezember im Alter von knapp 7 Jahren), weswegen ich dachte: als nächstes ein Mischlingshund.   Nora war gross, sehr wild und entwickelte sehr viel Kraft. Ich weiss nun nicht mehr, wie es ihr geht.   Ich lebe nun 44 Jahre in Zürich. Nora (mein ehemaliger Weimaraner/Labrador) ist der Grund, wieso ich auf's Land ziehen werde.   In meinem Elternhaus war ein persischer Windhund aus Westfahlen (ein Saluki) anwesend. Gestern sah ich im HB Zürich einen schwarzen Saluki. Vielleicht: einen älteren Saluki, der ausrangiert von Windhund-Rennen das Gnadenbrot bei mir erhält. Das wäre mein Traum.   Immerhin bin ich nun selber pensioniert, 64 jährig geworden und meine Lebenserwartung ist reduziert. Krambambuli von Ebner Eschenbach kommt mir im Moment ständig in den Sinn, habe ein sehr schlechtes Gewissen, Nora weggegeben zu haben.    Ich werde diese Mietwohnung verlassen, weil sie mir zu ringhörig ist. Ich höre permanent den Nachbarn unter mir, sogar wenn sie den Lichtschalter betätigen, die WC-Spülung, die meines Erachtens gewaltig 'rochelt'   Da ich unter Schlafstörungen leide, stehe ich dann jeweils zwischen 04.00 und 05.00 auf, beobachte die 'Isebähnli' oder die Europabrücke....
×