Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 7 Stunden schrieb fritz:

hast du das nicht beim Stand von 4000 auch schon geschrieben?

 

Du hast natürlich Recht. Ich schrieb bei 4000 aber auch:

 

Zitat

Sollte es das schon gewesen sein, wäre ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht.

 

 

vor 7 Stunden schrieb fritz:

Unterdessen hätte man damit schön Kohle machen können.

 

Ja klar. Was hat Dich davon abgehalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Risiko war mir zu gross. Ich habe nur zwei Mal kurzfristig mitgemacht, ein Mal 8% in zwei Tagen ein Mal 3% in einem Tag. Das werde ich auch weiterhin so machen.

 

Falls ich so eine (un-)anständige Summe zusammenkriege, werde ich vielleicht den Gewinn auch mal eine Weile liegenlassen, aber nur den Gewinn.

 

Gruss

btc-frz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt wird es spannend

Hedge Funds Prepare to Trade Against Bitcoin

Zitat

The planned introduction of bitcoin futures contracts at CME Group Inc., Cboe Global Markets Inc. and Nasdaq Inc. will make it much easier to bet on a decline. Hedge funds, which have largely stayed on the sidelines, are waiting for the Chicago Mercantile Exchange’s futures market to open for a fresh opportunity to bet against the cryptocurrency, according to more than a half dozen people trading the assets.

Zitat

“Having this instrument that makes it easier to short might keep the bitcoin price a little closer to reality.”

 

So wie ich das verstehe, sind  die Underlying nicht Bitcoin selbst, sondern ein Index auf diese.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://bazonline.ch/wirtschaft/geld/hacker-erbeuten-fast-70-millionen-dollar-in-bitcoins/story/14035857

 

Hups, sollten nicht ALLE Transaktionen nachvollziehbar und sogar rückabwickelbar sein......... Da besteht scheinbar eine gewaltige Sicherheitslücke. Sind nicht ALLE Coins unverwechselbar mit dem Besitzer verbunden bis auf regulärem Weg eine Transaktion stattgefunden hat.........

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb CrashGuru:

https://bazonline.ch/wirtschaft/geld/hacker-erbeuten-fast-70-millionen-dollar-in-bitcoins/story/14035857

 

Hups, sollten nicht ALLE Transaktionen nachvollziehbar und sogar rückabwickelbar sein......... Da besteht scheinbar eine gewaltige Sicherheitslücke. Sind nicht ALLE Coins unverwechselbar mit dem Besitzer verbunden bis auf regulärem Weg eine Transaktion stattgefunden hat.........

 

 

 

Nachvollziehbar schon, aber nicht Rückabwickelbar. Dafür fehlt bei Bitcoin eine Kontrollinstanz, welche solche Fälle Regeln könnte. Je nachdem wen man Fragt, ist dies ein Vor- oder Nachteil von Bitcoin.

 

Aber hier ist das Problem, dass die Bitcoins in einer Online-Börse gelagert wurden. Die hatte offenbar ein Sicherheitsloch, was kein Fehler an Bitcoin selber ist. Wenn deine Bank vergisst abzuschliessen und der Safe wird geplündert, dann hat das  entwendete Gold deshalb auch keine Sicherheitslücke. :rolling:

 

Online-Börsen sollte man deshalb nur kurzfristig zum Transferieren benutzen, um ein solches Risiko zu minimieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitcoin-Ausschläge werden heftiger - Kurz vor Start von Futures an US-Börsen

(Meldung ergänzt)

 

Hongkong/Zürich (awp) - Kurz vor dem Start von Terminkontrakten an grossen US-Marktplätzen auf die Digitalwährung Bitcoin steigt die Nervosität am Mark. Zudem traten einmal mehr die technischen Probleme beim Handel mit Kryptowährungen offen zu Tage. Der Bitcoin notiert derweil bereits an den meisten Handelsplätzen klar über 16'000 USD.

 

Auf dem Handelsplatz Coinbase kletterte der Bitcoin am Donnerstagabend innerhalb von 90 Minuten erst von 16'000 USD auf fast 20'000 USD, um dann die Gewinne abzugeben. Zeitweise konnte über Coinbase nicht gehandelt werden, auch andere Marktbetreiber berichteten von Schwierigkeiten und zunehmenden Attacken von Hackern.

 

EXTREME UNTERSCHIEDE AN BÖRSEN

 

Die hohen Ausschläge waren nicht bei allen Handelsplätzen zu sehen - auch ein Zeichen dafür, dass es in der kommenden Woche bei den verschiedenen Bitcoin-Märkten mit dem Start von Futures an etablierten Börsen wie der CBOE oder Chicago Mercantile Exchange (CME) weiter zu Marktverwerfungen kommen dürfte.

 

Immer extremer werden auch die Preisunterschiede zwischen den einzelnen Handelsplätzen. So kostete ein Bitcoin am Morgen auf der europäischen Börse Bitstamp 16'040 USD und damit immer noch rund 60 Prozent mehr als vor einer Woche. In Südkorea, wo die Internet-Währung besonders starken Anklang findet, notiert die Internet-Währung dagegen zur gleichen Zeit an diversen Handelsplätzen bereits bei mehr als 20'000 USD.

 

BITCOIN-FUTURES

 

Vergangenen Freitag hatte die US-Behörde CFTC grünes Licht für Bitcoin-Futures gegeben. Die US-Börse CBOE will Ende der Woche den ersten Bitcoin-Future in den Handel bringen, eine Woche später will die Chicago Mercantile Exchange (CME) folgen. Mit den Future-Kontrakten werden Rohstoffe oder Finanzprodukte zu einem vorab festgelegten Preis zu einem bestimmten künftigen Zeitpunkt gehandelt. Dadurch können sich Käufer und Verkäufer gegen Preisschwankungen absichern. Es sind aber auch Spekulationen auf Kursentwicklungen möglich - auch auf einen Wertverfall.

 

Zu Jahresbeginn stand der Wert des Bitcoin noch bei 1000 Dollar. Seither befindet er sich auf einer rasanten Rekordjagd, die sich in den vergangenen Monaten zunehmend beschleunigt hat und mit teils hohen Kursschwankungen einhergeht. Notenbanker warnen vor der Unberechenbarkeit der Digitalwährung. Zuletzt bezeichnete zudem der Chef des nordeuropäischen Bankkonzerns Nordea, Casper von Koskull, den Bitcoin als "absurde" Konstruktion, die jeder Logik widerspreche./zb/stk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb plenaspei:

 

Statt Lotto spielen?

 

Natürlich. Tun doch beide Seiten. Kein Mensch kann mit Bitcoin etwas Vernünftiges anfangen, ausser damit zu spekulieren. 

bearbeitet von Denne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es jetzt mal zu einem kleinen Absturz kommt, könnten die Gewinnmitnahmen gewaltig sein, und alles zusammenbrechen lassen. Wobei viele der Investierten ihren Einsatz wohl schon lange im Trockenen haben.

 

Nehmen wir mal an, einer hat beim Kurs von 1000 1000 Stutz eingesetzt und bei Kursen von 4000 und 8000 jeweils einen Tausender abgezogen, dann hätte er bereits 100% Gewinn im Trockenen und immer noch einen Gegenwert von über 10'000 in BTC.Und sobald man den Einsatz zurück hat, kann man auch besser schlafen.

 

Es bleibt spannend.

 

Aktuell: 16'201

 

Gruss

fritz

bearbeitet von fritz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reinspaziert ... wer will denn noch Lotto oder Bingo spielen

 

Swiss Banks Say Bitcoin’s Best Days Are Still Ahead

 

Zitat

Switzerland’s Vontobel Holding AG and Falcon Private Bank, both of which offer their clients ways to speculate on bitcoin, say the cryptocurrency’s best days are ahead of it.

 

Ja wenn die das sagen ... Marketing pur.

Nach Uhrenindustrie die Kryptoindustrie

 

Zitat

Switzerland is establishing itself as something of a digital-currency hub. The Ethereum Foundation, which is behind the second-biggest cryptocurrency, is incorporated in the country, while the city of Zug last year piloted a project where users of government services were able to pay in bitcoin.

 

Käse, Uhren, Schokolade, Alpen, Kryptowährungen ...   I'm loving it.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BITCOIN...vonJFD: Nur zur Info

Sehr geehrte Händler, Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir den Bitcoin-Handel (BTC / USD- und BTC / EUR-Symbole) aufgrund der extremen Volatilität an den Märkten, der sehr dünnen Liquidität und der Tatsache, dass viele Liquiditätsanbieter ihre Liquidität vom Markt genommen haben, vollständig eingestellt haben. Wir haben diese Maßnahme ergriffen, um unsere Kunden vor hohen Spreads und extremen Slippage aufgrund dieser unregelmäßigen Marktbedingungen zu schützen. Da Kryptowährungen ein junger und unreifer Markt sind, ohne professionelle Marktbeteiligung, wo Standardverfahren nicht anwendbar sind, sehen wir ein unbegrenztes Risiko für die Aufwärts- und Abwärtsseite, weshalb wir diese Maßnahme vorübergehend ergriffen haben. Wir hoffen, den Bitcoin-CFD-Handel wieder aufzunehmen und werden die Situation nächste Woche überprüfen, sobald die Chicago Board Options Exchange (CBOE) den Handel auf Bitcoin-Futures startet, und wieder nach dem 18. Dezember, sobald die Chicago Mercantile Exchange (CME) auch Futures auf gibt Bitcoins. Wir werden in Kontakt bleiben, wenn sich die Situation ändert. In der Zwischenzeit wünschen wir Ihnen eine angenehme Erfahrung, während Sie den Rest der vielen Instrumente, die JFD anbietet, handeln. Wie immer, sollten Sie irgendwelche Fragen haben, unser mehrsprachiger, freundlicher Kundendienst ist bereit, Ihnen 24/5 zu helfen. Freundliche Grüße,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Meerkat:

Käse, Uhren, Schokolade, Alpen, Kryptowährungen ...   I'm loving it.

 

Switzerland 5 Cs: cheese, chocolate, clocks, cryptocurrencies and the chase of Heidi. ;-)

bearbeitet von cerberus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Meerkat:

Switzerland is establishing itself as something of a digital-currency hub. The Ethereum Foundation, which is behind the second-biggest cryptocurrency, is incorporated in the country, while the city of Zug last year piloted a project where users of government services were able to pay in bitcoin.

 

Wer vor einem Jahr bei der Stadt Zug einen Heimatschein  (CHF 30) bezogen hat, hat nach heutigem Kurs 600 Franken dafür bezahlt. DAS nenn' ich Deflation!

 

Ich gehe schwer davon aus, dass  die viele Kryptomillionäre in Zug ihre eigenen Niederlassungsbewilligungen in popligen Schweizer Franken bezahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit Gestern 6 P.M. in Chicago kann man an der CBOE Bitocoin Futures Handeln.

Den Kurs für den Januar Contract sieht man hier für die dies interessiert: http://www.cboe.com/delayedquote/advanced-charts?ticker=XBT%2fF8

Interessant ist, dass der Kurs des Futures deutlich über dem aktuellen Bitcoin Kurs liegt.

Aktuell ca 18000 vs 16500

 

Nächstes Wochenende kommt der Bitcoin Future der CME

bearbeitet von keinplan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 4 Posts
    • 1745 Views

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • Ja, Tote lächeln meistens - und das unabhängig vom Kontostand...   Wenn du vor sieben Jahren Silber gekauft hast (so wie fritz ), dann bist du jetzt bei etwa minus 50%, wenn du damals Bitcoin gekauft hättest, dann hättest du jetzt das DREIHUNDERTZWANZIGTAUSENDFACHE davon.   Du glaubst doch nicht, dass du noch erleben wirst, wie Silber diesen Rückstand wettmachen wird?   Gruss silberfritze
    • nach dem Optionverfall  könnte es nun wieder aufwärts gehen.   The Analyst MKM Partners' Rob Sanderson maintains a Buy rating on Alibaba's stock with an unchanged $220 price target.
    • heute Options Verfall !   Habe 1. Posi KO C zugekauft 2. Posi etwas tiefer limitiert.
    • Für mich ebenfalls zu teuer. Aber wenn man sich nicht mit Finanzen beschäftigen will, ist das sicher eine der günstigsten CH-Möglichkeiten.  
    • ... Also nach meiner bisherigen Kurzrecherche, gilt da tatsächlich eine Steuerfreiheit im Schenkungsfall an Nachkommen.   Dann sollte unserem Projekt nun nichts mehr im Wege stehen und ich werde ein Unterkonto bei IB eröffnen.   Wir haben uns auf 150 p.m. / 1800 p.a. geeinigt pro Kind. In einer 6%-Erwartung würde daraus nach 18 Jahren ein Aktienkapital von roundabout 60k zusammen gekommen sein.   Die sind bei üblicher Inflationsrate dann wahrscheinlich nur noch irgendetwas um die 40k nach heutigem Bewertungsstand. Reicht als Start ins Leben aber auch.   Dann bleiben immer noch einige Optionen:   - Platt machen und für Sinnvolles nutzen (Studium etc.) - Stehen lassen (bei 4% Divi gibt es ein monatliches TAschengeld von 200,-) - Oder sogar weiter besparen   Das Gute bei der Sache ebenso:   Überschrieben ist vorerst schon einmal nichts.
      Und man kann sich in Ruhe anschauen, wie Sohnemann / Töchterlein so ticken um das 18. Lebensjahr herum. ... Und dann immer noch entscheiden, ob man gänzlich übertragt - oder vielleicht doch noch lieber selbst die Finger auf dem Kapital hält und es nur zweckgerichtet herausgibt. (Wenn der Bengel nach mir kommt, wäre es grob fahrlässig, ihm mit 18 so etwas zu überschreiben )          
×