Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Speki

Credit Suisse (CSGN)

Empfohlene Beiträge

Ich zocke auch mit CS. Bin bei 25.04 rein - und weiss echt nicht, ob ich jetzt verkaufen soll, und morgen tiefer rein. Oder ob ich es riskieren soll bis morgen: Vielleicht gibts ja eine Rakete mit Zahlen und Griechen. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, zockt hier niemand auf CS bin ich der einzig Kranke :o

Ich habe MCSGM zu 0.16 drin wenns den nimmt bin ich dabei, sonst nicht!
Bin im Derivatbereich eine Vollnuss und mach da auch nicht's.Heist das, dass der Kurs noch etwas steigen müsste und dann bist Du dabei, aber dann setzt Du auf sinkende Kurs, d.h. Du bist dann short?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich zocke auch mit CS. Bin bei 25.04 rein - und weiss echt nicht, ob ich jetzt verkaufen soll, und morgen tiefer rein. Oder ob ich es riskieren soll bis morgen: Vielleicht gibts ja eine Rakete mit Zahlen und Griechen. :lol:

Habe heute mal ein Portion verkauft, obwohl ich nicht mit rosigen Zahlen rechne behalte ich den Rest. Steigt's morgen habe ich noch einige Eisen im Feuer, fällt's, kaufe ich nach ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

CS Q4: Reinverlust von 637 Mio CHF - Dividende 0,75 (VJ 1,30) CHF

Zürich (awp) - Die Credit Suisse Group (CS) hat im vierten Quartal 2011 einen Konzernverlust von 637 Mio CHF nach einem Gewinn von 683 Mio CHF im Vorquartal erzielt. Für das Gesamtjahr 2011 ergibt sich noch ein Gewinn von 1,95 Mrd CHF nach 5,09 Mrd CHF im Vorjahr. Der Verwaltungsrat schlägt vor diesem Hintergrund eine auf 0,75 CHF von 1,30 CHF gesenkte Dividende pro Aktie vor, wie die Bank am Donnerstag mitteilte.

Die Bank führt den Verlust im vierten Quartal auf negative Auswirkungen von insgesamt 981 Mio CHF infolge von Restrukturierungskosten und Belastungen aufgrund des strategischen Rückzugs aus Geschäftsbereichen und der beschleunigen Reduktion risikogewichteter Aktiven nach Basel III zurück. Die bis Ende 2012 anvisierte Reduktion risikogewichteter Aktiven im Umfang von 80 Mrd CHF werde bereits neun Monate früher, d. h. per Ende des ersten Quartals 2012, erreicht, teilte die Bank weiter mit. Die risikogewichteten Aktiven nach Basel III wurden im Investment Banking im vierten Quartal 2011 um 35 Mrd CHF.

Die Bank verzeichnete im letzten Jahresviertel einen Zufluss von neuen Kundengeldern im Umfang von 0,4 Mrd CHF nach 7,1 Mrd CHF im Vorquartal generiert. Der Bereich Private Banking steuerte dabei Nettoneugelder im Umfang von 7,6 (VQ 9,6) Mrd CHF bei. Im Gesamtjahr belief sich der Zufluss neuer Kundengelder auf 40,9 (VJ +69,0) Mrd CHF. Insgesamt verwaltete die Bank per Ende Dezember Vermögen in der Höhe von 1'229,5 Mrd CHF (Ende September: 1'197 Mrd).

Die Einnahmen sanken im schwierigen vierten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 34% auf 4,47 Mrd CHF. Der Geschäftsaufwand verminderte sich dagegen nur um 6% auf 5,37 Mrd CHF. Die Cost-Income-Ratio betrug 120,1% (VQ 83,6%).

Der Grund für den Rückgang liegt vor allem auch im schwachen Ergebnis der Division Investment Banking begründet, die mit einem auf 1,25 (VQ 2,49) Mrd gesunkenen Ertrag einen Vorsteuerverlust von 1,31 Mrd CHF nach einem Verlust von 190 Mio CHF im Vorquartal verbuchte.

Auch das Private Banking verzeichnete im Quartalsvergleich rückläufige Erträge. Diese sanken auf 2,57 (2,61) Mrd CHF. Der Vorsteuergewinn stieg indes auf 467 (VQ 183) Mio CHF. Die Bruttomarge im Bereich Wealth Management Clients, das zu dieser Division gehört, sank auf 109 Basispunkte nach 114 Bp im Vorquartal.

Das Asset Management erzielte im vierten Quartal einen Gewinn vor Steuern von 87 (92) Mio CHF.

Das von der Bank vorgelegte Ergebnis lag deutlich unter den Erwartungen der Analysten. Diese hatten im Schnitt (AWP-Konsens) mit einem Konzerngewinn für das vierte Quartal von 339 Mio CHF gerechnet. Beim Nettoneugeldzufluss blieb die Bank ebenfalls deutlich hinter den Erwartungen zurück. Die Experten hatten für das vierte Quartal 8,2 Mrd CHF prognostiziert.

CEO Brady Dougan gibt sich den auch nicht zufrieden: "Unser Ergebnis im vierten Quartal 2011 ist enttäuschend", so der Konzernchef. Es spiegle das schwierige Marktumfeld sowie die Auswirkungen der Massnahmen, welche die Bank zur raschen Anpassung des Geschäftsmodells an die neuen Marktbedingungen und die veränderten aufsichtsrechtlichen Bestimmungen getroffen habe.

Die Bank habe Mitte 2011 beschlossen, die Risiken und Kosten deutlich zu reduzieren. Die Anpassung wurde nun gar beschleunigt. Diese beschleunigte Umsetzung der Risikoreduktion, der Ausstieg aus Geschäftsbereichen, die im veränderten regulatorischen Umfeld keine attraktiven Renditemöglichkeiten bieten, und der höhere Aufwand infolge der raschen Realisierung des Kostensenkungsprogramms belasteten das Ergebnis der Bank im vierten Quartal mit 981 Mio CHF, schreibt die Bank am Donnerstag in ihrer Mitteilung zum Ergebnis des vierten Quartals 2011.

Die Bank sei sich des anhaltend ungewissen Markt- und Konjunkturumfelds bewusst. "Gleichzeitig stimmt uns unser guter Start ins Jahr 2012 zuversichtlich", wird CEO Dougan weiter zitiert. Die CS habe die Reduktion risikogewichteter Aktiven beschleunigt und gehe davon aus, dass das ursprünglich für Ende 2012 anvisierte Niveau an risikogewichteten Aktiven bereits per Ende des ersten Quartals 2012 erreicht werde, so Dougan weiter.

Die Umsetzung des Kostensenkungsprogramms in Höhe von 2,0 Mrd CHF bis Ende 2013 verlaufe nach Plan; das Ergebnis der CS dürfte damit ab dem ersten Quartal 2012 die Reduktion der annualisierten Kostenbasis um 1,2 Mrd CHF spiegeln, erklärt der Konzernchef.

Keinen weiteren Rückstellungen wurden im vierten Quartal für den Streit sowie die allfällige Busse mit den US-Steuerbehörden getätigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TB915Kden kriegt mannoch für 1.81Was denkt ihr, guter Preis?

Kann es Dir nicht sagen, handle nur mit Aktien und von denen werde ich heut kaufen.
Guten Morgen Speki, ich überlege mir heute auch einen Einstieg! Was machst du, wenn die Aktie mit massiven Verlusten eröffnet? Kaufst du direkt bei der Eröffnung oder wartest du ein Wenig ab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen Speki, ich überlege mir heute auch einen Einstieg! Was machst du, wenn die Aktie mit massiven Verlusten eröffnet? Kaufst du direkt bei der Eröffnung oder wartest du ein Wenig ab?

So, nun bin ich auch online. Hattte die scheiss Morgensitzung und den schönen Taucher verpasst.Bin aber jetzt mit einer ersten Tranche bei 24.60 rein, weiter werden folgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun bin ich auch online. Hatte die scheiss Morgensitzung und den schönen Taucher verpasst.Bin aber jetzt mit einer ersten Tranche bei 24.60 rein, weitere werden folgen.

Jetzt wo ich Zeit habe, bleibt das Ding an Ort stehen. Richtig ärgerlich :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
    • 19 Posts
    • 3109 Views
    • 22 Posts
    • 5622 Views

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



  • Beiträge

    • Wir beginnen mit einer "politischen" Verwerfung und die wird wie immer kurze Beine haben.Bei den gezeigten Chart zu den letzen Shutdown`s befanden wir uns in 2 von 3 Fällen bereits in der Korrektur und sollte vor einer Entscheidung berücksichtigt werden.

      Aber mal zurück zum DAX:

      Weekly:

      Das Harami wurde gekontert und hat eine grüne Kerze hinterlassen in der Nähe des ATH`s und ist mal richtig gegen meine Einschätzung gelaufen im Bezug auf den letzten Wochenausblick,aber mein Obermaat bei der Marine sagte stehts "Irgendwas ist ja immer".Brechen wir das ATH stehen 13610-30 mal als erstes an und anschliessend noch der Bereich 13850.Ob es die 14000 bleibt erstmal offen,da wir im Bereich 13900-930 auf eine starke Widerstandslinie treffen und die sollte erstmal brechen.Nach unten sollte der Bereich um die 13300-50 erstmal halt geben und die 13200 das Wochentief markieren.

      Daily:

      Hinterlässt ein Marobuzo zum TS und zeigt eine weitere Fortsetzung des Trends,aber mal auf Montag wegen der "Verwerfung" warten.Anfänglich werden wir sicher erstmal Punkte abgeben und wir sollten gleichzeitig mal die Bereiche 13390/340/310/250/200 im Auge behalten,da diese gute Einstiege zur Trendfortsetzung bieten.Ziele nach oben wie bereits erwähnt sind 13600-30 als erst Haltestelle und anschliessend die 13850.Trendbruch und erste böse Vorzeichen für ein Anlaufen der Unterkante der Wedge kommen erst mit Bruch des Wochentiefs unter 13130.Mit Zielen unterhalb zu rechnen,bevor der Bruch da macht schlichtweg keinen Sinn.

      Falls wir bei 13390 bereits stehen bleiben kann man das alles als "Sturm im Wasserglas" abhacken und weiter die Longwelle reiten.Das BB macht drum schon die Pforten auf und den Weg nach oben frei. 

      GT

      Chester  
    • Aus den Tagesprofilen haben wir im grünen Bereich das dünnste Profil. Do und Fr wurde jeweils ein Gap geöffnet, welche noch offen sind. Bleibt es bullisch, sollten diese noch eine Weile offen bleiben.  
    • Damit ist es Zeit für ein neues Profil nach oben. Wir haben einen sehr breiten dünnen Bereich, irgendwo darin sollte er wieder nach oben drehen, wenn er nicht gleich direkt weiter zieht. Zurück zum VPOC sollte er nun nicht mehr, sonst wäre die Initialzündung bereits wieder verpufft.  
    • Nach oben ausgebrochen und bereits im Bereich des alten ATH  
    • CoinMetro bietet aktuell für 24 Stunden einen Bonus Flash Sale an, wo man noch einmal für 11cents/Coin zuschlagen kann. Danach zum Main Token Sale/Plattformstart wird der Coin dann bereits für 15 cents, also +136% ROI gehandelt werden: https://go.coinmetro.com/?refId=5a4383926c7ad52c9df5999a
Swissforums AG
×