Jump to content

Empfohlene Beiträge

Am ‎23‎.‎08‎.‎2017 um 17:22 schrieb Gluxi:
Am ‎02‎.‎08‎.‎2017 um 08:27 schrieb theDon:

Das Monatsziel von +100 Punkten/PIPS pro Lot wurde heute Morgen erreicht. In der Folge ruhen jetzt alle HS bis zum 31. August. 

 

 

Ich verstehe die Überlegung nicht hinter dieser Strategie. Die Reissleine zu ziehen bei einem gewissen Verlust pro Monat würde ich verstehen, aber warum den Gewinn deckeln? Tut mir leid, wenn das eine dumme Frage ist :?

 

Jep, das hat mich auch etwas irritiert. Aber wer weiss, je nach Strategie könnte auch sowas Sinn machen!?

 

@theDon

Du lässt jetzt laufen und schaltest nicht mehr ab, wenn ich dich richtig verstanden habe?

 

Am ‎24‎.‎08‎.‎2017 um 09:16 schrieb theDon:

Danke für den Hinweis ... das macht überhaupt keinen Sinn. Also werde ich die Systeme einfach nach dem Start laufen lassen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurzes update:

Seit 01.09 waren die Algos wieder aktiv am Markt, doch über Nacht ist ein Programm abgestürzt. Das wäre weiter nicht so schlimm, aber eine Hedgeposition wurde nicht geschlossen und lief weiter. Ich habe es heute früh gesehen und manuell geschlossen. Ich muss die Ursache für dieses Fehlverhalten herausfinden und den Code fixen. Bis dahin -> kein Trading.

 

Im Monat September haben die Algos folgendes Ergebnis erzielt:

 

07.09.PNG

bearbeitet von theDon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LL2: Jeder Markt / Finanzinstrument hat seine eigene Regeln. Man muss für sich selber und natürlich auch für die Programmierung herausfinden, in welchem Zeitfenster (1, 3, 5, 15, 60min) man am profitabelsten handelt und natürlich zu welcher Uhrzeit. Ich handle die Märkte nur noch innerhalb der offiziellen Kassa Zeiten - also für den Dax bspw. zwischen 9 - 18. Die Vorteile liegen auf der Hand -> gutes Volumen bid/ask und geringer Spread. Gleiches für EURUSD - Start nach Ende der Asien Session und Schluss bei Start der  US Session.  

 

Abschliessend noch eine Warnung an alle die mit dem Gedanken spielen, auf Tick oder 1sec Basis handeln zu wollen. Ich habe noch niemanden - wirklich niemanden kennengelernt, der damit langfristig Geld verdient hat. Die simulierten Backtests mögen noch so schön aussehen, live können die Ergebnisse meiner Meinung nach nicht erziehlt werden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer Ideen für seine Trading Strategie sucht, dem empfehle ich mal die Foren der Algo-Trader Programmierer durchzulesen. Es hat manchmal wirklich interessante Handelsansätze darunter, die es Wert sind, näher betrachtet zu werden.

 

Hier auszugsweise zwei Links (ProRealtime und MetaTrader).

https://www.prorealcode.com/

https://www.mql5.com/en/forum

 

Insights zu meinen Handelssystem werde ich zu gegebener Zeit geben ... zuerst müssen sie sich im Markt bewähren :-) 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb theDon:

Im Monat September haben die Algos folgendes Ergebnis erzielt

 

Top :ok:

Handelt es sich hier um das effektive Resultat oder um die Daten aus dem Backtest vom entsprechenden Zeitraum?

 

vor 3 Stunden schrieb theDon:

Ich handle die Märkte nur noch innerhalb der offiziellen Kassa Zeiten - also für den Dax bspw. zwischen 9 - 18.

 

Mach ich auch so mit den Algos! Nehme aber trotzdem gerne den 24h Kassa als gehandeltes Instrument -> Vorteil weniger Opening-Gaps (nur WE) und somit ziehen die Stops auch neben den offiziellen Handelszeiten -> geringeres Risiko. Entry wird einfach beschränkt auf die offizielle Handelszeit im Code.

 

vor 3 Stunden schrieb theDon:

Insights zu meinen Handelssystem werde ich zu gegebener Zeit geben ... zuerst müssen sie sich im Markt bewähren :-) 

 

Da freu ich mich drauf. So ist es für mich halt nur eine Blackbox dessen Resultate du hier postest. Du machst dies aber sehr offen, weshalb ich auch so schon interessant finde. Danke dafür. Richtig interessant wird es für mich, wenn du ein paar Insights bekannt gibst.

 

Habe auch Geduld :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Cello

 

"I really trade" - also echtes Geld, schöne Backtests findest Du zu genüge in den beiden Foren die ich hier geposted hatte. Schön zu lesen, dass du auch Algos am laufen hast. Ich denke, wir sollten uns mal austauschen - du hast sicher auch den einen oder anderen Stolperstein gehabt. 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎08‎.‎09‎.‎2017 um 08:00 schrieb theDon:

"I really trade" - also echtes Geld

 

Daran habe ich nicht gezweifelt. Ich habe eher gemeint, ob du ev. den Report einfach aus einem Backtest erstellt hast. Aber in dem Fall nicht. Habe schon länger nicht mehr mit Pro Realtime rumhantiert.

 

Am ‎08‎.‎09‎.‎2017 um 08:00 schrieb theDon:

Schön zu lesen, dass du auch Algos am laufen hast. Ich denke, wir sollten uns mal austauschen

 

Gerne :ok:

 

Am ‎08‎.‎09‎.‎2017 um 08:00 schrieb theDon:

du hast sicher auch den einen oder anderen Stolperstein gehabt.

 

Klaro, das gehört immer dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Cello - sorry für die späte Antwort ... hatte viel um die Ohren und war auch noch im Ausland tätig.

 

Also, die Ergebnisse der letzten Monate im Überblick (September, Oktober, November und Dezember Stand gestern Abend):

 

 

2017-09.PNG

2017-10.PNG

2017-11.PNG

2017-12.PNG

bearbeitet von theDon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die vergangenen Wochen genutzt, um den geschriebenen Code zu reviewen und einige Optimierungen vorzunehmen:

 

1. Saisonalität anhand historischer Daten ist mitberücksichtigt

2. Lotsize in Abhängigkeit des erwirtschafteten Gewinnes (Re-Invest) 

3. TP & SL für jeden Trade

4. Portierbarkeit auf andere Finanzinstrumente

 

Die Resultate aus dem Backtest sehen super aus. Fragt sich, wie sich der Code im Echtzeithandel anstellt.

 

Los geht es im Januar mit dem USD/JPY Währungspaar.

 

EUR/USD, DAX alle noch in Warteraum ... will erst USD/JPY Ergebnisse abwarten ...

 

UPDATE FOLGT!

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

UPDATE:

USD/JPY durch EUR/USD ersetzt und zusätzlich zwei DAX Systeme aufgeschaltet.

Grund für die Anpassung ist, dass ich während den CH Bürozeiten die Systeme beobachten möchte. Dies ist mit JPY nicht möglich.

 

Kurzbeschrieb der Systeme:

EURUSD: orientiert sich an Pivot und handelt breaks

DAX1: analog EURUSD

DAX2: Trendfolgend unter Berücksichtigung der relevanten Widerstände/Supportmarken

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • Ausbruch ist erfolgt, wurde aber gleich wieder abverkauft. Darauf hingedeutet hat die Aktion in den ersten 15 min, als der erste Anstieg auch gleich wieder verkauft wurde. Nun sind wir wieder zurück in der unteren Support-Zone. Damit ist wieder einiges offen, auch nach unten. Unter dem orangen Profile haben wir um die 13100 wieder etwas Support.     Das heutige Profil hat einen P-Shape. Dieser war noch etwas ausgeprägter, als sich der DAX noch über den 13300 befand, zu diesem Zeitpunkt war das Profil unten noch dünner. Das birgt immer die Gefahr, dass es sich beim Anstieg vor allem um Short-Covering gehandelt hat und nicht um neue Geschäfte.  
    • Du hattest wieder mal recht, Plena. Das war wohl ein "Fake Ausbruch" (TM).   Ein paar Gerüchte zu AMS:    
    • Gestern noch 2 Futures Put-Option auf den SPX verkauft.   EW3 FEB18 2,650P   Verfall 16.02.2018 @4.80USD
    • Zurich - RBC Capital Markets geht auf überdurchschnittlich 400 CHF (280)!   schönes Kursziel, und die Rendite liegt bei 5.35% 
    • Hallo Don   Was mir am meisten sorgen bereitet bei diesen Produkten ist die Zwangsliquidierung nach einem fall des SVXY von z.b glaube ich 60 % Down in einem Tag.Oder sehr starker anstieg des VIX. Steht in den Bedingungen des Emittenten drin. Ist zwar nicht Realistisch dann müßte ja der 1 VIX Future  ca 100-150 % in die höhe schiessen. Aber das der VIX je lang unter 10 bleibt oder gar auf 8,95 rutsch hat es auch noch nie gegeben.
Swissforums AG
×