Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 8 Minuten, donblanco sagte:

Sollten die Transaktionszeiten in den Bereich von wenigen Sekunden fallen und die Kosten attraktiv niedrig, dann werden sehr viele Geschäfte drauf einsteigen.

So oder so kristallisiert sich heraus, dass die Kryptos einen Boom sondergleichen erleben.

Auch wenn sie nach jetziger Einschätzung schon stark gestiegen sind - Wir stehen noch ganz am Anfang.

 

Kein Staat wird sich das Privileg nehmen lassen, alleiniger Schöpfer gesetzlichen Zahlungsmittels zu sein. Zudem muss für den Staat gesetzliches Zahlungsmittel in unbeschränkter Menge zur Verfügung stehen. Deshalb wurde der Goldstandard abgeschafft. Und nun kommen die Krypto-Nerds wieder mit der selben Idee. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, donblanco sagte:

Wenn Du eine Private Wallet einrichtest, mit den Passworten etc. dann spielt das einzelne Gerät keine Rolle mehr.

 

Danke Don für deinen Input! Ich habe meine Bitcoins mal auf einem Zettel gesichert und diesen dann unter die Matraze gelegt :cheers:

 

Es schläft sich weicher als auf Gold und man muss auch keine Angst haben, dass bei hoher Luftfeuchtigkeit plötzlich etwas anfängt zu spriessen wie bei Tulpenzwiebeln. Die Stromrechnung bleibt ebenfalls niedrig.

 

privat.jpg

bearbeitet von Gluxi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Denne sagte:

Ich bin ja kein Chartist, aber wenn ich einen Blasenchart zeichnen müsste, würde er etwa so aussehen:

 

Das ist wohl bei Bitcoin erst der Anfang, Da Leute wie ich die Bitcoins in herunterfallenden Handys verlieren und es eine Obergrenze gibt, wird der Wert weiter steigen.

 

Sogar der Billi ist ein Fanboy: 

 

 

 

 

Übrigens, ich würde eine Blase so zeichnen:

 

ac1.png

 

oder so:

 

Components_of_US_Money_supply.svg.png

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Gluxi sagte:

Das ist wohl bei Bitcoin erst der Anfang, Da Leute wie ich die Bitcoins in herunterfallenden Handys verlieren und es eine Obergrenze gibt, wird der Wert weiter steigen.

 

Wie gesagt, Bitcoins sind ein gut vermarktetes Spekulationsobjekt aber kein Geld, jedenfalls nicht mehr als beispielsweise Cumuluspunkte. Aber hey..Spekulation ist ok!

 

vor 5 Stunden, Gluxi sagte:

 

Sogar der Billi ist ein Fanboy: 

 

 

Jaja das ist eben das, was mich nervt. Der Ami muss gleich eine Religion draus machen und der Welt das Evangelium predigen. Wobei es in diesem Fall natürlich zur Marketingstrategie gehört, um die Blase erst so richtig aufzupumpen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Denne sagte:

Wie gesagt, Bitcoins sind ein gut vermarktetes Spekulationsobjekt aber kein Geld

 

Kein Geld, einverstanden. Bitcoin haben aber denselben Zweck wie Geld.

Oft vergessen geht, dass Bitcoin nur eine (vermutlich die erste) auf Blockchain  basierte Anwendung ist. Zukünfitge Anwendungen (Apps falls ihr wollt) könnten im Gegensatz zu Bitcoin auch auf bestimmte User beschränkt sein. Beispiel: Wahlsystem nür für Stimmberechtigte, Lagerbuchhaltung für Firma etc.

Ich finde, diese Etnwicklungen dürfen wir nicht unterschätzen und es werden auch hier einige Jobs verloren gehen. Bezahlungssystem à la Bitcoin werden viele sog. Intermediäre (Banken, Broker) überflüssig machen.

Wie schon bei der Diskussion Bargeld versus Kartengeld wird in diesem Zusammenhang die Befürchtung betr. der Abhängigkeit vom Internet laut.

Die heutigen Menschen haben sich daran gewöhnt, dass bei der Infrastruktur Strom und Wasser praktisch garantiert sind. Dies realisiert man erst richtig, wenn die Versorgung mal ein Problem wird. Wir werden nicht darum herum kommen, die Versorgung mit Internet als ebenso (na ja, im Fall von Wasser fast so) wichtig einzustufen. Das grosse Problem dürfte sein, dass das Netz praktisch nur global funktioniert (im Gegensatz zu Strom und Wasser). Das heisst, dass im Falle einer kriegerischen Auseinandersetzung das Internet ausfallen könnte. Da gibt es keine Notvorrat-Empfehlung des Bundes.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.7.2017 at 16:16 , Meerkat sagte:

Ich finde, diese Etnwicklungen dürfen wir nicht unterschätzen und es werden auch hier einige Jobs verloren gehen. Bezahlungssystem à la Bitcoin werden viele sog. Intermediäre (Banken, Broker) überflüssig machen.

 

Damit bin ich absolut einverstanden. Die Blockchain als Technologie scheint ein grosser digitaler Evolutionssprung  zu sein, der (hoffentlich) die Gebührenparasiten aus dem Markt kegelt. Und vermutlich meint Bill Gates eben die Technologie, die unaufhaltsam sei, nicht den Bitcoin:

 

"Banking is necessary, banks are not"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.7.2017 at 22:11 , donblanco sagte:

Wenn Du eine Private Wallet einrichtest, mit den Passworten etc. dann spielt das einzelne Gerät keine Rolle mehr.

Schon wegen des Risikos des bitfork am 1. August solltest Du das unbedingt einrichten

Nach dem SegWit werden die User vermutlich den Weg bestimmen.

 

Ich mache nicht viel mit btc, habe bisher nu ein einfaches bitcoin.de-Konto.

Und da lasse ich die btc auch, ... zum zwischenzeitlichen Mitzocken am Krypto-Spieltisch oder bis ich btc immmer mal wieder für Transaktionen nutze.

Besteht dabei ein definierbares Risiko?

... Brauche ich eine Private Wallet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 4 Minuten, dodo sagte:

... Brauche ich eine Private Wallet?

 

Empfohlen werden solche Online-Wallets eigentlich nur für kurzzeitiges Aufbewahren/Zwischenlagern. 

 

Das Risiko liegt darin, dass Bitcoin.de gehackt werden könnte oder sie aus was für Gründen auch immer die Bitcoins verlieren könnten. Mt. Gox ist diesbezüglich wohl der populärste Vorfall, Da wurden ein paar 100'000 Bitcoins gestohlen. 

 

Das fand ich noch "lustig" bei Mt. Cox: "Am 20. März 2014 gab Mt.Gox bekannt, dass 200.000 verloren geglaubte Bitcoins wieder aufgetaucht seien, womit sich der gesamte erlittene Verlust auf 650.000 Bitcoins reduziere."

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitcoin Is Literally Soaring Into Space After Rocket-Like Surge

 

Zitat

Bitcoin has soared more than 50 percent since the start of the month. A plan to move some data off the main network was activated last week in an effort to quicken trade execution and broaden access, helping to fuel the optimism. The price climbed to a record $4,449.90 Tuesday before retreating.

 

Zitat

Blockstream Inc. plans to make the digital ledger underpinning the cryptocurrency accessible via satellite signal so people without Internet access, or in places where bandwidth is expensive, can trade and mine bitcoin. The company also touts the service as additional layer of reliability for bitcoin’s blockchain data in the event of a network disruption.

 

Zitat

The network currently consists of three satellites that cover Africa, Europe, South America, and North America. By the end of 2017, Blockstream said it plans to “reach almost every person on the planet.”

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.8.2017 um 22:41 schrieb Meerkat:

The network currently consists of three satellites that cover Africa, Europe, South America, and North America. By the end of 2017, Blockstream said it plans to “reach almost every person on the planet.”

 

Klassiker. Jeder soll profitieren können (und rasiert werden). War schon in der Südseeblase im 18. Jahrhundert so, als jedermann Aktien der South Sea Company kaufen sollte und es natürlich auch tat.

South-Sea-Stock-graph-620x445.png

 

Ich schätze, wir befinden uns im Frühling 1720.

bearbeitet von Denne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 3 Posts
    • 1414 Views

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    •   Klassiker. Jeder soll profitieren können (und rasiert werden). War schon in der Südseeblase im 18. Jahrhundert so, als jedermann Aktien der South Sea Company kaufen sollte und es natürlich auch tat.   Ich schätze, wir befinden uns im Frühling 1720.
    •   Bärenfalle hatten wir,  jetzt kommt die "greed"-Phase:        
    • Jep! ... Mein NQ-Trade gestern ist auch nicht mehr aufgegangen. Aber es ist genau das, was Du erwähnst:
      Man kann sein SL rasch & sinnvoll nachziehen, so dass immer noch ein paar Ticks hängen bleiben oder es zumindest eine Nullnummer wird.
    • Eigentlich beginnt jetzt ja die Edelmetallsaison, wäre eine gute Gelegenheit um etwas Grün in die tiefroten Positionen zu bringen. Trotzdem zögere ich noch, in den Charts ist kein Saisonbeginn auszumachen. Fällt die Saison dieses Jahr etwa aus? Das wäre nicht das erste Mal.   Wo sind eigentlich MF und Ramschi? Sind die im "anderen" Forum? Dort geht seit einer Weile mein Login gar nicht mehr.   Gruss dermitdemgoldlogofritze
    • Im Moment ein etwas zwiespältiges Bild, es hat sich noch kein Boden gebildet, der kurzfristige Trend ist abwärts.   Ab nächstem Monat wird LOGN im SLI geführt werden, das müsste doch eigentlich kurstreibend sein, weil da verschiedenste ETFs kaufen müssen.   Anderseits sehe ich bei Swissquote unter den Managementtransaktionen, dass da einiges verkauft wurde und der Cash-Guru erzählt, dass in den USA Logitech heftig leerverkauft wird.   Also: Seitenlinie, im Moment gibt es genügend andere attraktive Titel.   Aktuell: 34.00   Gruss fritz
×