Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Meerkat

Deutsche Sprak - schwere Sprak

Empfohlene Beiträge

Nachdem wir uns im Thema etwas über die Schwierigkeiten und Tücken der englischen Sprache auslassen können, dürfte es an der Zeit sein, für die eigene Muttersprache (bei Schweizern mit Vorbehalt) und deren Entwicklung ein eigenes Thema zu eröffnen.

Dazu ein einleitendes Beispiel aus dem Schweizerischen Nebelspalter von 1941 (Quelle)

Deutsche_Sprak.jpg

 

Neben der andauernden Diskussion um die neue deutsche Rechtschreibung (aufwendig oder aufwändig?), ist das Eindringen englischer Wörter aktueller.

Schon kapiert und inhaliert: «Fly sein» ist das Jugendwort des Jahres ?

Häufig ist nun zu sehen: designt !? Nicht verzagen, Duden fragen. Hier einige Auszüge zum schwachen Verb "designen". Finde weitere lustige Beispiele!

Präsens (Gegenwart) ist eigentlich noch ziemlich straightforward: ich designe, du designst ... aber Achtung du designest ist korrekt für den Konjunktiv (Möglichkeitsform).

Problemlos auch die Vergangenheit: ich designte, designtest 

Partizip I: designend (seine Website designend ist er eingeschlafen)

Partizip II: designt (er hat sein Haus selbst designt, also nicht gedesigned o.ä. undeutscher Quatsch)

 

Gemäss Duden hat das Wort designen auf einer Skala von 1 bis 5 die Häufigkeit 2. Gehört also unbedingt zum Wortschatz jedes gebildeten Menschen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Video assistant referees .....neue Kreation im Fussball. Warum nicht einfach Schiedsrichter mit Videounterstützung oder noch besser VideoSchiedsrichter?

 

Aber nein, es muss halt auch hier englisch sein. Weshalb nicht auch mal spanisch. Wird immerhin mehr gesprochen weltweit als englisch. Weshalb wird eigentlich von der englisch sprechenden Welt verlangt, dass sich die Welt ihrer Sprache bedienen muss???

Hier in Spanien habe ich von vielen Engländern gehört, dass sie es bedauern keine Fremdsprache zu beherrschen. Gleichtzeitig sind aber ebenso viele der Meinung, dass es sinnvoll wäre, wenn alle Menschen englisch sprechen und verstehen könnten. Und meinen das durchaus positiv! Wenn ich dann darauf aufmerksam mache, dass wohl noch mehr Menschen chinesisch sprechen als englisch und daher chinesisch ja eigentlich......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Blick-Deutsch greift nun auch auf den Tagesanzeiger über

 

Umwinden.jpg

 

Leider half mir auch der Duden nicht weiter. Heisst das Verb nun "umgewinden" oder "umwinden" (da stellt sich die Frage, mit was hat der Sturm den Baum umwunden (umgewunden, umgewindet ...?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Tagi-Blog zum Thema

Wider den «Deppen-Apostroph» und anderen sprachlichen Unsinn

 

Zitat

Aber wie halten wir es nun mit dem Englischen? Kein Fremdwort, auch kein englischer Ausdruck, ist per se (das ist wiederum ein Latinismus), also an sich schlecht. Viele sind unumgänglich, weil es kein entsprechendes deutsches Wort gibt oder eine Verdeutschung umständlich bis lächerlich wäre. Oder weil sich der englische Terminus in breiten Kreisen durchgesetzt hat: «Hardware» wäre so ein Fall. Andere sind verzichtbar, werden aber benutzt, weil der Sprecher als smarter Zeitgenosse dastehen will, der sich in unserer anglisierten Welt auskennt: «performance» zum Beispiel

 

Da passt doch diese Ueberschrift (Ebenfalls Tagi) gut zum Thema

#MacronGate: Die Geschichte einer gefakten Nachricht

Hoffen wir doch, dass diese gefäschten Nachrichten bald gedeleted werden.

 

und heute Abend schon den Sunset genossen?

Windkraftlobby fürchtet die Sunset-Klausel

 

Und zum Abschluss des Tages haut der "Bllick am Abend" noch einen drauf

Busen-Céline macht den Masturbachelor

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tagi_einkriegen.jpg

(Tagi)

 

Reinkriegen gemäss Duden ein umgangssprachlicher Begriff. Ich nehme an, ich war zu lange nicht mehr in der Schweiz.

Vielleicht bin ich da nicht allein und übersetze dies gerne in mein Deutsch

Trump kann sich in China vor Freude kaum fassen

(he can hardly contain himself with joy)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
    • 27 Posts
    • 6517 Views
    • 15 Posts
    • 5505 Views
    • 1 Posts
    • 762 Views

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • Wir beginnen mit einer "politischen" Verwerfung und die wird wie immer kurze Beine haben.Bei den gezeigten Chart zu den letzen Shutdown`s befanden wir uns in 2 von 3 Fällen bereits in der Korrektur und sollte vor einer Entscheidung berücksichtigt werden.

      Aber mal zurück zum DAX:

      Weekly:

      Das Harami wurde gekontert und hat eine grüne Kerze hinterlassen in der Nähe des ATH`s und ist mal richtig gegen meine Einschätzung gelaufen im Bezug auf den letzten Wochenausblick,aber mein Obermaat bei der Marine sagte stehts "Irgendwas ist ja immer".Brechen wir das ATH stehen 13610-30 mal als erstes an und anschliessend noch der Bereich 13850.Ob es die 14000 bleibt erstmal offen,da wir im Bereich 13900-930 auf eine starke Widerstandslinie treffen und die sollte erstmal brechen.Nach unten sollte der Bereich um die 13300-50 erstmal halt geben und die 13200 das Wochentief markieren.

      Daily:

      Hinterlässt ein Marobuzo zum TS und zeigt eine weitere Fortsetzung des Trends,aber mal auf Montag wegen der "Verwerfung" warten.Anfänglich werden wir sicher erstmal Punkte abgeben und wir sollten gleichzeitig mal die Bereiche 13390/340/310/250/200 im Auge behalten,da diese gute Einstiege zur Trendfortsetzung bieten.Ziele nach oben wie bereits erwähnt sind 13600-30 als erst Haltestelle und anschliessend die 13850.Trendbruch und erste böse Vorzeichen für ein Anlaufen der Unterkante der Wedge kommen erst mit Bruch des Wochentiefs unter 13130.Mit Zielen unterhalb zu rechnen,bevor der Bruch da macht schlichtweg keinen Sinn.

      Falls wir bei 13390 bereits stehen bleiben kann man das alles als "Sturm im Wasserglas" abhacken und weiter die Longwelle reiten.Das BB macht drum schon die Pforten auf und den Weg nach oben frei. 

      GT

      Chester  
    • Aus den Tagesprofilen haben wir im grünen Bereich das dünnste Profil. Do und Fr wurde jeweils ein Gap geöffnet, welche noch offen sind. Bleibt es bullisch, sollten diese noch eine Weile offen bleiben.  
    • Damit ist es Zeit für ein neues Profil nach oben. Wir haben einen sehr breiten dünnen Bereich, irgendwo darin sollte er wieder nach oben drehen, wenn er nicht gleich direkt weiter zieht. Zurück zum VPOC sollte er nun nicht mehr, sonst wäre die Initialzündung bereits wieder verpufft.  
    • Nach oben ausgebrochen und bereits im Bereich des alten ATH  
    • CoinMetro bietet aktuell für 24 Stunden einen Bonus Flash Sale an, wo man noch einmal für 11cents/Coin zuschlagen kann. Danach zum Main Token Sale/Plattformstart wird der Coin dann bereits für 15 cents, also +136% ROI gehandelt werden: https://go.coinmetro.com/?refId=5a4383926c7ad52c9df5999a
Swissforums AG
×